Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welche Lackierpistole nehme ich nur... IWATA WS-400 , Iwata LPH-300 oder doch Anders?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Welche Lackierpistole nehme ich nur... IWATA WS-400 , Iwata LPH-300 oder doch Anders?

    Hallo

    im Shop hier gibt es ja die ein oder andere "geile" Lackierpistole.
    Mit der AZ3 habe ich bisher schon lackiert. Die finde ich ja schon umwerfend, gegenüber meiner Alten... Aber ich will eine die noch umwerfender ist
    Ich lackiere eigentlich immer nur ohne Lackierkabine, sprich im Freien oder kleine Sachen mit Abluft in einer Garage. Darum ist es vorteilhaft eine Lackierpistole mit weniger Nebelbildung zu haben. Das Budget soll eigentlich keine riesen große Rolle spielen, aber ich möchte dann damit möglichst alles lackieren können. Füllern ist allerdings nicht sooo wichtig. Aber alle Basislack-Arten, Klarlacke, PU und Unilacke.
    Darum habe ich mir mal die IWATA WS-400 und Iwata LPH-300 angeschaut. Wenn ich die Beschreibung der LH-300 so durch lese, dann würde ich die am liebsten nehmen, aber da steht halt immer nur was von "Füller..." Und bei der WS-400 steht der hohe Luftverbrauch, was einem geringen Spritznebel widerspricht, ODER? Außerdem scheint ja die WS-400 eine Pistole zu sein bei der das Lackieren ein Kinderspiel zu sein scheint, laut Beschreibung. ...wegen der Fettkanten, sprich Läufergefahr! Aber bei der LPH steht auch das sie sehr fein vorzerstäubt!

    So... vielleicht kann mir da jemand einen Tip geben! Oder soll die AZ3 für mich doch ausreichend sein? - Die liegt mir aber leider nicht so gut in der Hand. Sprich die Hand fängt bei längerem Halten etwas an zu krampfen...

  • #2
    Hallo,
    die SATA X5500 ist was Overspray angeht ein riesen Fortschritt gegenüber den älteren SATAs die ich benutzt habe.
    Am liebsten arbeite ich mit der X5500 1,2I RP.
    Gruß quat
    SATA X 5500 1,2I RP digital (Klarlack) und 1,3O HVLP Hippie digital (Basislack)
    SATA minijet 4400 RP 1,2SR (für die kleinen Dinge zwischendurch)
    SATA 100 B F RP 1,6 (Grundierfüller)

    Kommentar


    • #3
      Bei sata hab ich mich noch nicht groß umgeschaut. Aber das ist ja nochmal ein ordentlicher Sprung, gegenüber dem Shop hier!

      Die IWATA Pistolen sind wohl nicht sooo toll, weil hier im Forum immer wieder Sata empfohlen wird, oder ist das mittlerweile das Maß aller Dinge? Über IWATA scheinen sich ja nur wenige die Mühe zu machen, ein Wort zu verlieren. :(
      Eigentlich würde ich nämlich schon gern im "System" bleiben, da ich die iwata lph 80 auch schon habe, aber wenn die SATA 5500RP nachhaltiger und noch zukunftsweisender ist, dann nehm ich natürlich die. (muss man halt noch etwas mehr sparen :-D )

      Faszinierend ist es ja wie präzise man mit der iwata lph 80 arbeiten kann, oder auch schon mit der AZ3.

      Von der Beschreibung her liest sich die 5500er ja nochmal etwas mehr Zahntropfender...

      Kommentar


      • #4
        @quat: wenn wir schon beim Thema 5500er sind ich vermute du hast die I Düse, wenn man auf die SATA Seite geht und die Empfehlung ausfüllt wird mir immer die O Düse empfohlen egal was ich da eingebe. Kannst du vielleicht den Unterschied erklären, bzw hast du beide ( I und O) schon verwendet?

        Kommentar


        • #5
          Hallo Krallenpeter,
          ja ich hab beide.
          Für den Basislack die 1,3O HVLP und
          für den Klarlack die 1,2I RP.

          Zuerst hatte ich mir die 1,2I für den Klarlack gekauft. Viel leiser, viel weniger Sprühnebel, tolles Spritzbild. Als ich dann ein paar Tage später eine für den Basislck kaufen wollte wurde mir die 1,3O vom Händler empfohlen. Da mehr Material kommt als es sich anfühlt (weil leiser und weniger Sprühnebel), hätte es hier sicher auch die 1,2O getan.
          Laut Händler wäre die O besser für den Basislack.

          Ich hatte mal versehentlich BC mit der 1,2I lackiert - das ging aber auch super.

          Wenn ich auf eine verzichten müsste, dann am ehesten auf die 1,3O HVLP.

          Aber insgesamt finde ich schon beide sehr überzeugend. Die Sata 4400 Minijet fühlt sich dagegen „alt“ an ... und die habe ich zuletzt gekauft.
          Bei der 1,2 I hat man fast ein Rechteck als Spritzbild - und damit sehr gleichmäßigen Auftrag.
          Schwer zu beschreiben!
          Gruß quat
          SATA X 5500 1,2I RP digital (Klarlack) und 1,3O HVLP Hippie digital (Basislack)
          SATA minijet 4400 RP 1,2SR (für die kleinen Dinge zwischendurch)
          SATA 100 B F RP 1,6 (Grundierfüller)

          Kommentar


          • #6
            Wenn Du zwischen den beiden Düsensätzen I und O vergleichst, überlappst Du beim Spritzen dann unterschiedlicher? Wenn man das Datenblatt liest, hat die O-Düse eine größere Auslaufzone.
            Bisher hatte ich immer mit meiner ur Alten "Devilbiss GTI" so ziemlich immer mit einer 1,3er Düse gespritzt. Würde das bei der SATA X5500 auch reichen?
            Und sorry der vielen Fragen... Mit der alten GTI klappte es immer nicht sooo prima präzise zu spritzen. Mit der recht günstigen Handwerkerpistole AZ3 ist es dann ja schon fast so wie mit einer Airprushpistole, wenn man beide vergleicht. Die iwata lph 80 ist da um ein vieles noch besser. Und die SATA X5500, wie siehts damit aus?

