Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

probleme beim schweller zinnen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • probleme beim schweller zinnen

    hallo erstmal !

    ich bin grde dabei meinen golf 2 zum lacken vorzubereiten , jetzt hab ich folgendes problem : in den schwellern sind kleine löcher von den zirleisten und da sie fest genietet wahren ist jetzt um das loch rost )-: . jetzt hab ich das stück wo der rost wahr sauber raus getrennt und nen neues stück rein geschweist ! jetzt wollte ich anfangen zu verzinnen nur dann ist mir eingefallen was ist wenn die zinnpaste ( die immer sehr schnell rost bildet auf rohem metall ) zwischen den ritzen vom blech in den schweller läuft wo ja der lack durch die hitze eh kaputtgeht ? dann fängt es doch sofort wieder an zu rosten oder nicht ? wie macht ihr das ? gibts dafür ne spezielle paste ?

    binn um jede hilfe dankbar !

    gruss 19evw

  • #2
    Hi 19evw,

    soweit ich weiß, gibt es säurefreie Zinnpaste. Soll so sein, aber ob das stimmt, naja. Ich hab mich bei einem Typen in meiner Nähe erkundigt, der viel mit Autorestauration zu tun hatte. Er meint, er ist weg vom verzinnen. Zu groß ist die Gefahr der Säure. Er meint, er würde dem Attribut der Säurefreiheit nicht trauen. Wie sollte sonst die Reinheit des zu verzinnenden Blechs garantiert werden.
    Es gibt hier aber schon einen Thread mit dazugehörigem Link, wo man "säurefreie" Lötpaste beziehen kann.
    www.korrosionsschutz-depot.de

    Gruß

    Roccily

    Kommentar


    • #3
      Hallöchen.
      Leider wird oft der fehler gemacht...ritzen verschwemmen zu wollen.
      Verschwemmen stammt aus einer Zeit wo es keine Spachtelmassen gab...sprich der Zinn würde dazu verwendet um Dellen zu egalisieren..keineswegs um nun überlappende Schweißungen zuzuschwemmen.
      Mein TIP: schweiße die Überlappung im Punktschweißverwahren zu..so das keine Ritzen und Überlappungen mehr da sind...also eine geschlossene Oberfläche..dann kann man verschwemmen..oder spachteln.
      Ich selbst bin gelernter Karosseriebauer..und habe ´noch das verschwemmen gelernt.
      Beim verschwemmen daruf achten..säurefreie Verzinnungspaste besorgen und 25iger Karosseriezinn. Keinesfalls 40iger Zinn verwenden..das ist Dachdeckerzinn und hat am Auto nichts zu suchen..weil die Verarbeitung von 40iger Schwemmzinn problematisch ist!
      Anschließend muß die verschwemmte Stelle mit der Zinnfeile bearbeitet werden...nicht mit der Flex o.ä. darauf folgt dann immer ein Spachtelgang!
      Nun die Frage die dur selber beantworten mußt...willst du wirklich verschwemmen?..weil ein anschließendes Spachteln sowieso erfolgen muß!
      Ich als Karossereibauer bin vom Verschwemmen wech..Spachtelmasse ist heutzutage sowas von gut..da fällt nichts ein..wenn ordentlich verabeitet.
      in diesem Sinne...und daran denken..Hitzepaste verwenden..sonst hast durch die hohe wärmezuführ beim verschwemmen hinterher Riesendelle im Blech wo zuvor nie was war.
      mfg Ralf

      Kommentar

      Unconfigured Ad Widget

      Einklappen
      Lädt...
      X