Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Streckgitter lackieren

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Streckgitter lackieren

    Hallo!!!

    Weiß hier jemand ob ich ein Streckgitter einfach nur anschleifen muss oder inrgendwie extra vorbereiten um es zu lackieren?!

    Danke schon mal im vorraus!!!

  • #2
    Zitat von Azurblau1986 Beitrag anzeigen
    Hallo!!!

    Weiß hier jemand ob ich ein Streckgitter einfach nur anschleifen muss oder inrgendwie extra vorbereiten um es zu lackieren?!

    Danke schon mal im vorraus!!!
    Was bitte soll denn ein "Streckgitter" sein? Vor allem: aus welchem Material?

    Thomas
    RTFM!

    Kommentar


    • #3
      bestimmt diese racing gitter aus von diversen tuning herstellern

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Thomas Beitrag anzeigen
        Was bitte soll denn ein "Streckgitter" sein? Vor allem: aus welchem Material?

        Thomas
        Das ist Streckmetall: Matallplatten, die bekommen eine Stanzung, dann kann man sie ziehharmonikaförmig zu einem Gitter auseinanderziehen. Das macht natürlich eine Maschine, damit die Maschengröße gleichmäßig wird.

        Wenn das Streckgitter aus Stahl ist reicht entfetten.

        Theoretisch kann man das aus allen Metallen machen.

        Kommentar


        • #5
          Wenn man's sieht, kennt es sicher jeder:
          Angehängte Dateien

          Kommentar


          • #6
            Hallo, ja genau dieses Gitter meine ich, ist meistens aus Alu!!

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Azurblau1986 Beitrag anzeigen
              Hallo, ja genau dieses Gitter meine ich, ist meistens aus Alu!!
              Säureprimer drauf, Lack hinterher!

              @b2b: Da hatte ich wohl nen Blackout

              Thomas
              RTFM!

              Kommentar


              • #8
                Klar, geht zu lackieren. Hab selber leider damals schwarzes geliefert bekommen, entfettet mit Univerdünnung, ne Stunde ablüften gelassen und mein Z147 silber (konventioneller Lack) aufgebracht. Anschließend ne ganz dünne Schicht 2K-Klarlack drauf. Das reicht. Muß ja nicht glänzen das ganze.

                Gruß Daniel
                Gruß Daniel

                Kommentar


                • #9
                  @astra: was für ne verdünnung??
                  meint ihr das geht mit wasserbasislack auch??,
                  ja doch sollte schon schönglänszen da es nähmlich in`ne XTR-Schürze von ProStreet rein kommt!!

                  Kommentar


                  • #10
                    Wie meinst du was für eine Verdünnung?
                    Zu was? Basislack oder Klarlack?

                    1. Wasserbasislack geht natürlich auch.
                    2. konventioneller Basislack (lösemittelhaltiger) benuzte ich nur spritzfertigen.
                    3. Klarlack benutze ich MS-Klarlack von Glasurit da gibt es "normale" und "kurze" Verdünnung. Kurz für wenn er in ca.20min abbinden soll, und normale wenn er in ca.30-45min abbinden soll.

                    Gruß Daniel
                    Gruß Daniel

                    Kommentar


                    • #11
                      du hast oben irgendwas von univerdünnung geschrieben!!

                      Lackieren selbst macht ein guter bekannter von mir, was der da rein macht wird er schon wissen!!!
                      Also leicht mit schleifmatte anrauhen , entfetten und dann lacken fertig??!

                      Kommentar


                      • #12
                        Achso. Ja, jetzt weiß ich was du meinst. Die Univerdünnung (Universalverdünnung vom Baumarkt) wird zum entfetten/reinigen genommen. Für was anderes nicht , bitte!

                        Gruß Daniel
                        Gruß Daniel

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Astra101 Beitrag anzeigen
                          wird zum reinigen genommen.
                          Moin,

                          das Stimmt nicht so ganz, in den Universalverdünnungen ist meistens Testbenzin drin und Benzin ist nicht gerade die Ideale Reinigungslösung für Flächen die lackiert werden sollen, auch für die meisten Kunststoffe absolut nicht geeignet

                          Eine Reinigung mit Silikonentferner oder anderen Speziellen Reinigern ist sinnvoller.

                          Zum Reinigen von Pistolen, Pinseln und auch mal zum Vorreinigen von Blechen ist die Universalverdünnung eine günstigere Alternative, obwohl es für Bleche schon bessere Reiniger auf Wasserbasis gibt.

                          Gruß

                          Holger

                          Kommentar


                          • #14
                            Silikonentferner kauf ich den Alora von Toplac, der is recht günstig im Bigpack , und reicht ewig. Muß ja nicht unbedingt der von autolack21 sein

                            Kommentar


                            • #15
                              , von dem Silikonentferner habe ich jetzt 5 Liter geschenkt bekommen.

                              Gruß Daniel
                              Gruß Daniel

                              Kommentar

                              Unconfigured Ad Widget

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X