Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Pistolenentscheidung Devilbiss oder Airgunsa

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pistolenentscheidung Devilbiss oder Airgunsa

    Hallo Zusammen!

    Ich habe mich schon sehr viel reingelesen, was hier so die Empfehlungen für Lackierpistolen sind. Eigentlich war eine Devilbiss GTI Pro Lite 1.3 mit TE10 geplant, gerade bin ich am überlegen ob etwas Günstigeres nicht auch reicht. Ich lackiere nicht täglich, nur für den Heimwerker Bedarf und vor allem auch an Autos.

    Die neue Pistole soll vor allem für Basis, Deck und teilweise auch für Klarlack verwendet werden. Demnächst steht bei mir eine Komplettlackierung eines Oldtimer mit 2K Unilack bevor (Acryllack oder PUR Lack).

    Reicht hierfür auch die Airgunsa AZ3 HTE 2 mit 1.3 Düse?
    Ich hatte auch mal die HTE-S im Auge, bin mir aber nicht sicher ob diese zu viel Materialfluss hat? Ist ja eigentlich eine Füllerpistole... Was sind da eure Erfahrungen zwischen diesen beiden für Basis und Decklack?

    Oder sollte ich doch lieber bei der Devilbiss GTI Pro Lite bleiben und den Aufpreis in die Hand nehmen?

    Danke für eure Erfahrungen und Hilfe!
    Marco

  • #2
    Wie ..... Egal
    Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
    Francis Picabia 1879-1953

    Kommentar


    • #3
      Hi, die AZ3 HTE2 geht wunderbar für lösemittel Basis und Klarlack ist aber nur bedingt für Wasserbasislack geeignet (fehlender Korossionsschutz im inneren der Pistole).

      Die Devilbiss geht für Wasserbasislacke und der Fächer ist breiter als bei der AZ3 HTE2, dafür halt auch teurer.

      Kommentar


      • #4
        Ansonsten gibt es ja noch die AZ3 HTE-S, so viel ich weis ist die auch für Wasserbasis-Lacke geeignet.. aber hat die für Basis, Deck oder Klarlack nicht zu viel Materialfluss? Hat da jemand Erfahrung zwischen den beiden AZ3 Pistolen?

        Kommentar


        • #5
          Die HTE-S kenne ich nicht hab Privat die AZ3 HTE2 und bin sehr zufrieden.

          Kommentar


          • #6
            Ich hab beide – die AZ3 HTE-S Impact als auch ich die AZ3 HTE2. Bin mit den Pistolen auch total zufrieden, nutze aber in der Werkstatt nur noch die Impact, sowohl für Primer, Füller, 2K, Basis und Klarlack – mit jeweils passendem Düsensatz + Luftkappe.

            Den wesentlich größeren Fächer an der HTE-S Impact empfinde ich als sehr angenehm. Er entspricht im Umfang in etwa dem der etwas älteren SATAjet RP Digital 2, wobei die SATAJet dennoch wesentlich mehr Material raushaut. Die HTE2 würde ich aufgrund des im Vergleich sehr kleinen Fächers nicht mehr für größere Flächen wie Motorhauben etc. nutzen. Finde auch keineswegs, dass die Impact zuviel Materialfluss hat, daran gewöhnt man sich schnell.

            Toll an der HTE2 ist hingegen der geringe Luftverbrauch. Ich kann sie auch an meinem 25l-Baumarktkompressor betreiben, das geht mit der Impact nicht. Allgemein angenehm empfinde ich bei Anest Iwata die günstigen Ersatzteilpreise sowie die gute Verfügbarkeit von verschiedenen Düsensätzen.

            Mit der Devilbiss GTI Pro Lite 1.3 habe ich leider noch nicht gearbeitet, kann also keinen Vergleich abgeben.

            Die Impact bekommst du hier übrigens sehr günstig:
            https://www.spraygunsdirect.co.uk/in....E83Xttxk.dpbs

            Im Foto siehst du ein aktuelles Ergebnis – sowohl Basis als auch Klarlack wurden mit der Impact lackiert.
            Angehängte Dateien

            Kommentar


            • #7
              Hört sich gut an, habe auch schon oft gelesen, dass das Spritzbild der HTE-S an sich schöner ist. Mit welcher Düse machst du Basis und Klarlack? 1.3?

              Kommentar


              • #8
                Ja, mache sowohl Basis als auch Klarlack mit der 1,3er-Düse. Einen direkten Vergleich mit HTE2 bezüglich des Spritzbildes habe ich noch nicht gemacht. Kann das Spritzbild der HTE-S aktuell nur mit einer SATAjet RP Digital 2 vergleichen und empfinde es keinesfalls als schlechter als das der SATA.

                In der Preisklasse der Impact käme ferner noch die Devilbiss FLG5 in Frage, welche es nun auch mit einer 1,3er-Düse gibt:
                https://www.spraygunsdirect.co.uk/in....vRKWQSEB.dpbs

                Kommentar


                • #9
                  Das sieht auch interessant aus!
                  Wie sieht es mit 2K Lack Unilack aus? Würdet ihr da eher auf die 1.3er oder 1.4er Düse gehen?

