Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kann man auf neuen Blechteile ohne Vorbereitung Klarlack auftragen?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kann man auf neuen Blechteile ohne Vorbereitung Klarlack auftragen?

    Hallo,

    ist es möglich auf neuen Blechteilen, die mit einem schwarzen Lack original vom Teilehändler gekommen sind, Klarlack aufzutragen? Auf einem Blech welches nicht Sichtbar unter der Stoßstange sitzt... Ist dies Empfehlenswert oder Löst der Klarlack den lack darunter an? Oder ists besser da drunter Unterbodenschutz zu sprühen? Oder gar dieses Maik Sanders Fett? Dieses Fahrzeug soll ein Winterauto werden und dementsprechend besser gegen salzige Einwirkungen resistenter sein.

  • #2
    auch hier übliche Vorgehnsweise

    EP
    Füller
    Steinschlagschutz
    Farbe ?
    Klarlack

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Martininii Beitrag anzeigen

      die mit einem schwarzen Lack Original vom Teilehändler gekommen sind
      Moin,

      das ist nur eine "Transportgrundierung" damit das Metall nicht Rostet.

      Gruß

      Holger

      Kommentar


      • #4
        So da bin ich mal wieder

        In meinem Motorraum ist damals "nur" Steinschlagschutz lackiert worden, der an bestimmten Kanten wie überlappende Schweißnähte mit rosten beginnt. Aber auch feinste Rostpunkte die nicht in der nähe einer Schweißnaht sind.
        Hab dazu nun 2 Fragen:

        -Kann man diesen Steinschlagschutz überlackieren? (Wasserbasislack und normal Klarlack)

        und

        -liegt es am Steinschlagschutz das es wieder angefangen hat zu rosten?

        ...möchte im Zusammenhang mit einem Motorwechsel gleich noch den Motorraum in Wagenfarbe lackieren...

        Kommentar


        • #5
          Was war das für eine Marke des Steinschlagschutzes?

          Es gibt wässrige Systeme, wenn da der darunterliegende Korrosionsschutz nicht ausreichend gemacht wurde, kann man zusehen, wie es anfängt zu rosten.

          Manche empfiehlt der Hersteller dass sie überlackiert werden.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Holger Beitrag anzeigen
            Moin,

            das ist nur eine "Transportgrundierung" damit das Metall nicht Rostet.
            man sollte ja besser die transportgrundierung komplett runterschleifen und komplett neuen lackaufbau machen, stimmt das? oder kann man auch auf die grundierung lacken?

            soweit ich weiß sind die originalteile ja schon zum lackaufbau geeignet b.z.w. vorgesehen.
            Qualität ist kein Zufall sondern ein Ergebnis logischen Denkens

            Kommentar


            • #7
              Zitat von vitakraft Beitrag anzeigen
              ...die transportgrundierung komplett runterschleifen und komplett neuen lackaufbau machen...


              Das wäre das schlechteste was man machen kann.

              Neuteile haben oft eine KTL-Grundierung. Einen besseren Korrosionschutz bekommt man nie wieder.

              Anschleifen und nicht durchschleifen!

              Kommentar


              • #8
                Was´n jetzt nun richtig. Die Lackierung die auf den Neuteilen drauf ist, runter machen, oder drauf lassen... Mal doof gefragt. Wie geht man dann vor wenn man die Maske vorn an Auto neu hat? Wäre ja nen riesen Aufwand das runter zu machen. Naja jedenfalls hab ich die originale "Transportlackierung" mit "2K Verdünnung leicht abbekommen. Schleifen find ich da immer doof, weil dann das Material dünner werden könnte wenn man an ungeeigneten Stellen schleifen muss.
                An dem betreffenden Teil, wo ich diese Schutzlackierung entfernt hatte, habe ich auf einem Reststück blech das Zeug dran gelassen und darüber fett klarlack gesprüht. Es gab keine Veränderungen in der Oberfläche, bzw ablösungen usw... Trotzdem widerspricht sich das irgendwie. Mit 2K Verdünnung hing es leicht ab und bei HS Klarlack ist nichts passiert.

                b2b

                Ich kann dir nicht sagen was es für ein Steinschlagschutz ist. Das wurde in einer Lackiererei gemacht. Eine die sparen musste... (Vieleicht hilft das zur einschätzung weiter) Kann man mit irgendwas testen ob dieser Steinschlagschutz für eine überlackierung geeignet ist?

