Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fehler im Basislack

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fehler im Basislack

    Hallo Zusammen,

    schaut Euch doch bitte mal dieses Bild an.
    Habe hier einen Envirobase Wasserlack in MB Horizontblau,
    aufgefallen erst nach dem Trocknen sind mir diese mini "Krater"
    Als der Lack frisch aufgetragen war gab's die noch nicht!

    Umgebungstemp. war ca. 19°C in geheizter Garage (keine Kabine)
    Vorreinigung mit Silikonentferner
    Verdünnt habe ich mit destilliertem Wasser ca. 15-12%
    Lackierpistole ist eine HVLP Mini von Graco

    Hat jemand eine Idee was das sein könnte?
    Danke für Eure Hilfe :-)
    Angehängte Dateien

  • #2
    bei WB reicht Silikonentferner nicht, da gibts extra einen Reiniger, der die Salze entfernt. Die Störungen könnten daher kommen, WB reagiert auch empfindlich auf leichten Handschweiß, sind auch Salze drin...


    LG Andreas

    Kommentar


    • #3
      einfach mal auch das Datenblatt durchlesen. Dort steht u.a. was von..mit Seifenlauge abwaschen und anschließend mit dest.Wasser die Oberfläche, vor dem lacken reinigen. Kann man bei PPG auch so nachlesen. Wußte bis dato nicht das es auch WB-LAcke gibt die ohne VE-WAsser funzen.
      Das Fehlerbild sieht aus..wei eine Störung des Untergrundes.
      mfg Ralf

      Kommentar


      • #4
        Danke für die guten Hinweise :-)
        Ich vermute auch, dass ev. Salze das Problem sein könnten.
        Mit einer sehr starken Lupe konnte ich um die Fehlerhaften Stellen eine grünliche Verfärbung (Oxidierung) feststellen.
        Ergänzend muss ich sagen, dass ich mit relativ viel Material und zu kurzen Ablüftzeiten zwischen den Gängen gearbeitet habe.
        Frank

        Kommentar


        • #5
          Zitat von AndreasV Beitrag anzeigen
          bei WB reicht Silikonentferner nicht, da gibts extra einen Reiniger, der die Salze entfernt. Die Störungen könnten daher kommen, WB reagiert auch empfindlich auf leichten Handschweiß, sind auch Salze drin...


          LG Andreas
          Könntest Du bitte den Reiniger für Wasserbasislack nennen? Hört sich jetzt interessant an!

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Martininii Beitrag anzeigen
            Könntest Du bitte den Reiniger für Wasserbasislack nennen? Hört sich jetzt interessant an!
            Alkoholreiniger für Wasserbasislack.


            Man macht es so.

            Mit Siliconentferner reinigen
            Trocken nachreiben
            Mit Alkoholreiniger reinigen und sofort trocken nachreiben.
            Wenn man den Alkoholreiniger nicht sofort trocken reibt und so trocknen lässt nimmt man A: nicht die Silicone oder Salze von der Fläche und B: kann es zu schlieren bildung führen die man später sieht.


            Das was aber oben im bild zu sehen ist kann alles sein.
            Staub , Dreck ,
            Oder die Pistole hat gespuckt.
            oder oder oder.

            einfach nochmal nach Nebeln und gut ist.

            Schönes Wochenende noch.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von 2er Beitrag anzeigen
              einfach nochmal nach Nebeln und gut ist.
              ...das würd ich lieber lassen, sonst gibts farbtonabweichungen

              Kommentar


              • #8
                Zitat von plast-x Beitrag anzeigen
                ...das würd ich lieber lassen, sonst gibts farbtonabweichungen
                Nicht wenn man's drauf hat
                RTFM!

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von plast-x Beitrag anzeigen
                  ...das würd ich lieber lassen, sonst gibts farbtonabweichungen

                  Da habe ich noch nie Probleme bei gehabt ??

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von 2er Beitrag anzeigen

                    einfach nochmal nach Nebeln und gut ist.

                    manche Hersteller (z.B. Nexa) schreiben 1 mal näbeln (Effektgang) nach der Zwischentrocknung vor, damit der Farbton passt.

                    Man muss nur wissen wie nass.

                    Also dürfte es keine Probleme geben.

                    Kommentar


                    • #11
                      na, mir wärs zu riskant einfach nur mal eben nachnebeln.
                      mit nebelgängen könnte sich der farbton ändern,
                      tut er ja auch schließlich bei nem effektgang, oder etwa nicht?
                      u.a. bei silber kannst durchs nebeln ja schließlich auch heller werden, oder zu wenig nebeln dunkler.
                      na wie ihr meint, ich würd 1.5 gänge nachlegen und wär auf der
                      ganz sicheren seite.

                      gings hier nich eigentlich darum was es sein könnte, und nicht wie mans beheben kann?...mmhh.

                      @thomas
                      du sagst, wenn mans kann. meinst du der threaderöffner kanns auch?

                      Kommentar

                      Unconfigured Ad Widget

                      Einklappen
                      Lädt...
                      X