Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Falsch gemischter Lack ? Bin mir nicht sicher

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Falsch gemischter Lack ? Bin mir nicht sicher

    Folgendes Problem ?

    Habe mir für meine Stoßstange ( unterhalb der Stoßstange, wo man nichts sieht ) einen Lack ( S.Dose) anfertigen lassen ( ist nur für 2 kleine Stellen ).

    Porsche Lack Nr.: 947
    Name: PERLGLANZWEISS METALLIC WHITE PEARL
    Bj. Herstellung : 1985 - 1987

    so die Bezeichnung. Jetzt habe ich eine S.Dose bekommen wo draufsteht:
    POR 947
    PERLMUTT M.
    Rezeptur Geschichte : 07.11.2012

    Nochmals : Rezeptur Geschichte : 07.11.2012 ? Kann das richtig sein ? Der originallack ist von 1985 - 1987. Die REZEPTUR der S.Dose aber von 07.11.2012 ?????
    Ich bin jetzt wirklich ein wenig skeptisch, ob der angegebene Lack auf dem Etikett bzw. ob es auch der richtige Farbton ist, die richtige Rezeptur .


    Kann das stimmen ?

  • #2
    Perlglanz und Perlmutt ist die selbe Bezeichnung für einen Perlmutteffektlack.

    Du weißt das alle Perl .... dreischicht Töne sind. Und ohne den Passenden Vorlack und auf Stoß der Farbton nie passen wird?

    Und ohne eine genaue Reparatur Anleitung die schon in den 80ern per Weiterbildung gezeigt wurde, es schnell in die Hose geht.
    Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
    Francis Picabia 1879-1953

    Kommentar


    • #3
      Hallo Phantom,
      lerne ja noch dazu.. Was ist das für ein " Vorlack " den man dazu bräuchte ? und wo kann man die " reparatur Anleitung " einsehen, gibt es einen Link dazu ?

      Kommentar


      • #4
        Jeder Perlmutt hat seinen Weißen Basisvorlack. Egal welcher Fahrzeughersteller oder Lackhersteller. Der ist in dem Farbcode bzw. der Hersteller kennt diesen. Das Perlmutt selbst ist nur Lasierent.

        Wir haben irgendwo hier einen alten Beitrag oder im Netz bzw. Standox müsste auch eine Anleitung haben.
        Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
        Francis Picabia 1879-1953

        Kommentar


        • #5
          Dann müsste ich mich mal umsehen. Hab beim Hersteller angerufen wegen der Rezeptur Geschichte : 07.11.2012. Das heißt, dass der Hersteller des Lacktones zum 07.11.2012 das letzte mal etwas daran geändert hat, so die Aussage. In diesem Fall ist soweit alles ok. Na ja, kann man ja nicht wissen, wie auch ? Den dazugehörigen " Grundton " in weiß habe ich gleich bestellt. Dann dürfte ja nichts mehr dazu fehlen.

          Kommentar


          • #6
            https://youtu.be/hhd0DMvOVKk

            Hier die Grundtechnik.
            Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
            Francis Picabia 1879-1953

            Kommentar


            • #7
              Vielen Dank für deine Mühe Phantom. jaaa .. den kenn ich schon. Dabei wird aber nicht wirklich erklärt, wieso weshalb. Dass sollte ja eigentlich jedem einleuchten, dass man das auch richtig erklärt. Macht er aber nicht wirklich.

              Kommentar


              • #8
                Ich muss mal am PC Gucken habe vor zig Jahren mal ne Anleitung ....

                Da geh ich aber nicht mehr so oft dran

                Smartphone ist bequemer
                Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
                Francis Picabia 1879-1953

                Kommentar


                • #9
                  So, der Beitrag ist von 2009. Wusste gar nicht das ich schon so lange




                  Reparatur von Mehrschicht Lacken

                  Eine Mehrschicht Lackierung in der Reparatur ist etwas aufwendiger als man glaubt.

                  Als Beispiel möchte Ich die Reparatur einer Perlmutt Lackierung nehmen.

                  Fahrzeug Audi 100 in Perlmutt weiß, Rot opalisierend.
                  (Orginallack vom Werk, gab es in den 90ern)
                  Kotflügel Links Neu zu ersetzen.

                  Den Neuen Kotflügel wie gewohnt bis zum Füller vorbereiten.
                  Von innen mit dem Orginallack Aus spritzen.

                  Die Haube und Fahrertür anpatten.
                  Den Füller geschliffenen und gereinigten Kotflügel anbauen.
                  Fahrzeug Abdecken, so das Haube und Tür mit Lackiert werden können.

                  Die wichtigste Voraussetzung ist dabei den Original Grundlack und Decklack (Farbcode) zu haben, sonst nutzt die ganze Aktion nichts.

                  In der Kabine.
                  Fahrzeug Reinigen, Haube und Tür abdecken.

                  Lackierpistole war zur der Zeit, eine Sata Jet mit einen 1,4er Düsensatz.

                  Den Kotflügel mit Grundlack deckend spritzen, lüften und das Papier und Klebereste von Haube und Tür vorsichtig entfernen.
                  Mit Staubtuch noch mal Reinigen.
                  Nun mit dem Grundlack die Haube und die Tür anspritzen.

                  Achtung: Nur zum Kotflügel hin einen schmalen Streifen Rein nebeln.
                  Sollte auf Haube und Tür zu viel Nebel kommen ist dieser nach der Endlackierung durch schwarze Punkte zu sehen.

                  Beim Spritzen des Perlmuttlackes ist jetzt zu beachten, dass jeder Spritzgang (3 bis 4) Handbreit weiter in die angrenzenden Teile gezogen wird. (Haube u. Tür)
                  Gerade bei Perlmuttlacken entscheidet die Schichtstärke den Endfarbton.
                  Durch dieses Stapeln der Lackschichten zum Original Lack wird das Menschliche Auge getäuscht und wenn man sehr Sauber gearbeitet hat, ist nach dem Klarlack nur noch wenig oder sogar kein Unterschied zusehen. (Vergilbung, Ausbleichen anderer Klarlack als Original ausgenommen)
                  Ansonsten wird der Perlmutt wie ein normaler Basis gespritzt, ohne aus zu Nebeln.

                  Diese Reparatur Technik habe Ich selbst auch bei Kristall, Lasur und Candy Lackierungen angewendet.
                  (Und zum Glück nicht immer gleich die Haube mit Lackieren müssen)

                  Gruß

                  Holger

                  Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
                  Francis Picabia 1879-1953

                  Kommentar


                  • #10
                    Habe letztens 366 von Mercedes bestellt, nennt sich "Azuritblau Perl", ist aber eine Zweischichtlackierung.
                    Um mal die Verwirrung komplett zu machen

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von kes69 Beitrag anzeigen
                      Habe letztens 366 von Mercedes bestellt, nennt sich "Azuritblau Perl", ist aber eine Zweischichtlackierung.
                      Um mal die Verwirrung komplett zu machen
                      Ist es schon immer gewesen, eine Zweischichtlackierung. Und der geringe Anteil an Perlmutt macht noch keinen Perlmutteffekt.

                      Halt ein Hipper Name.
                      Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
                      Francis Picabia 1879-1953

                      Kommentar

                      Unconfigured Ad Widget

                      Einklappen
                      Lädt...
                      X