Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sata 4000 neue Pistole am Markt

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Paddy-90
    Ein Gast antwortete
    also ich habe die 4000 Privat als Klarlack pistole und arbeite jetz schon bald 7monate damit und ich muss sagen ,sie ist im verbrauch reduziert ,liegt wirklich leichter in der hand und die einstellung sind super benutzerfreundlich ...anfangs etwas ungewohnt da man sich an den neuen material verbrauch gewöhnen muss aber hat man das drinne ,lass jucken ..läuft super top ergebnisse ..

    in der firma darf ich stolz mich als der besitzer der heart and soul vorstellen .. ebenfalls klarlack ...[laut messe vertretter hat sie nur 25euro mehr als die normale 4000 gekostet,genau weiss das aber nur mein chef]
    wasserbasis spritze ich noch mit der 3000

    Einen Kommentar schreiben:


  • Ducati-Girl
    Ein Gast antwortete
    Ich find die richtig gut, bis auf den kantigen Körper.
    Ja das sieht etwas komisch aus. Aber sie liegt gut in der Hand. Sata hat den Schwerpunkt
    der Pistole tiefer gelegt. Sie ist damit sehr gut ausbalanciert im Handling.

    Habe heute wieder damit gearbeitet, als Vergleich auch abgewechselt mit der 2000er. Diese
    ist fast wie ein Traktor dagegen

    Diese Fantasy Tatoo Optik hat den Vorteil, dass man sie nicht
    so genau putzen muss *Ironie*

    Einen Kommentar schreiben:


  • Phantom
    antwortet
    Zitat von Ducati-Girl Beitrag anzeigen
    Aber die 4000, die will ich haben *lechz*

    Schön wenn man Sie hat.

    Ich find die richtig gut, bis auf den kantigen Körper.

    Einen Kommentar schreiben:


  • 2er
    antwortet
    Siehste, haste mir einen vor raus, habe die 4000er noch nie gespritzt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Ducati-Girl
    Ein Gast antwortete
    Hallo zusammen

    Ich habe bis jetzt mit der 2000er gearbeitet. Heute hat mir ein Vertreter die 4000er dagelassen, zum ausprobieren. Ich find die super! Wahnsinn wie der Lack schön aufzutragen ist... Diese Pistole ist auch vom Handling her super!

    Letztes Jahr bekam ich die 3000er zum Testen. Diese kaufte ich nicht, weil ich sie nicht merklich besser empfand als die 2000er.

    Aber die 4000, die will ich haben *lechz*

    Grüsse aus der CH

    Einen Kommentar schreiben:


  • 2er
    antwortet
    Ja, kannst du hier beim plasma1210 im shop bestellen.
    Kosten kann ich dir nicht sagen.
    http://www.fahrzeuglackiererforum.de...aft-t4620.html

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mausii
    Ein Gast antwortete
    hat jemand eine Ahnung, wo ich die "SATAjet 4000B Heart & Soul" bestellen kann und in welcher Preiskategorie diese etwa liegen dürfte?

    Mfg

    Einen Kommentar schreiben:


  • Schneemann
    antwortet
    Ja sehr verständlich danke dafür, leider hab ich auf der Sata Seite nichts gefunden

    Einen Kommentar schreiben:


  • Schnapadäus
    antwortet
    Zitat von Schneemann Beitrag anzeigen
    Was ist denn an den Düsen anders oder besser gefragt was passiert wenn ich basis mit der normalen 1,3er spritze obwohl die WSB doch besser wäre, bei Klarlack genauso
    Der Unterschied liegt im Spritzstrahl. Der Düsensatz für WSB ist eben auf dem Basilackspritzen entwickelt. Inwieweit sich nun mit diesem Düsensatz VOC-Klarlack auftragen läßt? Entzieht sich meiner kenntniss. Ich selber habe für den Wasserbasis einen anderen Düsensatz als fürs Klarlackspritzen. Ich bin der meinung der Spritzstrahl fürs Klarlacken ist etwas breiter und auch schön satt bis zum Strahlende. Beim Wassserbasis ist der Strahlauslauf etwas geringer und nicht so satt an den auslaufzonen.
    Klaro könnte man nun mit ein und dem selben Düsensatz beide Materialien verarbeiten..jedoch wird das Ergebnis etwas abweichen als wenn man den Düsensatz auf dem Einsatzgebiet abstimmt.
    Machbar ist alles. Im Hobbybereich wird man sicher selten den Unterschied bemerken.
    Vergleicht man jedoch beide Varianten....merkt man es schon.
    Es stellt sich immer die frage...was soll mein Hobby kosten....und in wie weit gehe ich in Richtung> professionell lackieren...damit meine ich..lackieren in der Lackierkabine. Für ne Garagenlackierung sind solch nuancen im Düsenbereich sicherlich zu vernachlässigen.
    Ich hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt?
    mfg Ralf

    Einen Kommentar schreiben:


  • Schneemann
    antwortet
    Was ist denn an den Düsen anders oder besser gefragt was passiert wenn ich basis mit der normalen 1,3er spritze obwohl die WSB doch besser wäre, bei Klarlack genauso

    Einen Kommentar schreiben:


  • Schnapadäus
    antwortet
    das >C< steht bei SATA für Clearcoat. Somit eine reine Klarlack-Düsenbestückung.
    WSB = Wasserbasis.
    Somit ist klar welche Düse für welches Material.
    mfg Ralf

    Einen Kommentar schreiben:


  • Schneemann
    antwortet
    Kann mir einer den Unterschied zwischen der WSB Düse, der normalen und der 1,3 C erklären?
    Das die WSB für Wasserlack ist weiß ich nur worin bestehen die Unterschiede.

