Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wie kann man erkennen, in welchem Produktionsjahr eine Lackierp gefertigt wurde SATA

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie kann man erkennen, in welchem Produktionsjahr eine Lackierp gefertigt wurde SATA

    Servus,
    habe einfach mal eine Frage, die mich interessiert zur Lackierpistolen, die wann gefertigt worden sind bzw. in welchem Jahr - Monat. Kann man das herauslesen ?

  • #2
    Du nicht direkt aber Sata kann das anhand der Seriennummer.
    Kann noch sein das eine Zahlenfolge das Jahr erkennen lässt. Musste mal Uwe Fragen.
    Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
    Francis Picabia 1879-1953

    Kommentar


    • #3
      Hallo Porsche 947,
      ich kann mal bei meinen schauen. Meine sind ja auch zwecks Garantieverlängerung registriert worden. Ich kann aber auch mal bei den älteren Modellen in der Lackierhalle schauen - alles SATA s zwischen 15 und 30 Jahre alt ...

      Edit: auf den älteren SATAs habe ich keine Hinweise auf das Produktionsjahr gefunden. Bei den neuen muss ich noch schauen.

      Gruß quat
      SATA X 5500 1,2I RP digital (Klarlack) und 1,3O HVLP Hippie digital (Basislack)
      SATA minijet 4400 RP 1,2SR (für die kleinen Dinge zwischendurch)
      SATA 100 B F RP 1,6 (Grundierfüller)

      Kommentar


      • #4
        Hallo Phantom,
        da bin ich schon ein bisschen neugierig. Zumindest kann ich mir vorstellen, dass im laufe der Jahre die Entwiklung auch bei SATA nicht stehen bleibt und evtl. die Luftdüsenkappe ( meine die Löcher wo die Druckluft an der verschraubten Kappe ) sprich die Anzahl der Luftlöcher sind oder im gesamt Aufbau der Lackierpistole verändert haben. Da können 2 - 3 Jahre dazwischen schon einen Unterschied ausmachen ?

        Hallo quat,
        ja, dass wäre doch mal was ! danke schon mal im voraus. Bekomme heute oder morgen meine " Ersatzpistole " ( SATA 4400B HVLP 1.2 SR habe ich ja hier im Forum schon berichtet ) Bin gespannt, wie alt diese ist und ob man einen Unterschied zu deiner SATA gibt. Sobald ich sie bekommen habe, werde ich mal ein paar Fotos davon machen. Vielleicht könnte man sie mal vergleichen. Meine, wenn man schon Geld liegenlässt, sollte man auch keine " alte " erhalten. Nicht dass ältere gleiche Modelle schlechter wären. Man muss sich darauf einstellen. Dennoch bleibt ja auch die Zeit nicht stehen.

        Kommentar


        • #5
          Die Düsen und Luftlappen haben bei jedem neuen Modell Änderungen.

          Bei den vorhandenen gibt es geänderte Düsensätze eher nicht.

          Aber ich kenne nicht alle Sata Pistolen.
          Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
          Francis Picabia 1879-1953

          Kommentar


          • #6
            Hallo Phantom,
            habe meine " neue " Pistole bekommen. Dazu habe ich schriftlich bei SATA angefragt, wie man denn erkennen kann, wann eine Pistole in welchem Jahr o. Monat montiert wurde. Hier mal die Antwort aus dem Hause SATA: " ... auf Ihrer Pistole auf der rechten Seite oben (oberhalb von Made in Germany) steht ein alphanumerischer Code (Buchstaben- und Zahlenkombination). Über unsere Homepage können Sie anhand vom Code die Echtheit überprüfen. Wann die Pistole gefertigt wurde, wird nicht angezeigt. "
            Dieser Zahlencode steht aber auch auf der Pistole selber, gegenüber wo steht " made in Germany ". Wann, sprich in welchem Jahr die Pistole gefertigt wurde, kann man anhand der Nr. nicht herausfinden nur ob sie echt ist oder nicht. Meine, dass man das auch mit integrieren könnte. Es kann ja sein, dass ein Kunde irgendwo auf der Welt eine SATA bei einem Händler kauft und die Pistole ist schon 3, 4 Jahre oder etwas älter. Es gibt immer wieder ladenhüter die man gern verkaufen möchte. Ist ja nichts einzuwenden, jedoch ändert sich die interne Technik einer Lackierpistole ja auch. Da sollte man einen potentiellen Kunden darüber aufklären ( zumindest meine Meinung ).

            Kommentar


            • #7
              Mein Fachhändler hat sowas erwähnt.
              Hätte ja geändert werden können.

              Danke für die Antwort.
              Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
              Francis Picabia 1879-1953

              Kommentar


              • #8
                Hallo Porsche 947,
                ich gehe davon aus, dass die "Innovationsschritte" mit der entsprechenden Nummer 1000 2000 3000 4000 5000 5500 festgelegt sind.
                Wenn Du Dich dann für ein Modell entscheidest, kannst Du Dir überlegen, welchen "Entwicklungsstand" Du einkauft.
                Das eine Lackierpistole bei ordnungsgemäßer Lagerung "schlecht wird" kann ich mir nicht vorstellen.

