Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Viskositätsmessbecher

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Viskositätsmessbecher

    Hi,

    ich habe mir ein Viskositätsmessbecher gekauft mit 4 mm Bohrung um den Lack richtig einzustellen. Laut Hersteller wird mein Uni Lack 2:1 mit Härter und ca 5 % Verdünnung gemischt. Den Härter kriege ich mit einem Messbecher hin bei der Verdünung bin ich mir aber nicht sicher wie das mit den 5 % ist, deswegen der Viskositätsmessbecher. Wie arbeite ich damit und wie erkenne ich an den Becher ob der Lack jetzt die richtige Viskosität hat. Ich benutze eine SATA MiniJet mit 0,8 Düse. Düse ist recht klein der Lackhändler hat aber gesagt das das grade noch so geht. Würde lieber eine 1,3 benutzen ist mir aber im Moment noch zu teuer.

    Danke schon mal für hilfreiche Tips.

  • #2
    hi messbecher hat meistens das mischungsverhältnis 2:1 3:1 etc und dann noch +10% +20%

    wenn du dann 5% einstellen willst nimmste die hälfte vom strich
    (angenommen der becher wäre nicht konisch, ansonsten wäre es etwas mehr als die hälfte)

    dann hällst du den vmb darein machst den voll und zählst die sekunden bis nix mehr drin ist. die sekunden vergleichst du mit denen des herstellers.

    liegen deine werte jetzt unter dem des hersteller biste zu dünnflüssig

    drüber packste noch was verdünnung bei

    hier steht auch noch ein wenig drin (düse \ zeit)
    http://www.diespritzer.de/ich-benoet...light=mischung

    gruss

    Kommentar


    • #3
      Moin.

      Das Thema hatten Wir schon Öfter.

      http://www.diespritzer.de/die-viskos...t=Viskosit%E4t

      Kommentar

      Unconfigured Ad Widget

      Einklappen
      Lädt...
      X