Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

"frisch" lackiertes nochmal aufschleifen und lackieren

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • "frisch" lackiertes nochmal aufschleifen und lackieren

    Hallo!

    Ich hätte da mal ne fräge

    Also, wir hatten auf arbeit schon ein paar mal das problem das nach dem lackieren noch ein "mackel" festgestellt wurde. Warum auch immer aus zeitgründen in der vorbereitung oder kollegen die es nicht mikbekommen.

    das problem ist das dann beim füllern ( sikkens CBP-Füller) Das es an den rändern wieder hoch zieht,weil ja der basislack nich richtig fest ist. und das wird er auch nich (auch alles sikkens autowave).

    Heute aktueller fall nen motoradtank. ne 3 schickt candy lackierung und der kunde wollte umbedingt den aufkleber drauf lassen. also abgeklebt und nach dem silber und der rot lasur hat mein kollege es dann abgezogen und da kam ne ecke rot hinterher. und beim klarlack hat es überlst ränder gezogen.

    Also heute da absolut nix mehr zutun war musste ich mir den vornehmen. also ich direkt nen schlauen spruch gebracht von wegen wenn wir das vieleicht erst primern das es dann nich so hochzieht. da habe ich nur seltsame blicke geerntet.

    nun habe ich die suche benutzt und kam auf 2K EP-Primer. Auf EPbin ich auf areit nich gekommen. aber ich habe gesagt ich gucke zu morgen nach.

    Also lange rede kurzer sinn:

    Bringt der 2K EP_Primer Was bei frisch lackierten?


    Ich hatte ihn nun 5 mal genebelt mit CBP-Primer dann den ersten deckend, und es hat hochgezogen. habe ich dann richg lange ablüften lassen und wieder zwei mal ne genebelt und dann zwei dichke gänge, da kam nix... morgen muss ich noch schleifen... ich hoffe nur das funzt O_ô


    MFG
    Matze

  • #2
    Moin,

    Sikkens war in dem Punkt schon früher Ka..e.

    Kannste ja mal mit 2 K EP Grundfüller vorsichtig Dünn Nebeln und gut Trocknen lassen, die darauf folgenden Schichten sollten aber nicht zu nass gespritzt werden.

    Habt ihr kein Infrarot Strahler?, damit Trocknet der Aufbau besser.


    Gruß

    Holger

    Kommentar


    • #3
      naja, ich habe die Übergänge gut verschliffen und dann den Infrarotstrahler 20 Minuten auf jede Seite gestellt. naja. hat nichts genutzt.
      ich hoffe nur das dass morgen beim schleifen nicht durchkommt


      ..::..

      Also hat hier sonst keiner Erfahrung mit Sikkens und was man da machen könnte?

      Kommentar


      • #4
        Jaja das kenn ich das was ausreisst,

        Naja woran kanns liegen.

        Bei mir lag es am zu dick gespritzten basislack.
        und vorm abziehen gut trocknen lassen.


        Immer nur soviel wie muss nich mehr, und dick bringt nix. Nur Überbeschichtung.

        Gruß Timo

        Kommentar


        • #5
          naja, zu dick gespritzerbasislack könnte es schon sein, denn unser "chef-lackierer" hällt nix von HVLP, was fast alle andern anders sehen okay okay.. .

          aber beim aufschleifen kam nic durch!

          MFG
          Matze

          Kommentar

          Unconfigured Ad Widget

          Einklappen
          Lädt...
          X