Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Pistole spuckt/sprenkelt, Druck/Mischung richtig?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pistole spuckt/sprenkelt, Druck/Mischung richtig?

    hi,

    ich habe vor, die heckklappe meines autos zu lackieren, nachdem ich jetzt ein paar löcher gestopft habe
    die fläche ist bereits komplett fein angeschliffen und soll jetzt mit einem grundierfüller von profiautolacke.de grundiert werden.

    ich habe, dem rat vieler leute folgend, eine gebrauchte (ältere) SATA-Pistole bei ebay gekauft.
    Die hat eine recht kleine Düse, nur 1,2mm.
    Laut den Leuten bei profiautolacke.de sei das aber kein problem, ich müsste dann unter umständen nur einen gang mehr spritzen als mit 1,3-1,4 mm.

    Ausserdem hat die drei Rändelschrauben zum einstellen - Eine hinten an der Nadel (ist für Lackmenge oder?), Eine vorn kurz vorm Austritt (ist wohl für Rund-/Breitstrahl?) und eine hinten über der Nadel - wozu mag die sein?

    Gestern dann der erste Versuch (erstmal auf pappe, dann auf einer blechfläche mti der ich üben wollte) - die Pistole hat ziemlich gespuckt/gesprenkelt.

    Kann das an einem schlechten Verdünnungsverhältnis liegen? Bzw. war meine Farbe möglicherweise zu dickflüssig?

    Heute meinte ein Bekannter zu mir, die Farbe müsse "wie Milch etwa" sein (meine war eher wie Buttermilch).

    Ausserdem habe ich eine Frage zum Spritzdruck, da wird (für nicht HVLP-pistolen wie meine) immer "3-4 bar" angegeben.
    3-4 bar statisch oder "dynamisch"? Wenn ich meine Pistole öffne, geht der druck lt. Regler ja runter, also 3-4 bar im "Durchzug" oder im geschlossenen Zustand?

    Würde mich über nützliche Hinweise bzgl sprenkeln der Pistole und dem Druck freuen!

    mfg

    Chris

  • #2
    also Milch ist schon sehr flüssig

    guck mal hier unter Störungen und Aufbau (ganz oben)

    Kommentar


    • #3
      Zitat von christophv Beitrag anzeigen
      ...eine gebrauchte (ältere) SATA-Pistole...Ausserdem hat die drei Rändelschrauben zum einstellen - Eine hinten an der Nadel (ist für Lackmenge oder?), Eine vorn kurz vorm Austritt (ist wohl für Rund-/Breitstrahl?) und eine hinten über der Nadel - wozu mag die sein?
      Ich glaub wir brauchen ein Foto. Ich kenne nur ne Sata Drucktopfpistole, die ne Schraube über der Nadeleinstellschraube hat.

      Zitat von christophv Beitrag anzeigen
      ... die Pistole hat ziemlich gespuckt/gesprenkelt...meine war eher wie Buttermilch...3-4 bar statisch oder "dynamisch
      "Buttermilch" ist viel zu dick für ne 1,2er, da must du noch etwas fettarme Diät-Milch dazugeben
      Statisch oder dynamisch ist hier nicht die Frage, bei 3-4 bar muss die Pistole immer schön spritzen (wenn die "Milch" passt)

      Die neuen Sata haben einen digitalen Druckmanometer, damit der Druck "dynamisch" überwacht werden kann.

      Grüße
      Christian

      Kommentar


      • #4
        bitte schön, ein bild in anhang

        0eb0_1.JPG

        denke mal die obere schraube könnte für die druckeinstellung sein oder?

        mfg

        Kommentar


        • #5
          bist du sicher , das das eine Sata ist ? Ist da irgedwo ein Logo drauf ?
          Die Schraube am Pistolenkopf scheint mir keine Einstellschraube zu sein , sondern nur ein Verschluss , die Pistole kann man wahrscheinlich auch mit Saugbecher betreiben.
          Zur Druckeinstellung, die beziehen sich Grundsätzlich auf fließenden Druck.
          Wenn du z.B. bei einer Devilbiss GTI den Eingangsdruck auf 2 bar statisch einstellst, hast du bei bei abgezogenem Hebel gerade mal noch 1 bar.
          ..........der Weg ist das Ziel !

          Kommentar


          • #6
            hi,

            ja ist ne sata, logo ist auf dem griff, sieht man auf dem foto sehr schlecht.

            da steht auf einer seite eine nummer und auf der anderen seite "GRMM". ist wohl ein oldtimer
            edit: ja grad mal recherchiert, scheint richtig alt zu sein. gibt wohl auch keine düsen mehr dafür, dann muss ich mit meiner ja sehr aufpassen.

            hab damit heute grundiert, ging ganz gut. oberfläche ganz leicht rippelig, ich glaube das nennt man auch orangenhaut. naja krass wars nicht, liegt vielleicht an der 1,2mm düse. werd die grundierung nochmal etwas mehr verdünnen und mit dem druck auf 4 bar gehen (bin jetzt bei 3,5)

            Kommentar


            • #7
              Moin.

              Da hast Du Dir aber einen Oldtimer an drehen lassen.

              Die kannst Du mit den neuen Lacken gar nicht mehr nutzen, da die Zerstäubung echt mies ist.
              Zum Füllern ist die Düse zu klein, also Geld aus dem Fenster

              Der Regler oben, ist für den Luftdruck, darunter wird die Nadel eingestellt und vorne Breit oder Rundstrahl.

              Der Nippel für die Schlauchkupplung fehlt auch noch.

              Was haste dafür gelöhnt?


              Gruß

              Holger

              Kommentar


              • #8
                also ich hab dafür mal 150,- D-Mark gelöhnt

                achja...................seufz..................... ............................................

                achso, ja
                die kannste jetzt wirklich nur noch zum füllern nehmen, indem du den Füller ein bischen mehr verdünnst, meine hatte damals ne 1,4er drinn

                na der Brüller is die nu wirklich nich

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von rene Beitrag anzeigen
                  also ich hab dafür mal 150,- D-Mark gelöhnt
                  Welches Jahr?

                  Die Sata GR, die ich auf dem Foto sehe, wurde ab 1954 gebaut.
                  So Alt wird das Exemplar nicht sein.

                  Aber schon frech sowas noch als Lackierpistole zu verkaufen.

                  Gruß

                  Holger

                  Kommentar


                  • #10
                    ich versuch mal Fotos machen zu lassen, dann kannste sehen , ob sie
                    baugleich sind
                    Sicherlich vorsintflutlich,aber hat ihre Dienste getan

                    Kommentar

                    Unconfigured Ad Widget

                    Einklappen
                    Lädt...
                    X