                  Kommentar


                  • #10
                    Von meinem Gefühl und nach meiner Erfahrung ist für 2K eine 1,4er-Düse geeigneter. Bin selbst zwar nur Hobbylackierer, aber bei den zwei Mercedes w124, die ich mit 2K lackiert habe, empfinde ich das Lackbild bei dem, den ich mit einer 1,4er-Düse gemacht habe, als besser.

                    Die Profis mögen mich korrigieren, aber meines Erachtens spürt man es bereits beim Anmischen, dass 2K-Lacke ein wenig dickflüssiger sind.

                    Kommentar


                    • #11
                      2 K Uni wird überwiegend in einer höheren Viskosität gespritzt
                      Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
                      Francis Picabia 1879-1953

                      Kommentar


                      • #12
                        Ah, krass, wusste ich nicht!

                        Kommentar


                        • #13
                          Hallo Leute,
                          Dies ist mein 1. Beitrag hier im Forum, also wenns nicht so schön ausschaut bitte ich um Nachsicht.
                          Erst mal zu was ich die Spritzpistole brauche:
                          Verarbeiten will ich damit Grundierung, 1 K oder auch 2 K , Lacke lösungsmittelhaltig 1 K oder auch 2 K , Brantho Korrox sollte sie auch können und mal eine Wasserbasierten Lack aus dem Baumarkt wäre nicht schlecht.
                          Meine Lackier fähigkeiten bewegen sich eher auf den Niveau eines Hobby Lackierers der halt ne gescheite Spritze will mit der man auch als Anfänger gut aussehende Ergebnisse hin bekommt.
                          Ich könnte für 100,- Euronen eine Iwata Airgunsa impact AZ3 HTE-S mit einer 1,6 Düse kaufen. Was ich hier im Forum gelesen habe soll die der AZ3 HTE 2 deutlich überlegen sein in Sachen Spritzbild und Qualität.
                          Was ich hier im Forum so gelesen habe, würde mir für meine Zwecke wohl auch eine " Günstige " aus dem Baumarkt reichen, aber ich trau dem China Zeug nicht so über den Weg.
                          Klar gibts nicht die Eierlegendewollmilchsau, hoffe aber doch ein annehmbares Ergebnis durch verschiedene Bedüsung hinzubekommen. 1,2 oder 1,3 für Lacke, verbaute 1,6 für Grundierung, vielleicht ne 2,0 für Brantho Korrox.
                          Mein Problem ist jetzt aber ein anderes,
                          Bei Iwata und auch hier im Forum wird immer so vollmundig damit geworben das,
                          Zitat Anfang :
                          die Kosten zur Wiederbeschaffung von Verschleißteilen äußerst kundenfreundlich"
                          Zitat Ende,
                          seien, aber Düsen Satz für die impact AZ3 HTE-S habe ich nur bei https://anest-iwata-shop.de/40316/Du...SA-Duese-13-mm Best. Nr.: W2ADUgoAG.. für 44,- Euronen gefunden und wenn ich das recht sehe muß man sich die Luftklappe, auch nur bei Anest-Iwata Shop zu bekommen: http://anest-iwata-shop.de/32251/Luf...uese--12-13-14 Best.Nr.: W2CAP90AG.. für 64,- Euronen auch noch extra kaufen, wären zusammen dann 108 Euronen, dafür bekomme ich ja fast ne neue Spritze.
                          Bei der 1,6 Düse wäre laut Betriebsanleitung eine HTE-2 Luftkappe dran, aber wenn ich auf eine kleinere z.B. 1,3 wechsele brauchte ich die Luftkappe HTE-S1 .
                          Gibts da kein Set wo Düse und Luftkappe zusammen zu einem günstigeren Preis zu haben sind?
                          So ist die Spritze für mich einfach zu teuer, weil der Düsensatz eben so hoch ist, das sich ein Aufrüsten nicht wirklich lohnt. Von wegen kundenfreundliche Preise.
                          Ums gleich vorweg zu nehmen, ich bin auch bei den großen Online Versandplattformen grade bei der Impact nicht fündig geworden, für die AZ3 HTE-2 , oder hier im LackierShop habe ich einen Satz allerdings für die impact junior AZ4 HTE-S mit Luftkappe und Düse/Nadel für 63,- Euronen, die wäre da schon was Günstigeres zu finden, weiß aber nicht, ob die auch in die AZ3 Inpact HTE-S passt / geeignet ist. Denke aber nicht, da die auf dem Bild schon anders aussieht und auch andere Best.NR. hat
                          Würde mich freuen, wenn mir jemand helfen könnte.
                          Alles Gute und bleibt gesund wünscht
                          Wickie
                          Von Vorurteilen geleitete Menschen beweisen moralische unreife.

