Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Waschbenzin als Silikonentfernerersatz ?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Waschbenzin als Silikonentfernerersatz ?

    Hallo,
    kann ich auch Waschbenzin anstatt Silikonentferner nehmen, um immer wieder die zu lackierenden Flächen von Fett zu reinigen?

    Das müsste ich mir nämlich nicht immer kaufen, sonderen kann die geringen Mengen auch mal mit aus der Firma nehmen.


    Dürfte ja keine großen unterschiede geben!?


    MfG
    2t-grider

  • #2
    Nein, wie der Name schon sagt Benzin, Oel !


    Man kann Waschbenzin oder auch Testbenzin zwar zum Verdünnen von KH oder auch NC Lacken verwenden,
    aber die Gefahr von Silikonlöchern ist etwas größer, wie mit einer Speziell dafür Hergestellten Verdünnung, deren Anteile an Benzin
    geringer sind.


    Gruß

    Holger
    Zuletzt geändert von Holger; 23.10.2008, 20:08. Grund: Ergänzung

    Kommentar


    • #3
      Hallo,
      ein Techniker hat mir mal gesagt, das man auch Spiritus zum entfetten nehmen kann. Hat bei mir auch geklappt.(hatte da gerade nichts anderes)

      Nehme aber sonst auch Silikonentferner zum entfetten. Da is man auf der sicheren Seite und geht allen Ärger aus dem weg.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Kleckser Beitrag anzeigen
        Hallo,
        ein Techniker hat mir mal gesagt, das man auch Spiritus zum entfetten nehmen kann. Hat bei mir auch geklappt.(hatte da gerade nichts anderes)
        Wenn Du nur Klarlack auf eine geschliffene Fläche lackieren willst, schmiert Spiritus aber und hinterläßt Streifen, da muss man mit Silikonentferner nach Wischen.

        Zum Vorreinigen und entfernen von Silikon ist Spiritus sogar besser als Silikonentferner alleine.

        Gruß

        Holger

        Kommentar

        Unconfigured Ad Widget

        Einklappen
        Lädt...
        X