Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Frage zum richtigen spritzdruck

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frage zum richtigen spritzdruck

    Hallo leute hier mal meine frage ich habe eine sata jet 2000 und eine devilbiss gti zum lackieren.Wenn ich so wie in den datenblätteren steht mit 2-3bar lackiere spucken die pistolen richtig seltsamm und der lack kommt nur in punkten auf der oberfläche an was mache ich falsch oder was is der optimale spritzdruck.Nur noch als info bei mir kommt ein 500l kompressor dann ein schlauch druckminderer mit wasserabscheider und dann noch mal ein schlauch mit ca10 m bis zur pistole ich hoffe ihr könnt mir helfen.


    wenn ich den druck nach oben drehe bis ca 4-5bar hab ich ein optimales ergebnis und top verlauf

  • #2
    Der schlauch klaut dir 1.5 Bar.
    Also stell den druck höher und gut.

    Kommentar


    • #3
      An der Pistole musst du einen Ausgangsdruck von 1,2Bar haben.

      Gruß

      Kommentar


      • #4
        also past das schon mit deiner maßnahme deinen druck auf 4 bar an deinem festem Druckminderer hochzuschrauben
        du mußt einen eingangsdruck von mindestens 2bar bei der GTI haben
        bei der sata jet 2000 denke ich sinds mind, 3 bar,,,
        kauf dir ein Pistolenmanometer welches du direckt an die Pistole montierst,,,
        http://www.autolack-versandhandel.de...Manometer.html
        wie 2er schon sagte der schlauch klaut dir mindestens 1,5 bar
        Spachteln ist meine Leidenschaft

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Lack-Matze Beitrag anzeigen
          also past das schon mit deiner maßnahme deinen druck auf 4 bar an deinem festem Druckminderer hochzuschrauben
          du mußt einen eingangsdruck von mindestens 2bar bei der GTI haben
          bei der sata jet 2000 denke ich sinds mind, 3 bar,,,
          kauf dir ein Pistolenmanometer welches du direckt an die Pistole montierst,,,
          http://www.autolack-versandhandel.de...Manometer.html
          wie 2er schon sagte der schlauch klaut dir mindestens 1,5 bar
          Wie kommt ihr auf 1,5 bar, wenn ihr nicht mal den Innendurchmesser kennt? Mein Pistolenmanometer zeigt voll geöffnet bei gezogenem Abzugshebel eine Druckdifferenz von ca. 0,3-0,4 bar gegenüber dem fest installierten Festo Druckminderer.
          Die Schlauchlänge beträgt ca. 12m, der Innendurchmesser 9mm.

          Gruß,
          Phil

          Kommentar


          • #6
            Zitat von RST Driver Beitrag anzeigen
            Wie kommt ihr auf 1,5 bar, wenn ihr nicht mal den Innendurchmesser kennt?l

            Standart Antwort.
            Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
            Francis Picabia 1879-1953

            Kommentar


            • #7
              Wenn ich sehe welchen Unterschied 0,5bar Spritzdruck am Pistoleneingang bei meiner AZ40 machen, kann ich nur davon abraten mit solchen Druckwerten rumzuwürfeln.

              Gruß,
              Phil

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Phantom Beitrag anzeigen
                Standard Antwort.

                Dann ändern wa das mal ;-)

                Quelle: Vogel Fachbuch / Technologie Fahrzeuglackierer Isbn:978-3-8343-3147-2
                Drauf klicken dann wird größer.

                druckabfall_lackierschläuche.JPG

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von RST Driver Beitrag anzeigen
                  Wenn ich sehe welchen Unterschied 0,5bar Spritzdruck am Pistoleneingang bei meiner AZ40 machen, kann ich nur davon abraten mit solchen Druckwerten rumzuwürfeln.
                  Deshalb brauchen Amateure auch eine Digital oder Manometer an der Pistole.
                  Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
                  Francis Picabia 1879-1953

                  Kommentar

                  Unconfigured Ad Widget

                  Einklappen
                  Lädt...
                  X