                          Kommentar


                          • #14
                            Hi Wickie,

                            ich habe sowohl die HTE 2 als auch die HTE-S Impact seit 2015 oder 2016 im Einsatz – das sind wirklich solide, versatile Pistolen, die über Jahre hinweg zuverlässig ihren Dienst tun und auch zeitweise schlechte Pflege abkönnen. Insofern halte ich auch die Einzelteilpreise nicht für überteuert. Ist mir lieber, ich investiere in Luftkappen und Düsensätze, die ich über Jahre einsetzen kann, als in Billigpistolen, die mir meine Lackierergebnisse durch seltsame Defekte oder Konstruktionsfehler versauen und die ich dann nach kurzer Zeit entsorgen muss. Hatte mir erst kürzlich einen 25€-China-Kracher für Spot Repair gekauft – das Teil hat direkt beim ersten Einsatz getropft, danach hab ich sie nie mehr verwendet, sondern mir eine Mini-Midi-Pistole für 120€ besorgt – die funktioniert wenigstens.

                            Dass bei der HTE-S Impact für die kleineren Düsensätzen eine andere Luftkappe nötig ist – klar, das ist nervig. Aus diesem Grunde hatte ich mir sogar eine komplette 2. Impact mit HTE-2 Luftkappe geholt, weil ich die mal neu für 165€ ergattern konnte.

                            Im Vergleich zu anderen Herstellern sind die Einzelteilpreise aber tatsächlich moderat – und ich kenne keine andere Pistole, die so universell einsetzbar ist wie die HTE-S Impact. Ich verstehe dich total, dass es schmerzt, soviel Kohle abdrücken zu müssen, aber was die HTE-S Impact betrifft, so bin ich überzeugt, dass die Investitionen am Ende kosteneffizient sind,

                            Ich habe mir kürzlich eine DeVilbiss GTI Pro Lite für 400 Tacken gegönnt – klar, das Teil ist geil und schon irgendwie eine andere Welt als die HTE-S Impact. Aber wenn ich mir die Ergebnisse am Ende anschaue, soviel schlechter ist die HTE-S Impact nicht, und das will was heißen... Und mit der HTE-S Impact (mit beiden Düsensätzen) habe ich bisher wirklich alles gemacht. Basislack BC, WBC, Klarlack, Füller, Epoxy etc. pp.

                            Somit habe ich leider keinen anderen Tipp für dich, als einfach die Kohle zu investieren – du wirst über Jahre Freude an der HTE-S Impact haben.

                            Kommentar


                            • #15
                              ​ Hallo OM606 ,

                              Danke für die ausführliche Antwort.
                              Kurzum 220,- Euronen wäre mir insgesamt zu teuer und so oft wie ich die Spritze brauche wohl auch eher Perlen für die Säue.
                              Ich liebäugele gerade mit dem Devilbiss Set SLG 650, sind 2 Spritzen, SLG 620 mit 1,3 Düse und eine kleinere mit 1,0 Düse, Koffer mit 2 Becher 600 ml und 70 ml, 1,8 Düsensatz mit Luftkappe , Reinigungsbürsten, Schlüssel, Druckregler. hab ich vorige Woche für 120,- Euronen bei Ebay Kleinanzeigen gesehen, bin aber leider zu spät gekommen, war schon verkauft.
                              Als nächster wäre dann die AirGunsa AZ3 HTE-2 mit 1,3 und 1,8 Düse voraussichtlich für 180,- Euronen im Blickfeld.
                              Wobei ich doch eher zu der AirGunsa tendiere, weil sie eben aus EU kommt und voraussichtlich metrische Gewinde hat, die DeVilbiss kommt aus UK vermutlich mit Zoll Gewinden dran, was doch in der Auswahl von Zubehör wieder auf Devilbiss oder Ben Bow einschränkt.
                              Taugt eigentlich das Ben Bow zeug was ?
                              Was auch noch in die aber schon weitere Auswahl käme, wäre die AirGunsa impact junior AZ4 HTE-S mit 1,2 und 1,8 Düse, aber ich weiß nicht ob die Soo gut für meine Zwecke geeignet wäre, da ich wenig anspruchsvolle Lackierungen mache und die wohl auch eher für anspruchsvolle Lackierungen gedacht ist.
                              Für was steht eigentlich das Impact ? Laut Übersetzer heißt das Einschlag, Auswirkung.
                              Mal sehen wirklich bressieren ( eilen ) tuts mir eigentlich nicht wirklich, vielleicht kann ich mir ja bei Ebay oder Ebay Kleinanzeigen was Günstiges schießen.
                              Hab das auch schon Angebote AirGunsa AZ3 mit 2 Düsen gesehen. Die Hoffnung stirbt zuletzt.
                              Alles Gute und bleibt gesund wünscht
                              Wickie
                              Von Vorurteilen geleitete Menschen beweisen moralische unreife.

                              Kommentar

                              Unconfigured Ad Widget

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X