Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wasserlack lackieren

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Phantom
    antwortet
    Zitat von arnd Beitrag anzeigen
    Welche techn. Merkblätter sind empehlenswert? Da könnte ich ja auch ein bißchen was rauslesen
    Arnd


    http://www.standox.de/standox/de/de/...dothek%20D.pdf

    https://buyat.ppg.com/Refinish_SSA/C...ode=P967-Serie

    http://www.dupontrefinish.de/dupontr...max_Poster.pdf

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Welche techn. Merkblätter sind empehlenswert? Da könnte ich ja auch ein bißchen was rauslesen
    Arnd

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Wwasserlack

    Schön und danke für eine schnelle Antwort.
    Werden tatsächlich auch die Unilacke klarlackiert?
    Gibt es eigentlich noch Verdünnungssysteme die kaufbar sind?Da macht das lackieren im Winter in der Garage ja wohl nicht mehr viel Sinn,auf die Verdunstung des Wassers zu warten?
    Sollte Klarlack auch mit einer 1,3 WSB Düse gespritztwerden?
    Arnd

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Hallo Arnd,

    der unterschied zwischen konventionellen und Wasserbasislacken ist einfach der, dass bei Wasserlack keine Verdünnung dabei kommt, sondern, bei Standox, VE - Wasser, oder bei Glasurit Einstellzusatz wässrig. Bei Wasserlacken, oder den alten konventionellen ist es das gleiche, dass sie ablüften müssen, bis sie matt sind. Bei Wasserlack muss eher das Wasser verdunsten. Bei Uni, oder Metalliclacken ist dann halt eben noch der Unterschied, bei Wasserlacken, dass diese noch mit Klarlack versiegelt werden müssen. Rein theoretisch kannst du deine Pistole mit 1.6er Düse nehmen, wobei das Spritzbild zu rauh werden dürfte. Ich würde da eher ne Pistole mit 1.3er Düse nehmen. Sata biete ja auch speziell Düsen für Wasserlacke an. Die haben dann das Kürzel WSB.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast erstellte das Thema Wasserlack lackieren.

    Wasserlack lackieren

    So bei Tips und Tricks gab es leider keien Antworten, deswegen poste ich das hier noch einmal:
    Guten Tag, nach mehr oder weniger Jahrelanger Lackiere Abstinenz muss ich mich wohl nun auch mit Wasserlacksystemen befassen. Ich habe vor 20 Jahren den Beruf Fahrzeuglackierer gelernt und bis dato nur hier und dort lackiert, und das auch wie gelernt mit einem Verdünnungsysstem.
    Ich kenne nur das Verdünnunsgsystem und möchte Wasserlack nun nutzen. Etwas anderes gibt es wohl nicht mehr, oder doch? Mein Händler windet sich immer wenn ich einkaufe " aber wirklich nur für die Oltimerlackierung..."
    Was sind bei der Verarbeitung so die wesentlichen Punkte, auf die es ankommt?
    Unterschiede Unilack , Metalliclacke,Klarlack, kann ich meine Sata GRZ 1.6 mm mit Wasserlack nutzen? usw..usw..
    Danke für die Ratschläge
    Arnd

Unconfigured Ad Widget

Einklappen
Lädt...
X