Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

spritzbild devilbiss slg

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • spritzbild devilbiss slg

    hallo,

    spritz jemand von euch mit der devilbiss slg?
    hatte mir diese vor einiger zeit mal als großes einsteigermodell
    zugelegt, arbeite eigentlich nur mit minis devilbiss und sata
    im spotbereich.

    das spritzbild in der ovalstellung ist irgenwie nicht gleichmäßig,
    sprich oben und unten fett und mittig trocken.

    hat jemand von euch erfahrungen hierzu?

    gruss

  • #2
    klingt nach zuviel Eingangsdruck, wieviel nimmst du ?
    ..........der Weg ist das Ziel !

    Kommentar


    • #3
      Zitat von plasma1210 Beitrag anzeigen
      klingt nach zuviel Eingangsdruck, wieviel nimmst du ?
      dachte ich auch und hab rumprobiert.
      mit 2.5 bar druck an der pistole wirds geringfügig besser,
      dann ist aber die zerstäubung irgendwie für n a.....!

      mmh, oder die ist halt mit voll geöffneter ovalstellung einfach
      überfordert und mag mehr mittlere stellung...

      Kommentar


      • #4
        wenn wir gerade beim eingangsdruck bei der slg sind, das hab ich gaub noch nicht ganz begriffen. der eingangsdruck wird ja bei nicht abgezogener Pistole eingestellt oder ? der Druck geht ja dann beim abziehen runter oder ? wieviel Druck ist denn optimal ?

        Kommentar


        • #5
          Zitat von MiXeRy Beitrag anzeigen
          wenn wir gerade beim eingangsdruck bei der slg sind, das hab ich gaub noch nicht ganz begriffen. der eingangsdruck wird ja bei nicht abgezogener Pistole eingestellt oder ? der Druck geht ja dann beim abziehen runter oder ? wieviel Druck ist denn optimal ?

          hebel durchgezogen, volle durchflussmenge der luft = eingangsdruck

          du kannst an der pistole 5 bar anliegen haben, ein unmittelbar
          davorgeschaltetes druckmanometer regelt es so wie du es brauchst.

          was optimal ist hängt von pistole, technik, düse, material etc ab.
          da gibts keine pauschalwerte...

          Kommentar


          • #6
            ah ok dann passts ja, schon gedacht so arg falsch konnte meine einstellung net sein

            Kommentar


            • #7
              Zitat von plast-x Beitrag anzeigen
              dachte ich auch und hab rumprobiert.
              mit 2.5 bar druck an der pistole wirds geringfügig besser,
              dann ist aber die zerstäubung irgendwie für n a.....!

              mmh, oder die ist halt mit voll geöffneter ovalstellung einfach
              überfordert und mag mehr mittlere stellung...
              Was hastdu weiter hin gemacht?
              Hastdu es hinbekommen ?

              An was lag es?

              Kommentar


              • #8
                Zitat von debianer Beitrag anzeigen
                Was hast du weiter hin gemacht?
                nach lieferanten/herstellerangabe nochmal auseinandergebaut,
                düse raus, lufkappe drehen, anders rum, ab und ran,
                halt alles durchgeteststet und hin und her gespielt.
                spritze war neu, es konnte nichts verschmutzt oder zerstört sein.


                Zitat von debianer Beitrag anzeigen
                Hast du es hinbekommen ?
                nein.
                spritzbild ist ungleich, bei verschiedensten drücken getestet.


                Zitat von debianer Beitrag anzeigen
                An was lag es?
                besser gesagt an was liegt es?
                keine ahnung.
                habs aufgegeben.
                liegt jetzt rum.
                ist halt ein einsteigermodell.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von debianer Beitrag anzeigen
                  Hastdu es hinbekommen ?
                  An was lag es?
                  Hast Du ein Spritzbild-Problem?

                  Kommentar


                  • #10
                    Nein ich habe diese Flinte nicht.

                    Es wäre interessant an was es gelegen ist.

