Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kunststoff Haftvermittler

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kunststoff Haftvermittler

    Hallo,

    für mein Motorrad habe ich alle Teile abgeschliffen, der Orginallack war nicht so der Bringer, was auch an den Kunsstoffteilen lag.
    Kleine Unebenheiten vom gießen des Kunststoffs wurden da einfach überlackiert.

    nun hab ich an manchen Stellen also bis auf den Kunststoff geschliffen, je nach Teil zwischen 20-30% der Oberfläche.

    Ich geh mal davon aus, das ich einen Haftvermittler brauche ehe ich eine Grundierung auftragen kann. Oder kann auf den Kunststoffprimer gleich der Basislack drauf?

    Und kann ich nun den Kunststoffprimer auf die Teile einfach draufrotzen oder muss der Lack überall wech?

    Geschliffen ist mit 600/800 naß. Kunststoff ist ABS

    Gruß vom Niederrhein...

  • #2
    Hi,


    den alten Lack würde ich komplett abschleifen.....


    mfg

    Kommentar


    • #3
      So geht das.

      Das Teil kommplett mit 320 anschleifen.
      Sauber machen.
      Auf die Stellen wo du durchgeschliffen hast kommt Kunstoffprimer.
      Den Kunststoffprimer aber nur drauf nebel.
      Trochnen lassen.
      Das ganze Teil Füllern.



      Gruß

      Kommentar


      • #4
        Original von polo_6nBT
        Hi,


        den alten Lack würde ich komplett abschleifen.....


        mfg
        Psssssssstttt polo_6nBT

        das ist nicht richtig. ok .

        Kommentar


        • #5
          Ich habe mittlerweile eine echte Abneigung gegen jegliche Sprühdosen entwickelt. Allerdings wie steht es mit dem Kunststoff Haftvermittler aus Sprühdosen, ist da was brauchbares am Markt? Oder wie wird das üblicherweise in der Lackiererei verarbeitet?

          Kommentar


          • #6
            hi, ich benutze einen aus der dose von U-Pool.....keine probleme damit und den gibs aber auch als 1k für die pistole(nehme ich für stoßstangen,große flächen halt)

            Kommentar


            • #7
              Ich muß u.a. einen Stoßfänger lackieren. Leider hat dieser aber eine Struktur im Kunststoff. Deshalb, füllern ... schleifen, füllern ... schleifen. Nun passiert es aber schnell das man bis auf KS runter ist. Muß man an solchen kleinen Ecken auch wieder primern?
              Es ist zwar ein Grundfüller den ich auftrage aber eben nicht für KS gedacht. Der Stoßfänger war allerdings schon bei Lieferung mit einer Grundierung versehen.

              Ich hatte vor lnger Zeit mal einen KS Primer aus der Dose verwendet. Da hatte der Lack letztendlich ohne Primer besser gehalten als mit. Daher meine Frage ob es da heute was brauchbares aus der Dose gibt.

              Kommentar


              • #8
                Danke schonmal für die Antworten...

                Hat hier wer schon einige Erfahrungen im Kunstoff lackieren und Tips zur Lackwahl?

                soll nen schwarzer Basislack werden, mit 2k HS Klarlack drüber.

                greetins

                Kommentar


                • #9
                  Den Kunststoffprimer aber nur drauf nebeln.
                  Das heisst der Primer muss mit großem Abstand aufgetragen werden und braucht nicht deckend sein? Was passiert wenn er an einer Stelle zu dick aufgetragen wird?

                  Kommentar


                  • #10
                    Nur ganz dünn auftagen, ansonsten ist die Haftung nicht sehr gut

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Jomei Beitrag anzeigen
                      Ich muß u.a. einen Stoßfänger lackieren. Leider hat dieser aber eine Struktur im Kunststoff. Deshalb, füllern ... schleifen, füllern ... schleifen. Nun passiert es aber schnell das man bis auf KS runter ist. Muß man an solchen kleinen Ecken auch wieder primern?
                      Es ist zwar ein Grundfüller den ich auftrage aber eben nicht für KS gedacht. Der Stoßfänger war allerdings schon bei Lieferung mit einer Grundierung versehen.

                      Ich hatte vor lnger Zeit mal einen KS Primer aus der Dose verwendet. Da hatte der Lack letztendlich ohne Primer besser gehalten als mit. Daher meine Frage ob es da heute was brauchbares aus der Dose gibt.
                      Du solltest bei porigem, blankem Kunststoff immer Porenwischfüller nehmen um erstmal die erste glattere Grundfläche zu bekommen. Danach dann normal füllern mit zB HS-Füller+Elastifizierer (güstige Variante) oder gleich mit Kunstofffüller...
                      Irgendow gabs hier im Forum mal ne Anleitung zum Kunststofflackieren von Astra101 mit Autolack21 Produkten.
                      Gruß, Christian

                      Kommentar

                      Unconfigured Ad Widget

                      Einklappen
                      Lädt...
                      X