Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kann man zu fein schleifen?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kann man zu fein schleifen?

    Hallo zusammen,

    ich bin dabei meine Grundierung meines FIAT 500 (Bj. 72) zu schleifen. Ich habe mir dazu von MIRKA ein 1000er Abralon Schleifpad gekauft.

    Die Oberfläche glänzt jetzt seidenmatt. Kann es sein, dass der Lack durch eine zu feine Oberfläche keinen "Grip" hat?

    Grüße
    Martin aus Hildesheim
    Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit.

  • #2
    bei einem Füllerschliff
    die Körnung sollte bei 800 bis 1200 liegen----------naß oder trocken

    nimmst du einen Exenter verdoppelt sich die Geschichte
    aus 400 werden 800 usw

    Kommentar


    • #3
      Blitzantwort

      Hallo René,
      danke für Deine Blitzantwort!

      Martin
      Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit.

      Kommentar


      • #4
        @ Igelmann

        ich hoff mal, das du mit Grundierung auch nen Füller meinst.

        sonst ist bei 400 Exzenter schnell nichts mehr da

        ( guck mal hier)

        Kommentar


        • #5
          Füller

          Zitat von Malm Beitrag anzeigen
          ich hoff mal, das du mit Grundierung auch nen Füller meinst.
          sonst ist bei 400 Exzenter schnell nichts mehr da
          ( guck mal hier)
          Hallo Malm,
          stimmt, es ist ein schwarzer 5:1 (Grundier-) Füller.
          Grüße
          Martin
          Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Igelmann Beitrag anzeigen
            Hallo Malm,
            stimmt, es ist ein schwarzer 5:1 (Grundier-) Füller.
            Grüße
            Martin
            dann passt es ja

            Kommentar


            • #7
              Naja ich denke schon das man zu fein schleifen kann.

              Hatte das bei der ÜBA mal das ich meinen Koti mit 2000er nass geschliffen habe, diesen dann mit konventionellen Basislack lackiert habe.

              Naja da der Lack aber schon nich mehr gut war weil irgendein Honk da Härter oder so reingetan hat, war ich ja gezwungen das nochmal alles zu schleifen

              und an den kanten ist der Lack regelrecht abgerissen.

              Also ich denke schon das man Füller zu fein schleifen kann.
              Normalerweise reicht 800er nass oder 400er trocken aus.


              Gruß Timo

              Kommentar


              • #8
                Hallo , ich kann euch nur sagen das bei uns die lackierende teile mit 400 er exender geschliffen wird und die kannten dann mit 600 oder 800 er Softpad und danach schön mit der 1000er Abralon und fertig ist die Suppe.
                Theoretisch gesehen wird ja Geschliffen um die Haftende oberfläche zu vergrößern aber ich denke mal das irgendwann mal schluss ist. Also ich würde trocken zum schluss mit 1000er Abralon oder nass mit 1200 er Naßschleifpapier schleifen der rest bringt eh nichts , mann kann ja auch übertreiben
                Gruß Gökhan

                Kommentar


                • #9
                  und wie is es auf zu spachtelnde stellen? 80,150-180,240? was wäre bessere für eine optimale haftung oder is es irrelevant?
                  Qualität ist kein Zufall sondern ein Ergebnis logischen Denkens

                  Kommentar


                  • #10
                    bei uns wird mit 80 er angeschliffen dan spachtel drauf ...

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von dayman Beitrag anzeigen
                      bei uns wird mit 80 er angeschliffen dan spachtel drauf ...
                      Moin.

                      Den Lack mit 80er an schleifen ohne die Ränder mit mindestens 150er nach zu schleifen.

                      Gruß

                      Holger

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von vitakraft Beitrag anzeigen
                        und wie is es auf zu spachtelnde stellen? 80,150-180,240? was wäre bessere für eine optimale Haftung oder is es irrelevant?
                        Moin.

                        80er braucht man nur, wenn der Lack runter muß, bei Rost, Abplatzer, Rissen usw.

                        Ein nach schliff mit mindestens 150er, VOR dem Spachteln ist schon besser, besonders der Übergang zum Altlack, weil:

                        Die 80er schleifriefen mit zu gespachtelt werden, und zum Ärger nach ein paar Tagen oder auch Wochen Beifallen und die Ränder in der Lackierung zu sehen sein können.

                        Den Spachtel selber, fängt man nach Größe der Stelle und Zustand der Baustelle an zu schleifen.
                        Das kann schon mal mit 40er Körnung sein, bei einer Großbaustelle, diese muß aber in höchstens zweier Schritten fein nach geschliffen werden vor dem Feinspachtel oder Polyester Füller. (40er, 80er,150er)

                        Ganz Pingelige schleifen vor dem Füller mit 400er, normal genügt bei einem 2 K HS Füller 240er.


                        Gruß

                        Holger

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Holger Beitrag anzeigen
                          Moin.

                          80er braucht man nur, wenn der Lack runter muß, bei Rost, Abplatzer, Rissen usw.
                          könnte man auch nur mit 240 beginn? ich weiß dauert länger habe aber angst das ich schleifriefen von 80 oder 150 haben könnte weil ich vergessen habe da nochmal feiner drüber zu gehen. reicht für spachtel ein angeschliffener untergrund von 240?
                          Qualität ist kein Zufall sondern ein Ergebnis logischen Denkens

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von vitakraft Beitrag anzeigen
                            könnte man auch nur mit 240 beginnen?
                            Wenn Du möchtest, auch 400er, wenn man im Füller doch noch mal ne Stelle findet, währe 240er schon zu grob.

                            Kontrollpulver oder Farbe nutzt Du?

                            Gruß

                            Holger
                            Zuletzt geändert von Holger; 16.05.2009, 08:34. Grund: Was zugefügt.

                            Kommentar


                            • #15
                              ja nutz ich.

                              ich meinte jetzt aber sowohl vor dem füllern als auch vor dem spacheln mit 240 sofort beginnen!? nach dem füllern mach ich kontrollpulver,-spray dann 400 trocken excenter und dann 800 nass,metallic 1200 nass. ich wollte ma auf diese aufstufungen 80,150.......... verzichten und sofort mit der letzten körnung auch gleich anfangen.
                              Qualität ist kein Zufall sondern ein Ergebnis logischen Denkens

                              Kommentar

                              Unconfigured Ad Widget

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X