                    Immer hin ist das Produkt eines namhaften Herstellers.

                    Ok ist zwar die untere Preiskategorie, aber das bedeutet nicht das dieses Produkt die Funktionen nicht ausführt die vorgesehen sind.

                    Kommentar


                    • #11
                      plasma schrieb irgendwo, dass die flinte in ovalstellung nur 15cm macht,
                      meine ich irgendwo gelesen zu haben.
                      reißt man die ovalstellung auf anschlag auf, kann das die slg nicht.

                      Kommentar


                      • #12
                        Spritzfehler bzw. Spritzbildfehlergründe haben in dr Regel bei den "Handdruckluftpistolen" immer die gleiche Ursache.
                        Oft liegt der Fehler bei neuen Pistolen an den Luftverteilern, d.h. die anstehende Druckluft wird in der Regel Gesamtbegrenzt und dann aufgeteilt in den primären Zerstäuber- und sekundären Hornluftanteil. Diese Verteilung ist aber von Pistolenhersteller und -typ unterschiedlich definiert. In den seltesten Fällen gibt es z.B. eine Konstante (z.B. für die Zerstäuberluft), eine proportionale oder logarithmische Gesetzmäßigkeit. In der Praxis bedeutet es, Du mußt je nach rheologischer Lackeigenschaft (Liniar- / Strukturviskosität, Thixotropie) und Durchflußmengen die Zerstäuberluftmenge und Hornluftmenge anpassen.
                        Man hat mit einer einmal gefundenen Pistoleneinstellung sofort Probleme wenn man z.B. die Schlauchlänge oder den Schlauchdurchmesser ändert.
                        In der Automobilindustrie kennt man bei den Luftzerstäubern diese Probleme nicht. Die Automatikpistolenkörper besitzen getrennte Eingänge und Steuereinrichtungen. Wenn ich die Spritzstrahlbreite ändere beibt der Zerstäuberdruck im Gegensatz zu einer Handpistole unverändert. Wenn ich den Lack ändere (Farbton / Rheologie) ändere ich nur die Zerstäuberluft und die Hornluft bleibt unverändert (bei der Handpistole muß ich die Luftmenge anpassen).

                        Fragen?

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von lackdoc Beitrag anzeigen
                          In der Praxis bedeutet es, Du mußt je nach rheologischer Lackeigenschaft (Liniar- / Strukturviskosität, Thixotropie) und Durchflußmengen die Zerstäuberluftmenge und Hornluftmenge anpassen.
                          das kann ich bei der slg bestätigen,
                          regelt man von oval auf rundstellung,
                          wird der gefühlte spritzdruck weniger.
                          sie fängt das spucken an und man muss
                          die lufteingangsmenge an der pistole ändern.
                          ist bei einer sata zb. nicht der fall.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von plast-x Beitrag anzeigen
                            das kann ich bei der slg bestätigen,
                            regelt man von oval auf rundstellung,
                            wird der gefühlte spritzdruck weniger.
                            sie fängt das spucken an und man muss
                            die lufteingangsmenge an der pistole ändern.
                            ist bei einer sata zb. nicht der fall.
                            Die Beobachtungen sind sicherlich richtig. Das mit dem Unterschied zwischen den Marken möchte ich dagegen nicht in dieser Form unterschreiben. Das "i.O.-Fenster" ist anders definiert und unter bestimmten Bedingungen nicht vergleichbar.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von lackdoc Beitrag anzeigen
                              Man hat mit einer einmal gefundenen Pistoleneinstellung sofort Probleme wenn man z.B. die Schlauchlänge oder den Schlauchdurchmesser ändert.


                              Fragen?

                              Ja. Es verändert sich doch bei gleichbleibendem Eingangsdruck ( so ich denn über ein Manometer an der Pistole verfüge)nix, egal wie sich die Schlauchlänge verändert, oder?

                              Gut, beim Schlauchdurchmesser, so er sich denn verringert, glaub ich das gern.

                              Kommentar

                              Unconfigured Ad Widget

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X