Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

"Klebegang"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • "Klebegang"

    Hallo,

    ich habe mal eine Frage zum sog. Klebegang, den man zwecks Vermeidung von Läufern vorlegt. Wie sieht die zu lackierende Fläche nach dem Klebegang aus? Ist sie deckend lackiert (bloß eben dünner von der Schichtstärke) oder sieht sie wie nach einem Nebelgang (zB wie bei Kontrollschwarz nach Spachtel) wie eine feine Punktwolke aus, so dass der Untergrung noch erkennbar ist?

    Noch eine Frage hinterher: Mit welcher Körnung ist das Schleifen mit einem roten oder grauen Pad (Schleifvlies) übertragen auf die Schleifpapierkörnung vergleichbar?
    Danke!

    Grüße Markus

  • #2
    Hi.Zumindest beim Sikkens LV 250 sieht es so aus...
    Man spritzt einen halben Kreutzgang der halt mit etwas mehr Zug lackiert wird (Strucktur und Wolkenbildung erkennbar),nach 5 Minuten lege ich dann den deckenden Gang auf den ich am liebsten im Kreuzgang Lackiere(ist aber nicht unbedingt nötig). Anfängliche Strucktur legt sich noch. (Wie gesagt,beim Sikkens LV 250).
    Das rote würde ich mit Nass 800 er bis 1000 er Vergleichen,
    Das graue in etwa mit Nass 1200er.
    Hoffe ich konnte dir helfen,ansonsten einfach Nachfragen...
    (Ich lese jetzt schon Sprüche wie ...alter Hut,wissen wir schon, wissen 1 Lehrjahr... etc.).
    Na,sei es drum... Es gibt hier Kollegen die kennen alles und Wissen alles...

    Kommentar


    • #3
      Hallo Akki,

      danke für die Rückmeldung. Eine Unklarheit habe ich dennoch, was meinst du mit "Zumindest beim Sikkens LV 250 sieht es so aus..."? Das die zu lackierende Fläche nach dem Klebegang wie eine Punktwolke (vergleichbar mit Nebelgang) aussieht?

      Danke.

      Grüße Markus

      Kommentar


      • #4
        Also zum Klebegang.....beim Klarlack nebelst du die Fläche ein und aplizierst danach ohne Ablüftzeit einen Gang auf verlauf.


        Vlies
        rot=600er nass
        grau= 800er nass

        so würde ich es sagen......

        lg

        Kommentar


        • #5
          also eigentlich ja immer nen geschlossenen dünneren (halt schneller ziehen) Gang und entweder ablüften oder gleich satt hinterher, je nach Datenblatt oder halt Erfahrung. Lüftest Du ein Nebelgesprenkel zu lange ab, bekommst du die Strucktur nicht wieder raus. Und wenn die Objekt Temp. passt musst du auch nich so Angst vor Nasen haben, bei 15° ists halt schwieriger als bei 20° ( Objekt, nich nur Raumtemp. ) Kreuzgang is eher nich zu empfehlen, is eher was für Spraydosen..

          Schleiffliess kenn ich: rot 350-400 grau ca. 1000

          LG Andreas
          Zuletzt geändert von AndreasV; 15.11.2009, 21:53. Grund: verdammt, Rechtschreibfehler

          Kommentar


          • #6
            Zitat von akki Beitrag anzeigen
            (Ich lese jetzt schon Sprüche wie ...alter Hut,wissen wir schon, wissen 1 Lehrjahr... etc.).
            Na,sei es drum... Es gibt hier Kollegen die kennen alles und Wissen alles...
            Was soll denn der Blödsinn?

            ---------------------------------------

            Schleifpad kenn ich auch so:

            grau ca 1200

            rot ca 800

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Malm Beitrag anzeigen

              Schleifpad kenn ich auch so:

              grau ca 1200

              rot ca 800
              soweit ich weiß hängt das vom hersteller ab.

              soweit ich in erinnerung hab von 3M: rot(vfn) ca.360, grau(ufn) ca. 600-800.
              im trockenen zustand.
              Qualität ist kein Zufall sondern ein Ergebnis logischen Denkens

              Kommentar


              • #8
                Zitat von vitakraft Beitrag anzeigen
                soweit ich in erinnerung hab von 3M: rot(vfn) ca.360, grau(ufn) ca. 600-800.
                im trockenen zustand.
                ...dito!

                Kommentar


                • #9
                  hatten wir doch schon in der Vorbereitung: hier

                  Kommentar


                  • #10
                    es gibt aber leute die zu faul sind die suchfunktion zu benutzen....

                    hier:

                    Zitat von markus_ac Beitrag anzeigen

                    Noch eine Frage hinterher: Mit welcher Körnung ist das Schleifen mit einem roten oder grauen Pad (Schleifvlies) übertragen auf die Schleifpapierkörnung vergleichbar?
                    Danke!
                    Qualität ist kein Zufall sondern ein Ergebnis logischen Denkens

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von markus_ac Beitrag anzeigen
                      ich habe mal eine Frage zum sog. Klebegang
                      Guck Dir mal das Video HVLP von Sata an, beim Klarlack sieht man einen Klebegang.

                      http://sata.com/index.php?id=satatv&no_cache=1&L=0

                      Gruß

                      Holger

                      Kommentar

                      Unconfigured Ad Widget

                      Einklappen
                      Lädt...
                      X