Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

EP 100-20 + Acrylfiller oder EP Grundierfiller all the way?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Gut gut, vielen Dank euch beiden, dann bin ich mir endlich endgültig sicher wie ich es machen werde. Hat auch lang genug gedauert
    Gruß Niko

    Kommentar


    • #17
      Passt eigentlich schon nicht mehr ganz zum Thema. Aber extra ein neues Thema starten wollte ich nicht. Ich bin beim Arbeiten am w201 auf paar Probleme gestoßen.
      1. Ich musste, wie zu erwarten, Teile des rechten Schweller ersetzen. Habe dazu ein Reparaturblech passend gemacht. Alles chic soweit. Das Blech ist verzinkt. Mein Problem: Hier komme ich später nicht mehr dran bzw. nur eventuell mit einer Sonde für Fett. Von außen bleibt der geplante Aufbau: EP Grundierfiller, Dichtmasse, 2K Lackaufbau. Aber was mache ich von innen bzw. wie schütze ich dieses Blech? Auch einfach vorher mit EP behandeln? Das wird beim Schweißen ja eh teilweise wegbrennen. Jetzt habe ich gelesen, dass der Rapidprimer als Schweißgrundierung zugelassen ist. Ich habe allerdings keine Ahnung von säurenhaltigen Produkten. Muss der Primer zwingend überlackiert werden oder ist der auch dicht wie ein EP Grund?
      Hier stellt sich mir einfach allgemein die Frage: Womit am besten neue Bleche von innen behandeln, bevor diese eingeschweißt werden?

      2. Ich merke gerade, diese Frage erübrigt sich wenn die erste geklärt ist

      Vielen Dank für eure Geduld.
      Gruß Niko

      Kommentar


      • #18
        EP und Schweißprimer brennen beide weg.
        Der Unterschied ist, dass man auf dem Schweißprimer schweißen kann. Eher beim überlappenden Schweißen interessant, als bei Stoßschweißungen.

        Also EP auf die Rückseite des Blechs und nachher gut versiegeln. Überlappende Bleche mit verdünntem EP fluten und abdichten.

        Kommentar


        • #19
          Alles klar. Bleibt also dabei. Meine Wunderwaffe heißt EP Grundierfiller. Mir war nie klar, dass das offensichtlich so praktiziert wird bei einer Reparatur und man quasi immer ein Problem nach dem Schweißen hat… Hinten einen Radlauf und das Radhaus muss ich teilweise ersetzen. Das ist aber kein Problem. Hier komme ich größtenteils nach dem Schweißen dran. Würde ich eben sauber machen mit nem Vlies und anschließend mit EP pinseln. (Mit einem langen Pinsel komme ich dann komplett rum). Ist dann auch optisch nicht so wichtig weil es eh verkleidet ist.
          Geschützt wird mit Fluid Film Liq. A und anschließend Mike Sanders Fett. Mach ich in der Regel immer in dieser Kombi und hatte damit bis jetzt keine Probleme.
          Gruß Niko

          Kommentar


          • #20
            Lass nur kein FF auf PU Dichtmasse kommen.

            Kommentar


            • #21
              Maaaaaaaan……
              Wieso? Unterwandert FF die Dichtmasse? Dann wäre natürlich die nächste Frage: Womit eine überlappende Schweißung abdichten wenn von innen FF drauf kommt oder was alternativ nutzen?
              Gruß Niko

              Kommentar


              • #22
                FF greift Polyurethan an
                MS Polymer Dichtmassen funktionieren mit FF.

                Kommentar


                • #23
                  Ach jetzt… Hab das PU überlesen. Alles klar, besten Dank, kommt direkt auf meinen Merkzettel.
                  Gruß Niko

                  Kommentar


                  • #24
                    Achja du könntest auch CuSi Löten, dann brennt dir die Verzinkung nicht weg

                    Kommentar


                    • #25
                      Auf keinen Fall. Das fange ich nicht an, habe aber tatsächlich schon mal drüber nachgedacht
                      Gruß Niko

                      Kommentar

                      Unconfigured Ad Widget

                      Einklappen
                      Lädt...
                      X