Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lack Spritzfertig oder nicht?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lack Spritzfertig oder nicht?

    Hallo,

    ich habe mir im PSLackcenter 1L Profix Basislack inkl 0,5L Verdünner bestellt.
    Im Datenblatt von dem Lack steht: 100Teile Lack & 100Teile verdünner.
    Das hat mich jetzt etwas stutzig gemacht, da ich ja nur 0,5L Verdünner habe!
    Oder ist der Lack etwa schon Spritzfertig?
    Auf der ganzen Internetseite steht nichts dazu und ich glaube auch nicht, dass ich bis Morgen früh noch eine Antwort auf meine email bekomme.

    Wie kann ich das rausfinden OHNE Din (4mm) Becher?

    Vielen Dank!

  • #2
    solltest du beim umrühren aber merken ob da noch 1:1 verdünnung rein muss (so in der art etwas dickere milch)

    ohne erfahrung auf eine antwort warten oder
    50ml in die gun und gucken ob die farbe rauskommt > wenn nicht verdünnung aber klein anfangen

    gruss

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Yeah Beitrag anzeigen
      solltest du beim umrühren aber merken ob da noch 1:1 verdünnung rein muss (so in der art etwas dickere milch)

      ohne erfahrung auf eine antwort warten oder
      50ml in die gun und gucken ob die farbe rauskommt > wenn nicht verdünnung aber klein anfangen

      gruss
      Ne is klar

      wenn er nun jetzt meint , oh da kommt was aus der Spritze raus ist er Spritzfertig oder was?

      Wenn die Viskosität nicht stimmt, wie sollen sich den dann die Metallteilchen richtig legen bei der Pampe. Und nen Verlauf kreigt er auch keinen rein.

      Am besten beim Händler nachfragen.
      Und das Stammlackgebinde muss nicht immer im Verhätnis zu den Zusatzmitteln stehen, Wenn du den Liter Stammlack einstellen willst, musst du dir noch 0,5ltr Verdünnung holen

      Kommentar


      • #4
        dann werde ich mich mal auf den Weg machen und versuchen einen DIN Auslaufbecher aufzutreiben.
        Falls es nicht klappt muss ich mir was bauen

        Kommentar


        • #5
          tach,

          ich nutze hierfür mein rührstäbchen.
          holzspatel (mit denen der onkel doc dir in den hals glotzt) nutze ich
          zum rühren.
          wenn fertig gerührt, spatel bis zur hälfte eintauchen, rausziehen und
          lack ablaufen laufen. bis zur ersten tropfenbildung sollten 3-4 sek
          vergehen.
          dies ist ein grober richtwert, um überhaupt mal für dich festzustellen
          ob die pampe annähernd spritzfertig ist, oder nicht.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von plast-x Beitrag anzeigen
            spatel bis zur hälfte eintauchen, rausziehen und
            lack ablaufen laufen. bis zur ersten tropfenbildung sollten 3-4 sek
            vergehen.
            Na, da nenn ich mal ne russische Meßmethode...

            ...kannst gleich sagen, das mach ich nach Gefühl...

            Kommentar


            • #7
              Zitat von b2b Beitrag anzeigen
              Na, da nenn ich mal ne russische Meßmethode...

              ...kannst gleich sagen, das mach ich nach Gefühl...

              so direkt wollt ich nich sein, luigie!

              aber um überhaupt mal den unterschied zwischen teer und milch
              rauszufinden - ne alternative zum messbecher...

              Kommentar


              • #8
                im konventionellen Basisbereich

                bei PPG war ein grober Richtwert 1:1
                bei Spieß Hecker 2:1
                bei Standox ---is mir in Erinnerung---2:1

                aber da mir das immer noch zu fett schien, habe ich oft noch einen Schluck hinterhergeschmissen---nach russischer Meßmethode

                Kommentar


                • #9
                  Profix Konventioneller Basislack hat 1:1 mit BC-Verdünnung...
                  Allerdings habe ich auch schon mit Profix 2K-Verdünnung verdünnt und ging auch wunderbar (nicht zur Nacharmung empfohlen!)
                  Gruß, Christian

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich habe mir jetzt einen SATA Normbecher besorgt.
                    Bin aber nicht zum Basislack gekommen, da ich arge Probleme mit meiner Pistole hatte.
                    mache jetzt mal einen neuen Beitrag deswegen im Pistolenbereich auf.

                    Kommentar


                    • #11
                      Hallo,

                      ich habe mir diesen Lack auch bestellt und stehe vor der selben Frage.
                      Wie ist der Begriff spritzfertig beim Basislack zu interpretieren???

                      Gruss Hein_nieH

                      Kommentar


                      • #12
                        Das bedeutet daß die Plörre kaum günstiger war wie Qualitätsware, denn die Verdünnung ist schon drin
                        Wer später bremst fährt länger schnell.

                        mfg, Jörg

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Hein_nieH Beitrag anzeigen
                          Wie ist der Begriff spritzfertig beim Basislack zu interpretieren???
                          In den Fließbecher der Pistole kippen, Deckel drauf und Spritzen.
                          Düsengröße, Spritzdruck usw. beachten.
                          Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
                          Francis Picabia 1879-1953

                          Kommentar


                          • #14
                            Erst umrühren
                            Wer später bremst fährt länger schnell.

                            mfg, Jörg

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Mackenimlack Beitrag anzeigen
                              Erst umrühren
                              Schütteln langt bei der Plörre.

                              Aber wer das schon nicht weiß ...................
                              Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
                              Francis Picabia 1879-1953

                              Kommentar

                              Unconfigured Ad Widget

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X