Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

glasurit EP - füller

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • glasurit EP - füller

    hallo,

    wer kennt die beiden füller?

    http://www.glasurit.com/at/glasurit-...72-ep-voc-grau

    http://www.glasurit.com/at/glasurit-...ep-chromatfrei

    blanke bleche wurden grundiert mit chromathaltigem ep füller, 801 703, da nun alle schweissarbeiten, verzinnungsarbeiten abgeschlossen sind, geht's nun an den schleiffüller, baue alles mit ep auf.

    das chromathaltige zeug nimm ich nur bei blanken blechen ist ja extrem giftig, und fast aufgebraucht, nun geht's mit weniger gesundheitsschädlichen Produkten weiter........

    denke mal lassen sich bestimmt so gut wie der 801 703 verarbeiten, lässt sich glatt spritzen somit wenig schleifarbeit.

    hat jemand von euch die beiden Produkte schon mal verabeitet, welcher sich besser verarbeiten lässt, underschiede, praxisbezogen?

    gruss mike

  • #2
    hallo,

    ok, scheint keiner zu worken damit........ der awt meinte auch die Produkte werden sehr selten geordert.......... nach Rückruf dann,
    laut Glasurit awt,
    beide sind als schleiffüller unter decklack gleich gut geeignet,
    der ep 801 72 (pkw) lässt sich etwas leichter schleifen,
    der ep 801 704 (nfz) hält noch besser äusseren einflüssen stand.

    weiters ergab das Gespräch, das der 285 270 (pkw), der ja die Eigenschaften von ep hat aber die schleifbarkeit von hs füllern, dieser wird von Vertragswerkstätten auf Washprimer gespritzt in der reperaturlackierung.

    gruss mike

    Kommentar


    • #3
      Glasurit 801-72 Grundfüller benutz ich für meine Restauration (y) Spritz das auf Blanken blech. was möchtest du wissen ?

      Kommentar


      • #4
        hi,

        jo habe als grundfüller 801 703 chromathaltig gespritzt, meiner Meinung nach das beste Produkt am markt in punkto korrosion und schleigbarkeit in punkto ep, weiters möchte ich nun einen ep füller von Glasurit als schleiffüller nützen, nicht chromathaltig, da alle blanken bleche nun beschichtet sind.

        Überlegung war meinerseits, bei dem produktjungle, welchen ich nehme, ep vom pkw Sektor oder den ep vom nfz Sektor, denke das die vom nfz vlt. besser sind weniger auflagen aufgrund der voc.

        nehme an das der ep 801 72 auch glatt zu spritzen ist wie alle glasuritprodukte.

        daher bin ich noch unschlüssig welchen ich nehme, dachte das jemand beide kennt und einen vergleich posten kann.

        wie lässt sich der 801 72 schleifen?

        gruss mike

        Kommentar


        • #5
          Zitat von mikee Beitrag anzeigen
          dieser wird von Vertragswerkstätten auf Washprimer gespritzt in der reperaturlackierung.
          Da würde ich noch mal nach haken, der Füller ist direkt für Metall.
          Der Washprimer entfällt, nach der Werbung von Glasurit.

          http://www.glasurit.com/de/glasurit-...eller-pro-grau
          Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
          Francis Picabia 1879-1953

          Kommentar


          • #6
            hallo,

            der awt hat das so gesagt, habe auch nochmals nachgefragt ... dachte ja ist da schon ep enthalten und keinesfalls auf etch gespritzt werden soll.... ,er sagte das wird so praktziert, die verwenden den hauseigenen wahprimer und darauf folgt der gf- pro.

            Nachteil gegenüber anderen hs soll weiters sein, dass er eine nicht so hohe schichtstärke verträgt.

            wenn man den lackierunterweisungen -datenblättern - folgt bei Glasurit .... direkt aufs blech- pro Effizienz....

            jedenfalls finde ich die Kombi den tip interessant.

            gruss mike

            Kommentar


            • #7
              Ich würde einen ep als primer verwenden und dann einen ordentlichen schleiffüller drauf knallen.
              Z.b. Mipa ep grundierfiller mit härter e10 u d dann mipa 4+1
              Die arbeit tu ich mir kein 2. Mal an ep zu schleifen zudem kann man mit dem 4+1 noch wirklich was an schichtdicke aufbauen und danach noch wirklich letzte kleinigkeiten glatt bügeln

              Kommentar


              • #8
                Zitat von mikee Beitrag anzeigen
                jedenfalls finde ich die Kombi den tip interessant.
                Der Tipp ist sehr Alt, wurde bei Glasurit schon beim Nitrofüller so gemacht.
                Es gibt immer noch Dinge die sich nicht ändern.
                Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
                Francis Picabia 1879-1953

                Kommentar


                • #9
                  hallo,

                  spritze alle füller von gasurit immer über Washprimer, auch wenn im datenblatt nix steht davon, verwende sonst noch den grundfüller 285-700, auch als schleiffüller unter decklack.

                  bin dazu übergegangen, grundfüller als schleiffüller zu nehmen über Washprimer oder ep aufbau, auch als schleiffüller.

                  hs füller und polyfüller nutze ich schon seit jahren nicht mehr, mit 2 grundfüllern decke ich alles ab.

                  denke mal das ich nun auch noch den "normalen" grundfüller weglasse und stattdessen den ep verwende der kein ep ist, sondern nur die Eigenschaften von ep hat und sich schleifen lässt wie hs füller, denke mal die beste Wahl für mich persönlich, denke der 285- 270 ein top Produkt, liest sich jedenfalls so.

                  @Phantom,
                  aber ihre datenblätter könntens echt mal überarbeiten, die sind noch von früher, sowie den Washprimer anders in den datenblätter präsentieren, wennst da nach datenblatt gehst bleiben 3 füller übrig die man draufspritzen darf- soll.
                  einzig gute an der Firma ist es das man da eine sehr gute technische Beratung hat und Glasurit von sehr vielen automobilherstellern freigegeben ist und das neuerdings Washprimer unter reperaturlackierungen mittlerweile standart ist.

                  wiedermal die frage , ep oder der alte Washprimer der heutzutage von den Herstellern vorgeschriebn wird......

                  gruss mike

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von mikee Beitrag anzeigen
                    wiedermal die frage , ep oder der alte Washprimer der heutzutage von den Herstellern vorgeschriebn wird.....

                    In der Reparatur will jeder Fahrzeughersteller was anderes, fängt nicht nur bei der Grundierung, Dichtungsmasse oder Body/Steinschlagschutz an.
                    Repariere mal für MB oder Porsche nach Vorgabe, dann weiß man warum es dafür die höchsten Arbeitswehrte gibt (gab)
                    Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
                    Francis Picabia 1879-1953

                    Kommentar


                    • #11
                      hallo,

                      denke auch gibt höchsten AW dort....

                      so ich werde beim aufbau, beim 801 703 bleiben, den kenne ich bereits, ist glatt zu spritzen, für ep - super schleifbar und auf nahezu fast allen Untergründen anwendbar auch alu wozu einige ep nicht geiegnet sind.

                      gruss mike

                      Kommentar


                      • #12
                        Hat hier vielleicht noch Jemand die Technische Information für den Glasurit EP 801-703? Ist leider nicht mehr verfügbar.

                        Kommentar

                        Unconfigured Ad Widget

                        Einklappen
                        Lädt...
                        X