Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Beilackieren?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Beilackieren?

    Hallo
    Bin ziehmlich neu hier und stell mich mal vor bin 19 jahre alt und fast im 2lehrjahr als lackierer.
    Ich muss von einem bekannten das auto lackieren und zwar nur an der wind schutzscheibe rechts und links den rahmen da an beiden seiten ungefähr in der mitte 2 roststellen hat.Wollte frage ob das so richtig ist wie ich vorgehen will, roststelle mit 80,120,240 schleifen bis ich auf blech bin dann eventuell spachteln fals nötig und dann mit 2k HS füller füllern.Dann füller mit 400exenter,800,1000,1200nass Hand schleifen die gefüllerte stelle mit der minijet lackieren und leicht uber den rand ausnebeln anschlißened ablüften und klarlack genau das gleiche soll ich dann wenn alles trocken ist die stelle noch polieren oder es so lassen.
    Danke für eure antworten.

  • #2
    Hallo cherry00,

    vorgehensweise ist soweit ok. Nur bei dem Klarlack würde ich dir empfehlen, damit es auch gut wird, im letzten Gang von Klarlack, Beilackierlöser in die Pistole zu füllen und damit den Rand des Klarlackes damit ausnebeln. Nach dem trocknen polieren und gut ist. Darfst nur nicht zu viel Druck ausüben, da sonst der Beilackierlöser wieder runter kommt.

    Kommentar


    • #3
      Bevor ich auf eine Roststelle spachtel, mache ich EP - Füller drauf, da es das Metall "versiegelt" dann Spachteln, 2K HS Füller, schleifen, lackieren.
      Beilackieren von Klarlack am besten mit Lacklöser.

      Kommentar


      • #4
        Den Klarlack lackiere ich immer ein Stück weiter als den Basislack. Zum schluss sprühe ich etwas von der SmartBlend Spraydose (Lacklöser) über das Stück wo der Klarlack beilackiert worden ist. So verlauft es besser und musst nur wenig aufpolieren.

        Kommentar

        Unconfigured Ad Widget

        Einklappen
        Lädt...
        X