Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neue Stoßstange mit Dosengrundierung?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Neue Stoßstange mit Dosengrundierung?

    Hallo zusammen,

    ich bin gerade am Überlegen ob es möglich wäre, meine neue Ford-Stoßstange (Material kenne ich leider nicht, ABS?) mit Spraydose zum Lackieren vorzubereiten? Der Lack wird mit Pistole aufgetragen, klar. Da ich nur Hobbylackierer bin, ist das für einen Lackierer natürlich ein Unding , ich hoffe aber trotzdem, einige Tipps zu bekommen. Wäre diese Grundierung
    http://www.autolack-versandhandel.de...erspay-400-ml/
    als vorbereitende 1. Schicht denkbar? Was sollte danach aufgetragen werden, brauche ich vor dem Auftragen des "Endlackes" noch eine andere Schicht (von was auch immer)? Die Step-by-Step-Anleitung weiter oben habe ich natürlich gelesen: Große Klasse!

    Gruß Bernd

  • #2
    Moin, Bernd.

    Möglich ist das schon.

    Aber wenn Du eine Pistole hast, würde ich ja lieber Material nehmen, dass man damit spritzt.
    Es fängt schon mal mit dem gleichmäßigen Druck an, bei einer großen Stoßstange mit ner Sprühdose

    Gruß

    Holger

    Kommentar


    • #3
      Hallo Holger,

      danke. Käme dann diese Grundierung in Frage?
      http://www.autolack-versandhandel.de...primer-250-ml/
      Die kann ich mit einer 1.4er Düse spritzen...
      Brauch´ ich dann sonst noch was? So wie ich das sehe ist das Zeug spritzfertig und "relativ" unkompliziert zu verarbeiten. Elastifizierer usw. wird ja eh in den Decklack gegeben, da weiß ich schon bescheid drüber Wir haben zwar einen Lackierer im Bekanntenkreis, aber ich will´s selber machen. Bei so einer alten Gurke macht der ein oder andere Staubeinschluß nix, auch wenn ich natürlich bestrebt bin, so sauber wie möglich zu arbeiten.

      Gruß Bernd

      Edit: Link hinzugefügt.

      Kommentar


      • #4
        link

        Das was du da verlinkt hast, war nur ein kunststoffprimer,... du brauchst, so denke ich, einen grundierfüller.der Primer ist nur ein haftvwermittler....

        Mfg Daniel

        Kommentar


        • #5
          Hi Daniel,

          Grundierfüller ist dann also Grundierung und vorbereitende Schicht (so nenn´ ich das jetzt mal) in einem? Ok, dann weiß ich, nach was ich Ausschau halten muß. Am Besten ruf´ ich dort mal an...

          Gruß Bernd

          Kommentar

          Unconfigured Ad Widget

          Einklappen
          Lädt...
          X