Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Nicht umgerührt --> Klarlack bleibt weich

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nicht umgerührt --> Klarlack bleibt weich

    Hallo,
    mir ist gestern aufgefallen, dass ich den Klarlack vorm anmischen garnicht umgerührt hab.
    Kann es sein dass er deswegen nicht ganz aushärtet und wie Gummi bleibt ?

    freundl. Grüße,
    Chris

  • #2
    natürlich

    gruss

    Kommentar


    • #3
      mmh, er schreibt vor dem Anrühren.

      Ich habe noch nie "glänzenden" Klarlack umgerührt bevor ich ihn mit der Zweitkomponente Härter gemischt habe. Erst dann wenn das ganze beispielweise 2:1 gemischt ist habe ich beides verrührt im Meßbecher.

      Bei "mattem" Klarlack muß man vorher sehr gut rühren.

      Gruß Daniel
      Gruß Daniel

      Kommentar


      • #4
        Aber setzen sich bei HS Klarlack nicht die Festkörperteilchen unten ab, wenn ihn vorher nicht aufrührt ?

        gruß, chris

        Kommentar


        • #5
          Was ist es denn für ein Klarlack? Und bei welcher Temperatur hast lackiert?
          Das mit dem Umrühren hab ich auch noch nie gemacht.

          Kommentar


          • #6
            Der Klarlack ist der CC4 von Mipa mit HS10 Härter.
            Habs mit normaler Mipa Verdünnung und ohne Verdünnung ausprobiert.
            Temperatur beim Lackieren war ca. 17 Grad.
            Während des Aushärtens in der Nacht dürften ca. 13 Grad gewesen sein.
            Wird der Lack bei der Temperatur vielleicht nicht richtig hart ?

            Gruß, Chris

            Kommentar


            • #7
              lass mal noch ne Woche trocknen und berichte dann nochmal.

              Kommentar


              • #8
                Aber nicht vergessen bitte!

                Kommentar


                • #9
                  Naja insgesamt ist es jetzt schon über eine Woche her, seit ich das Probeblech lackiert hab, es wär auch jetzt übertrieben zu sagen, dass es wie gummi ist.
                  man kann halt noch mit dem fingernagel leicht reindrücken und sieht dann leicht nen abdruck.
                  kann mir einfach nicht erklären was das immer falsch läuft.
                  ist es vielleicht doch zu kalt, oder würde eine ir-trocknung helfen ? wollt mir demnächst son teil zulegen...aber erst NACH der Minijet

                  gruß, chris

                  Kommentar


                  • #10
                    der CC4 braucht ca. 20% 2K-Verdünnung.
                    Ohne Verdünnung bekommst du das Zeug gar nicht drauf. Ist ja kein Spritzspachtel.
                    Dann wird es mit durchtrocknen dauern.
                    ..........der Weg ist das Ziel !

                    Kommentar


                    • #11
                      ahso, trocknet der schneller wenn ich verdünnung dazugebe ?
                      dachte immer wenn verdünnung drin ist, hab ich ja noch mehr Lösemittel drin die Verdunsten müssen.
                      ich hatte auch das gefühl dass er trotzdem recht gut verläuft beim spritzen, aber ich lass mich gerne eines besseren belehren.

                      gruß, chris

                      Kommentar


                      • #12
                        Die Verdünnung verfliegt relativ schnell. Wenn du zu wenig verdünnst, kann entweder Orangenhaut entstehen, oder der Lack wird zu dick aufgetragen, was dann ne länger Trockendauer bewirkt.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von chris148 Beitrag anzeigen
                          man kann halt noch mit dem fingernagel leicht reindrücken und sieht dann leicht nen abdruck.
                          kann mir einfach nicht erklären was das immer falsch läuft.
                          Auch mit 20% Verdünnung Trocknet ein 2 K Lacksystem langsamer bei 13 Grad oder anders Formuliert: Die Chemische Reaktion wird sehr stark verzögert oder sogar unterbrochen.
                          Trotz spätere Wärme kann ein 2 K Lack die angestrebte Härte auch nicht immer erreichen.
                          Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
                          Francis Picabia 1879-1953

                          Kommentar


                          • #14
                            Es war einfach zu kalt . Punkt.

                            Ich habe den cc4 auch schon öfters lackiert , Hitze drauf und dann wird er auch hart.
                            Oder Lackiert ihn wenns draußen richtig Warm ist oder der Raum dauerhaft 25 grad hat , auch Nachts.


                            Gruß

                            Kommentar


                            • #15
                              Dank euch für die Hilfe, werds heute Mittag mal ausprobieren.

                              gruß, chris

                              Kommentar

                              Unconfigured Ad Widget

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X