Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Problem mit Grundierung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Problem mit Grundierung

    Hallo,

    ich habe heute versucht meine Heckschürze zu Grundieren (MIPA 1K Grundierung). Die Komplette Schürze ist mit Laminierharz überzogen.
    Ich hab die Komplette Schürze angeschliffen, abgewaschen und mit Silikonentferner gereinigt.

    Als ich danach die Grundierung aufgesprüht habe sah am anfang auch alles ganz gut aus, aber nach wenigen Sekunden bekamm die Oberfläche an einigen Stellen risse die immer größer wurden. Sieht aus wie Marmor!

    Die Grundierung löst sich dort auch ein bisschen ab.

    Was hab ich falsch gemacht?????

    Hätte ich vielleicht elastifizierer zugeben müssen?

    Bin schon etwas verzweifelt.

  • #2
    Zitat von GraveDigger220 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Die Komplette Schürze ist mit Laminierharz überzogen.

    Hätte ich vielleicht elastifizierer zugeben müssen?

    Bin schon etwas verzweifelt.


    Hallo GraveDigger220

    Du hast Laminierharz als Untergrund
    da eignen sich am Besten 2K-Ep oder 2K Füller
    elastifizieren brauchst du da nicht

    Kommentar


    • #3
      Danke,

      ging ja schnell.

      Muss ich da sonst noch was beachten.
      Muss ich die 1K-Grundierung hierfür wieder komplet abschleifen, oder muss ich nur anschleifen und kann dann drüber Grundieren?

      MfG Marco

      Kommentar


      • #4
        wäre schön, wenn die Pampe weg ist

        Kommentar


        • #5
          Hol den Mist bloß runter bevor du EP oder Füller drauf machst.
          Kannste schleifen oder auch mit Verdünnung machen.

          Kommentar


          • #6
            Also wenn, dann muss ich das ganze zeug abschleifen, da er ja größtenteils gut hält nur eben an den besagten stellen hat er risse und löst sich etwas ab.

            Hab dann auf jedenfall weng was zu tun, musste ja auch voreiligerweise die Front auch gleich mit machen.

            Aber wie heist es immer.
            Aus Fehlern wird man Klug ;-)

            Kommentar


            • #7
              ja genau,
              und wer nich arbeitet, macht ooch keene Fehler


              Falls .........
              beim Abwaschen solltest du eine Maske aufsetzen,
              det dröhnt sonst janz schön inner Birne

              Kommentar


              • #8
                Ich würde den 1-K-Dreck abwaschen. Am besten mit Papier und gebrauchter Verdünnung. Ich hebe die vom Pistole reinigen immer auf für solche Sachen. Ich benutze sie auch wieder zum Auswaschen, denn wenn sie eine Weile im Glas steht, setzen sich die Farbpartikel ab und ich kann die Verdünnung erneut zum Reinigen nehmen.
                Mich hat es auch schon oft angesch... mit den Dosenkram. Benutze das nur für Kleinteile, die ich dekorativ gestalten will. Dazu nehm ich meist nur die Metalliclacke, die ich dann mit Klarlack überspritze. Aber bei solchen Sachen, wo es auf mehr Beständigkeit ankommt, imemr 2-K-Produkte, vor allem beim Grundaufbau.

                Gruß dipi

                Kommentar


                • #9
                  Also ich hab das Zeug jetzt abgeschliffen, zumindest bei einer. Mit Verdünung hab ichs probiert, da tut sich aber gar nichts, das Zeug ist Bombenfest.
                  War übrigens keine Grundierung aus der Dose.
                  Sondern für die Pistole, aber auf Wasserbasis und für den Untergrund war das wahrscheinlich nicht gerade die beste Lösung.
                  Wollte eigentlich ja auch EP Grundierung nehmen, dachte aber dann trotzdem das das andere besser sein.
                  Naja, war ein Irrtum.

                  Hab jetzt auf jedenfall EP Grundierfüller bestellt.

                  MfG

                  Kommentar

                  Unconfigured Ad Widget

                  Einklappen
                  Lädt...
                  X