                Kommentar


                • #9
                  ich dachte das wäre doch nur ne transportgrundierung damit das teil während der lagerzeit nit rostet.
                  also könnte man auch die grundierung mit zum lackaufbau benutzen??????
                  und nicht nur die von den originalteilen.
                  Qualität ist kein Zufall sondern ein Ergebnis logischen Denkens

                  Kommentar


                  • #10
                    also wenn dein Ersatzteil vom freien Markt kommt (Nachbau) dann hast du meist nur eine Transportgrundierung drauf, Die muss runter! Ist es ein Originalteil, dann ist da eine KTL-
                    Beschichtung drauf, die bleibt, weil besser geht nicht,(wie b2b schon bemerkte) anschleifen und normaler Lackaufbau.
                    ..........der Weg ist das Ziel !

                    Kommentar


                    • #11
                      Ok. Was versteckt sich hinter der Abkürzung "KTL" und kann man die auch nochmal irgendwo nachkaufen?

                      Was mich jetz blos viel mehr interessiert, ist das mit dem Steinschlagschutz

                      Der Steinschlagschutz ist jetzt 4 oder 5 Jahre alt, aber erst ein Jahr im Einsatz. Und es rostet da nun schon wieder...

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Martininii Beitrag anzeigen
                        Ok. Was versteckt sich hinter der Abkürzung "KTL" und kann man die auch nochmal irgendwo nachkaufen?
                        das heißt Kathodische Tauchlackierung.....und nein, die kannste nirgens nachkaufen

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Martininii Beitrag anzeigen
                          Der Steinschlagschutz ist jetzt 4 oder 5 Jahre alt, aber erst ein Jahr im Einsatz. Und es rostet da nun schon wieder...
                          Steinschlagschutz ist kein Korrosionsschutz.
                          RTFM!

                          Kommentar


                          • #14
                            super. Nun reichts. Diesen Möchtegernlackierer mach ich rund. Nicht nur daS fufzig lackierfehler zu finden sind, nun das auch noch. "Steinschlagschutz ist kein Rostschutz".
                            Ich werd verrückt. Morgen brennt die Luft!

                            Danke allen Antworten bisher

                            Kommentar


                            • #15
                              also wenn dein Ersatzteil vom freien Markt kommt (Nachbau) dann hast du meist nur eine Transportgrundierung drauf, Die muss runter!
                              Ich weiß ja nicht wo Ihr eure Blechteile kauft..aber ich selber habe noch nie die hier genannte >Transportgrundierung< runtergeschliffen! Kenne auch keinen >Zübehör-Blechteile Hersteller< wo dieses erforderlich wäre!
                              Ich schleife die Grundierung an.....wenn ich nich durchschleife weil tiefe Kratzer vorhanden sind...dann beginne ich hier direkt mit dem Lackaufbau! Habe noch nie Probleme damit gehabt.
                              Wenn Ihr alles runter schleifen wollt...was macht Ihr denn z.B. bei der Motorhaube innen?? Wieviele Stunden will man da schleifen? Bis da alles runter ist..hat man blutige Finger und einen Chef der einem in den Hintern tritt!
                              Mein Fazit...Grundierung anschleifen und gut ist!
                              Steinschlagschutz ist kein Rostschutz
                              mhm sagt ja schon eigentlich der Name!
                              Kenne keinen der aufs blanke Blech > Wasserlack oder Steinschlagschutz oder andere Wasserhaltige Mittelchen aufträgt! Wasser in Verbindung mit blanken Metall = Rost!
                              Zur eigentlichen frage: Klarlack auf Transportgrundierung....mhm wie soll das denn aussehen? hier gehört Lack drauf..und dann Klarlack. Wird sonst optisch keine Meisterleistung.
                              mfg Ralf

                              Kommentar

                              Unconfigured Ad Widget

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X