Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kurz und Knackig

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kurz und Knackig

    Salve !

    Also, ich habe folgendes vor...

    Ich möchte überwiegend Kunststoff (Polycarbonat) lackieren. Die zu lackierenden Fläche ist max. 1/2 m² groß und wird ganz selten größer sein.

    Das ganze wird ein längerfristiges Projekt werden und deshalb möchte ich eine Pistole haben, die aus der Mitterlklasse sein soll. Die Pistole möchte ich auch längerfristig einsetzen.

    Ich kann hier leider nichts finden was zu meinen Fragen passen könnte oder ich verstehe es nicht

    Bin ich da mit einer Sata MiniJet gut bedient?
    Brauche ich zwei Pistolen? Für Grundierung und Basislack bzw. Klarlack

    Danke schon mal für eure Antworten !

    Gruss mcase

  • #2
    DIe Wahl deiner Lackierpistole hängt vom zu verarbeitenden Material ab. Was für eine Art Lack möchtest du denn verarbeiten? Wie sollte denn die Oberflächenqualität denn zum Schluss aussehen?

    Generell ist SATA die richtige Entscheidung. Empfehlenswert ist es natürlich die Basislack- von der Klarlackpistole zu trennen.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von mcase Beitrag anzeigen

      Bin ich da mit einer Sata MiniJet gut bedient?
      Brauche ich zwei Pistolen? Für Grundierung und Basislack bzw. Klarlack
      hallo

      mir ner minijet bist du immer sehr gut bedient,
      die echte alternative wäre die devilbiss sri.
      2 pistolen für basis und klar ist empfehlenswert, aber kein
      sonderliches muss.
      es sei denn deine basislacke sind auf wasserbasis, dann
      kommst du um eine 2.pistole für lösemittelhaltige klarlacke
      nicht herum.

      für deine flächen wäre eine 1.0er düse ausreichend.

      du solltest dir für füllerarbeiten ebenfalls eine extragun zulegen,
      dies kann auch eine mini sein (z.b. ein billigteil für 30 euros über ebay)
      oder ne große baumarktspritze für 15-20 eier.
      generell wird füller ab düsengrüße 1.5 gespritz, kann aber
      auch kleiner sein, dann musst du halt in mehreren gängen spritzen.

      gruss

      ps: verarbeitungshinweise für kunststoff kannst du über die suchfunktion
      in vorbereitung und lackierung entnehmen. mal ein bissl suchen...
      Zuletzt geändert von plast-x; 21.08.2009, 18:37. Grund: ergänzung

      Kommentar


      • #4
        Danke für eure Antworten!

        Ich hab mir jetzt die ersteigert...
        http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...=STRK:MEWNX:IT

        Taugt die was?

        Kommentar


        • #5
          Eine Untertopf aus den guten alten Zeiten.

          Hab mit so einer noch nie Wasserbasis gespritzt.

          Bin gespannt ob es dafür überhaupt ne Düse gibt?

          Kommentar


          • #6
            Super, hört sich gut an

            Kommentar


            • #7
              steht zwar Iwata droben....ausgucken tuts eher wie ne Obi-Flinte^^

              Mittelklasse? hmm glaub net

              Ich kenn das Gerät nicht und man kann sich ja auch täuschen

              Kommentar


              • #8
                Gabs da nicht eventuell ein Problem mit den Pistolen die für konventionellel Lack konzipiert warem bzgl. des Wasserbasislackes und Rost?

                Kommentar

                Unconfigured Ad Widget

                Einklappen
                Lädt...
                X