            Kommentar


            • #7
              Hallo,
              von den Devilbiss GTI und GTI Pro liest man sehr viel gutes.
              Ich hatte früher Sata und brauchte jetzt eine „bessere“ Ausstattung.
              Da der Lackhändler bei dem ich einkaufe auch SATA Partner ist ist mir die Entscheidung leicht gefallen.
              Ursprünglich wollte ich nur eine Lackierpistole bis maximal 400€ ... Da ich aber von der X5500 1,2I so begeistert war, habe ich mir für den WBC-Lack noch eine HVLP „gegönnt“.

              Da ich nur ein Laie bin, kann ich nicht mit anderen Systemen vergleichen, aber ICH. komme mit der Konfiguration gut zurecht.
              Allerdings darf ich nicht drüber nachdenken, was ich meine Ausrüstung investiert habe ...
              Mache Saxchen gelingen auch mit den billigen Lackierpistolen ganz gut ... aber mit den SATAs macht es mehr Spaß..,

              Da ich Basislack und Klarlack unterschiedlich spritze kann ich jetzt nicht sagen wer mit welcher Düse besser klar kommt. Für mich passt das so.
              1,3O Basislack, (Mipa BC und WBC)
              1,2I Klarlack (Mipa)


              Gruß quat

              SATA X 5500 1,2I RP digital (Klarlack) und 1,3O HVLP Hippie digital (Basislack)
              SATA minijet 4400 RP 1,2SR (für die kleinen Dinge zwischendurch)
              SATA 100 B F RP 1,6 (Grundierfüller)

              Kommentar


              • #8
                Vielen Dank für die umfangreiche Antwort, da ich die 4000er mit 1,3er Düse habe aber nie ganz durchziehe werde ich bei der 5500er wohl die 1,2er I nehmen.

                Kommentar


                • #9
                  Die SATA Pistolen sehen alle irgendwie recht eckig und verkanntet aus. Wie ist das mit dem Reinigen des Chassis?
                  Ich schätzte darum bisher meine alte Devilbiss, da ich das Reinigen als recht einfach empfand. Nun habe ich die IWATA AZ3 auf meiner Arbeit und bin vom Reingen noch etwas begeisterter. Man braucht nur einen 17Schlüssel für die Düse und einen 10er für die Nadel. Und man kommt überall sehr gut mit dieser (Zahn)Bürste hin. Bei der SATA finde ich kommt man überall sehr schlecht ran, wenn man die Bilder betrachtet. Ist das wirklich so?

                  Habe gerade die IWATA W-400 ins Auge gefasst, weil sie so schön relativ universell ist. Aber vermutlich Erfahrungen kann mir hier wahrscheinlich auch keiner so richtig nennen, oder? :(
                  Von der SATA bin ich erstmal abgekommen!

                  Kommentar


                  • #10
                    Eine Sata lässt sich genau so gut und schnell wie eine Devilbiss reinigen.
                    Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
                    Francis Picabia 1879-1953

                    Kommentar


                    • #11
                      Das ist eine unbegründete Sorge, meine 4000er ist super zu reinigen, und ich brauche sogar nur einen Schlüssel.

                      Kommentar


                      • #12
                        Ach wie schön... Es gibt sogar noch Ersatzteile für meine Devilbiss GTI. Und man meinte, das wenn sie in Ordnung ist, mit manch aktuellem Modell locker mithalten könnte. Das ist natürlich eine super Nachricht.
                        Die IWATA W 400 wird es aber wahrscheinlich trotzdem werden. Schon allein wegen der Ersatzteilelieferung für die Zukunft.

                        ABER WIESO bitteschön lässt hier niemand was über IWATA los?

                        Kommentar


                        • #13
                          Die X5500 Serie lässt sich noch einfacher reinigen als alle anderen (älteren) Lackierpistolen oder auch als die Minijet 4400.
                          Durch den nicht vorhandenen Luftverteilungsring alles viel einfacher aufgebaut.
                          Ich nehme immer Nadel und Farbdüse raus - aber ist eigentlich nach dem Durchspülen mit Verdünner nicht nötig.

                          Gruß quat
                          SATA X 5500 1,2I RP digital (Klarlack) und 1,3O HVLP Hippie digital (Basislack)
                          SATA minijet 4400 RP 1,2SR (für die kleinen Dinge zwischendurch)
                          SATA 100 B F RP 1,6 (Grundierfüller)

                          Kommentar


                          • #14
                            IWATA IWATA
                            ..........der Weg ist das Ziel !

                            Kommentar


                            • #15
                              ich liebe Iwata, deshalb vergolde ich meine Iwata's. (selbst)

                              meine LPH-80

                              LPH.jpg


                              hier ein Fan Artikel, Schlüsselanhänger




                              Angehängte Dateien
                              ..........der Weg ist das Ziel !

                              Kommentar

                              Unconfigured Ad Widget

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X