Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hilfe lackiervorbereitung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hilfe lackiervorbereitung

    Hallo ich bin neu hier und brauche ein paar Informationen.
    Ich möchte meine Motorhaube und Zwei Kotflügel zum Lackierer bringen. Die Vorarbeit möchte ich gerne selber machen. Im netzt stehen aber unterschiedliche Informationen wie da vorgegangen bzw. welche Körnung man benutzen soll. Genauer gesagt :
    Farbe Diamantschwarz Metallic ohne Rost
    Welche Körnung Trocken/ Nass mit und ohne Maschine ?
    Verwirrt mich total. Wann muss ich Füllern?
    welche Körnung bei Spachtel zb Steinschlag?


    Wäre total lieb wenn mir jemand da einfach was zu sagen kann

  • #2
    Spreche das mit dem Lackierer deiner Wahl ab. Wenige Lackierer möchten Vorarbeiten ohne Rücksprache.
    Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
    Francis Picabia 1879-1953

    Kommentar


    • #3
      Danke. Eine Grobe Orientierung wäre trotzdem lieb lg

      Kommentar


      • #4
        Er sagt 800 Nass entschliefen mit der Hand.

        Kommentar


        • #5
          Standox Standotheken.de

          Da werden Grundlagen erklärt.
          Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
          Francis Picabia 1879-1953

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Ozidave Beitrag anzeigen
            Er sagt 800 Nass entschliefen mit der Hand.
            Hat er auch gesagt wie?

            Nur so ergibt schnell Schleifriefen.
            Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
            Francis Picabia 1879-1953

            Kommentar


            • #7
              Ne hat er nicht

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Ozidave Beitrag anzeigen
                Ne hat er nicht
                Sowas bekommt man gezeigt und übt erstmal an Schrott Teilen.

                Frag einige Hobby Lackierer bis das Schleifen von Hand ein Erfolgserlebniss gebracht hat.


                Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
                Francis Picabia 1879-1953

                Kommentar


                • #9
                  Das würde ich an einem alten Kotflügel üben. Die Seite ist gut steht aber nicht ob nass oder Trocken. Hätte einen Schleifer da. Einfach paar Infos wären nett

                  Kommentar


                  • #10
                    Was für einen Schleifer?
                    Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
                    Francis Picabia 1879-1953

                    Kommentar


                    • #11
                      Exzenter von makita und einen mit eckigen Schleifblättern. Einfach ne kurze Info wann was da kann ich mich ans üben begeben

                      Kommentar


                      • #12
                        500er Schleifscheiben Trocken bei 2 mm Hub des Excenter.
                        Das ist ungefähr gleich wie 800er nass. Nur Anschleifen ohne durch zu Schleifen. Für die Ecken wo man nicht mit dem Excenter hinkommt von Hand. Dafür entweder eine schon gebrauchte Schleifscheibe nehmen oder Schleifvlies extra Fine nehmen.

                        Mit Gefühl und wenig Druck.
                        Steinschläge schleift man aus.
                        Zum Vorschleifen dann 280er und das ohne zu verkanten mit den Excenter.


                        Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
                        Francis Picabia 1879-1953

                        Kommentar


                        • #13
                          Vielen Dank

                          Kommentar

                          Unconfigured Ad Widget

                          Einklappen
                          Lädt...
                          X