    Danke

    Einen Kommentar schreiben:


  • AixTC
    Ein Gast antwortete
    Also:
    wollte auch mal ein kleines feedback geben:

    habe heute die 4000 RP mit 1,3 Düse bekommen.

    optik und verarbeitung ne 1.
    habe bis jetzt nur ne tür mal flott lackiert.

    erster eindruck top.
    zwar mehr material auftrag als vorher aber immer noch im akzeptablen bereich.

    werde demnächst mal eine tür in effektlack spritzen und dann nochmal berichten wie sich das ganze dabei verhält.

    Einen Kommentar schreiben:


  • plasma1210
    antwortet
    natürlich hat er das.
    Erst mal angenehm ist die Geräuschkulisse gegenüber der 3000er. So gehört sich das.
    Auch die Gewichtsreduzierung ist ne feine Sache.
    Die Digitalen sind mir vom Griff her zu fett und unhandlich. Meine Spaltaxt hat einen ähnlichen
    Stiel. Dann lieber doch die Standart und ein Adam oben drauf als Anzeige.
    Für Basislacke eindeutig die HVLP. Bei der RP ist mir einfach zuviel Balett dahinter.
    Auch mit Düse 1,2. RP (Rüpelhaft)
    Klarlacke und Uni mit RP und Düse 1,2 sehr gut. Wie schon bei der 3000er.
    1,3 im Bereich 2K HS schon echt zuviel Materialdurchsatz.
    Wesentliche Verbesserungen konnte ich nicht feststellen. Aber da muss man das extrem hohe Level sehen, auf dem man sich schon mit der 3000er bewegt.
    HVLP bei 2K haben wir mal angetestet aber gleich wieder bleiben lassen. Geht schon,
    ist aber nicht mein Ding. Wenn es nach mir gänge gäbe es gar kein HVLP mehr,
    braucht die Sata aber bei Basislacken.
    Bei Devilbiss ist die H1 Kappe ja auch nur Schrott im Lagerregal. Sachen die die Welt nicht braucht.
    Mit T1, T2 oder 110er Kappe dekt man da das ganze Spektrum der Lackierungen ab.
    HVLP ist für mich Geschichte.
    Rundrum ist die 4000er eine stimmige Pistole, aber eine echte Innovation ?
    Nö.......

    Einen Kommentar schreiben:


  • Schnapadäus
    antwortet
    Also ob nun nun einen direkte Verbesserung beim lackieren merkt?
    Hier sind wohl viele Verbesserungen auf einmal gemacht worden. Ich denke das Hauptaugenmerk liegt am geringeren Gewicht!
    Bezüglich Spritzstrahl sind hier sicherlich nur nuancen merkbar die die allermeisten hier im Forum nie ausmachen können..weil das allerwichtigste hier die >Lackierkabine< fehlt. Ich glaube auch nicht das nun der Chef dem Gesellen nun ein paar 4000er Satas kauft die die 3000er ablösen soll. Für mich ist es schwer was >Spitzenmäßige< nochmals verbessern wollen.
    Ich liebäugel schon mit der 4000er RP die sich in Ergänzung zur meiner GTI Pro gesellen soll. Preislich liegt die 4000er Digital über 430€ wo ich meine ein guter Kurs. Vielleicht gibts ja im Lackshop ein Weihnachtsangebot? Mal zu Plasma 1210 schiel.
    Fakt ist..die 4000er ist mal wieder ein gelungenes High-End Produkt.
    Unterschiede zwischen RP und HVLP sind einfach mal nur im Spritzfeedback zu sehen. Sprich mit ner HVLP hat ein gewohnter Hochdrucklackierer so sein Problem. Ne RP hat ein Spritzverhalten wie ne gute alte Hochdruck-Pistole. Die Übertragungsraten unterscheiden sich jedoch nur > minimal<! Somit ist HVLP und RP einfach ein persönliches Ideal eines Lackierers.
    Der hang zu kleineren Düsengröße ist allerdings schon bei der 3000er gewesen. Klarlack mit ner 1,2er Düse auftragen ist ein gang und gebe gewesen. Wobei ne 1,3er sicherlich bei ner Komplettlackierung sicherlich angebrachter wäre. Entscheident ist immer der Lackierer wer mit welcher Düse klar kommt.
    Ob User Plasma die 4000er schon getestet hat?
    mfg Ralf

    Einen Kommentar schreiben:

Unconfigured Ad Widget

Einklappen
Lädt...
X