Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Orangenhaut

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Orangenhaut

    Hallo zusammen

    Ich habe das FAQ mit den möglichen Fehlern gelesen:

    Spritzdruck zu niedrig

    Falsch eingestellte
    Spritzviskosität

    Falsche Verdünnung

    Frage an Euch:
    Was ist meistens die Ursache von den 3 Möglichkeiten?

    Gibt es bei höherem Spritzdruck ausser dem Materialverlust weitere Nachteile?

    Ist Orangenhaut ev. auch der Fall bei zuviel oder zuwenig dickem Auftrag?

  • #2
    Was meistens der Fall ist?
    ich muss sagen, keine Ahnung, jeder Lackierer lackierert anders

    Bei zu wenig Auftrag ist immer Orangenhaut vorprogramiert, sofern man keine Additive hernimmt oder den Klarlack extrem verdünnt.

    Ein einfacher Tipp:

    Ein Muster spritzen, mit verschiedenen Einstellungen der Pistole. Und die die einem am meisten liegt einfach beibehalten.

    p.s.: In Technischen dem Merkblatt des Produkts stehen meistens die optimalen Einstellungen für die Pistole

    Kommentar


    • #3
      wie Waldmensch schon sagt ist das abhängig vom Lackierer selbst und der ausstattung...pistole,düsengrösse,luftvolumen.

      mein Tip wenn du mit deinen gegebenheiten üben willst nimm dir zb eine glasscheibe die ist glatt wie geschliffen.da kannst du dich austoben,viel druck wenig druck ... viel Verdünnung wenig ... viel material durchsatz oder wenig ... breites Spritzbild oder rund.


      hunsn

      edit:oder alufolie
      Ohne Gefühl,müßte ich rollen.

      Kommentar

      Unconfigured Ad Widget

      Einklappen
      Lädt...
      X