                Ob wir als Laien den Unterschied von einer Version zur nächsten wirklich "merken" wage ich zu bezweifeln.
                Mit der X5500 scheint aber wirklich ein merklicher Unterschied da zu sein (leiser, weniger Overspray, I-Düse, weniger Materialverbrauch, ...).
                Da der Preisunterschied zwischen der 4000er und der X5500 nicht so schlimm war (selbst die 4000er war schon teurer als geplant) hatte mich mir dann die X5500 1,2I RP gekauft.
                Und da ich den riesigen Unterschied zur 2000er RP beim ersten Teil gemerkt habe und die 2000er HVLP dann auch rumgezickt hat war klar, dass ich auch da auf die X5500 gehe. Sowas kauft man sich als Laie vielleicht einmal im Leben... dann darf es auch was besonders gutes sein.
                Die X5500 sind auch viel leichter zu reinigen als die älteren Modelle mit Luftverteilungsring.

                Bei der 4400er vermisse ich die digitale Anzeige. Mit dem analogen Manometer am Eingang ist der Größenvorteil kaum noch erkennbar - und so ein Adam-Dock ist mir dann doch zu viel des Guten.

                Aber wenn ich mich zu einer 4000er entschieden hätte, dann wäre es mir egal, ob die "neu" schon 1, 3 oder 5 Jahre alt ist.

                Meine "billigen" "Noname" habe ich jetzt gewandelt. Auch die als Ersatz zugesendete Lackierpistole ist überall undicht.
                Da muss jetzt zukünftig die 4400er herhalten. Mit den beiden die ich mehrere Jahre genutzt habe hatte ich wohl einfach nur Glück.

                Gruß quat
                SATA X 5500 1,2I RP digital (Klarlack) und 1,3O HVLP Hippie digital (Basislack)
                SATA minijet 4400 RP 1,2SR (für die kleinen Dinge zwischendurch)
                SATA 100 B F RP 1,6 (Grundierfüller)

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Porsche 947 Beitrag anzeigen
                  Servus,
                  habe einfach mal eine Frage, die mich interessiert zur Lackierpistolen, die wann gefertigt worden sind bzw. in welchem Jahr - Monat. Kann man das herauslesen ?
                  Model SATA 3000 Digital B RP die ich habe hat unten an Griff MJ 09/2014, da kann man erkennen wann sie gefertigt wurde, habe auch die Seriennummer geprüft.

                  SATA Produktauthentifizierung









                  SATA jet 3000 B RP Digital 1.3mm
                  Anest-Iwata AZ3 HTE2 AV 1.0/1.3/1.5/1.8mm

                  Kommentar


                  • #10
                    Die Gravur unten am Griff sieht nicht nach einer Gravur von Sata aus.

                    Vielleicht vom Händler?
                    Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
                    Francis Picabia 1879-1953

                    Kommentar


                    • #11
                      Wie sieht dann eine Gravur von SATA aus, und an was kann man erkennen dass das Händler macht und nicht SATA, was ist hier das unterschied MJ ist MJ von Händler oder von SATA? Mir ist nicht Klar warum das SATA dann nicht gemacht hat, was hat Händler damit zu tun?
                      SATA jet 3000 B RP Digital 1.3mm
                      Anest-Iwata AZ3 HTE2 AV 1.0/1.3/1.5/1.8mm

                      Kommentar


                      • #12
                        Auf dem Foto sieht die Gravur von Hand aus. Deshalb meine ich das die nicht von Sata ist. Habe jedenfalls noch nie an der Stelle eine Gravur gesehen. Aber vieleicht bin ich auch Blind und habe beim Anschrauben des Nippels noch nie drauf geachtet.
                        Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
                        Francis Picabia 1879-1953

                        Kommentar


                        • #13
                          Ist kein Problem die CCS Clips Abschrauben. :-)

                          An Chrom sieht die Gravur nicht so deutlich, aber ich habe es Gesehen weil ich neue Clips gekauft habe.

                          Mir ist wichtig dass es ein Datum gibt, leistet gute Arbeit und das die Spritze ein Original ist, alles andere ist mir egal.
                          SATA jet 3000 B RP Digital 1.3mm
                          Anest-Iwata AZ3 HTE2 AV 1.0/1.3/1.5/1.8mm

                          Kommentar


                          • #14
                            Der KUPPLUNGSNIPPEL ist bei einer neuen nie dran wenn man die Pistole aus der Packung holt.

                            Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
                            Francis Picabia 1879-1953

                            Kommentar


                            • #15
                              Was hat das Kupplungsnippel mit MJ zu tun.

                              Ich habe die Spritze als gebrauchte Gekauft, das weist du oder?
                              SATA jet 3000 B RP Digital 1.3mm
                              Anest-Iwata AZ3 HTE2 AV 1.0/1.3/1.5/1.8mm

                              Kommentar

                              Unconfigured Ad Widget

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X