Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Düseninnendruck

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Düseninnendruck

    Hallo,

    habe kurz eine Frage zum Düseninnendruck: Wenn im technischen Datenblattes des Lackes vom Düseninnendruck die Rede ist, was ist dann gemeint? Z. b. Spritzdruck 2,5 - 3 Bar, Düseninnendruck 0,7 Bar. Verhält sich das so, dass beim angegebenen Spritzdruck der Innendruck von 0,7 Bar anliegt, die beiden Drücke also unmittelbar in Zusammenhang stehen?

    Gruß Bernd
    Zuletzt geändert von Holger; 01.03.2009, 11:23. Grund: Verschoben

  • #2
    Moin.

    Erstmal was zum Lesen: Hier

    Aber Wir haben hier ein paar Profis, die sowas viel besser erklären können.

    Also etwas Warten.

    Gruß

    Holger

    Kommentar


    • #3
      Hallo , schau mal bei SATA nach HVLB Pistolen. Eingangsdruck 2bar= Innendruck 0,7bar,so steht`s da glaube ich
      Gruß

      Kommentar


      • #4
        Das hat was mit HVLP-Pistolen zu tun.

        Da hab ich auch schon erfahren, dass ein bestimmter Eingangsdruck ein Düseninnendruck von 0,7 bar ergibt.

        Das wäre eine konkrete Frage an das Sata-Forum.

        Kommentar


        • #5
          Sorry kleiner Fehler muß HVLP sein!

          Kommentar


          • #6
            HVLP hat einen Ausgangsdruck ( Düseninnendruck ) von 0,7 bar
            bei einem Eingangsdruck von 2,0 bar an der Pistole .
            Da ist also Eingangsdruck nicht gleich Ausgangsdruck.

            Bei der RP z.b sieht das wieder anders aus , da ich Eingangsdruck auch gleich Ausgangsdruck.

            Der Text der hier erscheint wenn man mit der Maus über das wort HVLP geht stammt übrigens von der Sata Seite.

            Kommentar

            Unconfigured Ad Widget

            Einklappen
            Lädt...
            X