Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Vorlack oder doch nicht?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Vorlack oder doch nicht?

    Hallo.
    Ich muss an meinen 6n die hinteren Karrosserieteile neu lackieren.
    Der Lack ist ein Blauer Perleffektlack (Atlanticblue Perleeffekt,LC5H).
    Ist es besser nach hellgrauen Grundierung denn Basislack auf zu spritzen oder vorher mit ne'n weissen Vorlack die Basismachen?
    Wollt eigentlich sogut wie kein Farbunterschied haben
    mfg

  • #2
    Hi,

    bei nem Perlmuttlack, oder Perleffektlack, wie es an deinem Polo der Fall ist, brauchst du keinen Vorlack spritzen, da es sich ja um einen deckenden Basislack handelt und nicht um eine Lasur. Von daher kannst du den Lack direkt drauf spritzen.

    Kommentar


    • #3
      naja c5h deckt nicht so schön, vor allem musste aufpassen dass du keine durchschliffe hast, denn die scheinen dann lange durch bevor du sie deckend hast.

      Kommentar


      • #4
        Na, das knn ich nicht ganz bestätigen. Es kommt ja auch immer gant drauf an, wie man den Lack spritzt. Bei mir waren es immer 2 Gänge gewesen, die ich gespritzt hatte, bei VW und es war deckend gewesen.

        Kommentar


        • #5
          also eigentlich muss ich kein Vorlack haben?

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Nitroraser Beitrag anzeigen
            also eigentlich muss ich kein Vorlack haben?
            Um es mal genauer zu Formulieren, was die Vorschreiber "eigentlich" schon getan haben.

            Es kommt auf dem Lackhersteller an, Hersteller A hat eine Super Deckkraft mit 2 Spritzgängen.

            Hersteller B braucht mindestens 3 Spritzgänge oder sogar einen Vorlack.

            Um das Thema mal ab zu kürzen, solltest Du mal deinen Hersteller nennen, dann "könnte" "vielleicht" ein anderer "Dir" schreiben, wie es sich mit dem Ton verhält.

            Oder: Spritze einfach einen ähnlichen Grundton und gut ist es.

            Ach, und wo Wir dabei sind, ohne einen Farbangleich zu den angenzenden Teilen wird es in gut 90% schon mal ganz und gar nix, bei Perl kann man sogar davon aus gehen.
            Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
            Francis Picabia 1879-1953

            Kommentar

            Unconfigured Ad Widget

            Einklappen
            Lädt...
            X