Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Füller Schleifen Probleme

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Füller Schleifen Probleme

    Hallo an alle,

    nun habe ich folgendes Problem, ich habe meine Haube neu gefüllt nun mit 800 nass geschliffen.
    Folgendes Problem mann kann ja leicht die Schleifspuren sehen wenn ich die Farbe drauf mache sind diese Schleifspuren immer noch zu sehen dann hat es ja kein sinn den Klarlack drauf zu machen. Was mache ich da falsch hat jemand ein Rat

    MfG

  • #2
    Diese ganz leichten Spuren sind "immer" zu erkennen. Da kann man sich täuschen. Man meint dann immer mehr Basislack drauf zu lackieren.

    Wenn der Klarlack drauf ist ist nichts zu erkennen.

    Kommentar


    • #3
      Original von lacker
      Diese ganz leichten Spuren sind "immer" zu erkennen. Da kann man sich täuschen. Man meint dann immer mehr Basislack drauf zu lackieren.

      Wenn der Klarlack drauf ist ist nichts zu erkennen.
      Halte ich mal für ein Gerücht. Wenn Du die Schleifspuren sehen kannst, dann hast Du zumindest bei hellen Metallics ein Problem. Du solltest das Schleifpapier erst mal ein paar Minuten in warmen Wasser liegen lassen, dann werden die Ränder, die meistens die Kratzer verursachen weicher.

      Ansonsten würde ich mit 1200er nachschleifen. Und immer genug Wasser nehmen...

      Thomas
      RTFM!

      Kommentar


      • #4
        Danke für die Info

        Kommentar


        • #5
          Gerne.

          Thomas
          RTFM!

          Kommentar


          • #6
            oder man schleift mit nem p500 exzenderschleif papier nach (auf dem exzender natürlich ) geht auch prima nur bei silber solltest da bissle aufpassen

            mfg Frison

            Kommentar


            • #7
              Original von Frison
              oder man schleift mit nem p500 exzenderschleif papier nach (auf dem exzender natürlich ) geht auch prima nur bei silber solltest da bissle aufpassen

              mfg Frison
              Ist das nicht zu grob ?
              Ich würde eher nach dem schleifen mit 800er nass noch mal mit 1000 Abralon (nass) und Exzenter drübergehen.

              Kommentar


              • #8
                Original von 2er
                Original von Frison
                oder man schleift mit nem p500 exzenderschleif papier nach (auf dem exzender natürlich ) geht auch prima nur bei silber solltest da bissle aufpassen

                mfg Frison
                Ist das nicht zu grob ?
                Ich würde eher nach dem schleifen mit 800er nass noch mal mit 1000 Abralon (nass) und Exzenter drübergehen.
                also wir machen das in der firma trocken nass war mal aber bei silber würd ich trotzdem sehr aufpassen da sieht man das ein oder ander mal schon nen kratzer wenn man das nich gut ausschleift und abralon haben wir nich nur abranett und das standart exzender schleifpapier von 3m ^^

                Kommentar


                • #9
                  Ihr nutzt also ein reines Trockenschleif system und schleift garnicht mehr nass ?

                  Kommentar


                  • #10
                    um zu hobeln,nehme ich 400er---bis die Füllerstruktur am verschwinden
                    ist,der Anwendungstechniker meint,das reicht und er hat ja recht,
                    aber ich setze mit 800er nach------hier rede ich nur vom Exzenterschliff.
                    Nur nicht Nass, da sieht man bei 800er noch die Riefen
                    Hey,ist meine Meinung.

                    Kommentar


                    • #11
                      Original von rene
                      um zu hobeln,nehme ich 400er---bis die Füllerstruktur am verschwinden
                      ist,der Anwendungstechniker meint,das reicht und er hat ja recht,
                      aber ich setze mit 800er nach------hier rede ich nur vom Exzenterschliff.
                      Nur nicht Nass, da sieht man bei 800er noch die Riefen
                      Hey,ist meine Meinung.
                      Das aber funzt, nur auf einer Fläche wo man auch mit dem Exenter schleifen kann.

                      Sicken und Kannten sind mit 400er und 800er Trocken zu grob.

                      Da sollte es schon etwas feiner sein.
                      Gerade bei Problemtönen.

                      Nass Schleifpapier läßt man etwas im Wasser weichen bevor man Schleift.

                      Warum hat das vorher auch immer geklappt ?

                      Ohne schleifriefen !


                      Gruß

                      Holger

                      Kommentar


                      • #12
                        Original von 2er
                        Ihr nutzt also ein reines Trockenschleif system und schleift garnicht mehr nass ?
                        richtig

                        Kommentar


                        • #13
                          Für die Kanten benutzen wir das Schleifvlies Superfein.

                          Kommentar


                          • #14
                            Original von lacker
                            Für die Kanten benutzen wir das Schleifvlies Superfein.
                            hm superfein is das nich son 3m flies?

                            Kommentar


                            • #15
                              Habe früher ja auch nass geschliffen und mit 1200er zum Schluss noch mal rüber und gut war.
                              aber nass, so heißt es ,darf heut garnich mehr geschliffen werden,
                              warum auch immer

                              Kommentar

                              Unconfigured Ad Widget

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X