Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Verdünnung Wasserbasis - was ist das ?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Verdünnung Wasserbasis - was ist das ?

    Vielleicht ´ne etwas ungewöhnlich Frage.
    Beschäftigt mich aber.

    Was ist die Verdünnung der Wasserbasislacke genauer ?

    - reines Wasser ?
    - Destilat ? (ggf. für die KFZ-Batterie geeignet )
    - chemische Brühe ?
    - was ganz anderes ?


    - trinkbar ? (ggf. gegen den Durst geeignet )
    Viele Grüsse ... Falk

  • #2
    vollentsalztes Wasser

    destiliertes Wasser is ebenfalls vollentsalzt---steht zumindest drauf--kann man glauben

    trink bitte kein destiliertes Wasser

    Kommentar


    • #3
      o.k. ..... Danke


      Dann stelle ich den Rest mal in die Nähe der Batterien.




      Und das: ... ist auch geklärt.
      Viele Grüsse ... Falk

      Kommentar


      • #4
        Zitat von rene Beitrag anzeigen
        trink bitte kein destiliertes Wasser
        Absolutes Ammenmärchen... ich trinke seit 3 jahren Vollentsalztes Destilliertes Wasser mit einem TDS (TDS= Total Dissolved Solids = Total Gelöste Teilchen pro 1000ml Wasser) Wert von 10 aus unsererer Umkehrosmoseanlage und ich bin top fit!!!!!!!
        Gekauftes Destiliertes Wasser hat einen Wert zwischen 4 und 8 laut meinen Messungen, unser Leitungswasser hatte 400, frisches Quellwasser hier im Odenwald hat um die 100.

        Die Mineralien bekommst du einzig und alleine aus der Nahrung und nicht aus dem Wasser!. Du müsstest 100L Wasser am Tag trinken um deinen Bedarf an vielen Mineralien zu decken. Andererseits ess mal en paar 100g Kartoffeln und du hast alles für den Tag 100% und mehr gedeckt!
        Aber glaub ruhig der Mineralwasser-Industrie Werbung das du viel viel Mineralwasser brauchst um deinen Mineralhaushalt zu decken.... Hihihi

        Edit: Achso, wenn du jetzt mit dem Experiment zum Osmotischen Druck in Menschlichen Zellen kommst - wenn das Destilierte Wasser in deinen magen gelangt vermischt es sich sofort mit der Magensäure(= SALZSäure) oder evtl. vorhandener Nahrung und nimmt davon Mineralien auf und ionisiert sich = keine gefahr.
        Gruß, Christian

        Kommentar


        • #5
          ich trinke seit 3 jahren Vollentsalztes Destilliertes Wasser
          ..mhm ist die Wasserqualität bei Euch so schlecht das du solch Pläre trinkst?
          VE-WAsser ist aber auch deionisiert!
          Also nicht das Bügeleisen-Wasser fürs lackieren nehmen. Ich arbeite momentan in einer Industriegalvanik.....da bekomme ich umsonst mein VE-Wasser...wir bereiten es selber auf. und verwenden es für die Galvanik.
          für die KFZ-Batterie geeignet
          Ja kann man nehmen. Aber normales dest. Wasser ist preiswerter als VE-Wasser!!
          Zur Not kannst es auch trinken..aber an die Umstellung der Ernährung denken..sonst fallen dir wegen Kalziummangel eines Tages die Zähne aus!
          mfg Ralf

          Kommentar


          • #6
            zum Thema trinken


            Also ich habe mal in der Berufschule gelernt (lang,lang ist es her^^):

            Trinkt man zuviel dest.Wasser, kann das tödlich enden. Da das dest.Wasser dem Körper alle Mineralien und Salze entzieht.

            Kommentar


            • #7
              Das stimmt, aber so ist es allgemein bei Zuführung großer Mengen von Wasser.

              Mit Schwitzen werden Salze und Mineralstoffe aus dem Körper geschwemmt. Nur Zuführung von Wasser alleine (egal Mineral- oder destilliertes) kann all die erforderlichen Mineralstoffe nicht wiederbringen. Sportler sind daher auf Mineralsalzgetränke angewiesen.

              Wenn Kalzium und andere Mineralstoffe anderweitig, zB. durch die Mahlzeiten zugeführt werden, könnte man bedenkenlos destilliertes Wasser trinken.

              Sind wir jetzt im Ernährungsforum?

              Kommentar


              • #8
                Zitat von b2b Beitrag anzeigen

                Sind wir jetzt im Ernährungsforum?
                hmm *grübel*......es gibt sogar einen Kochthread

                Kommentar


                • #9
                  Ihr habt es immer noch nicht kapiert.... du kannst KEINE Mineralien aus dem Mineralwasser aufnehmen, selbst ewnn du es könntest, könntest du deinen TAGESBEDARF davon nicht/niemals decken!!!
                  Check doch mal auf der Falsche wieviel Calcium und Magnesium da angeblich drin sein sollen und dann überprüfe mal deinen Tagesbedarf laut Liste - du wirst festellen das du dutzenden Liter, teilweise je nach Lebenswichtigen Mineral mehrere 100Liter trinken müsstest um über dein (Mineral-)Wasser den Bedarf zu decken.
                  Dann iss mal EINE rohe Karotte und du hast deinen Bedarf an Magnesium zB. schon fast zu 100% gedeckt.... Das nur mal am Rande. Und Calcium+Magnesium im spezielle ist doch fast in allen Lebensmitteln drin, selbst in massen in Nudeln, Reis, Kartoffeln, was auch immer.

                  Was man in der Schule oder Berufsschule oder Meisterschule lernt zu dem Thema Wasser ist völliger Schwachfug und längst überholte Lehrmeinung der frühen 50er.
                  Wasserforschung wurde um die 1930 gestoppt und seit dem in DE nicht mehr weiter verfolgt... (wohl aber im Ausland zB. Russland und Italien, dazu unten mehr)
                  Ich habe selbst noch in der Schule gelernt und an einem Test mit einer Salatgurke gesehen das Destilliertes Wasser die Zellmembrane platzen lässt, durch den osmotischen druck und der Lehrer behauptet hatte, im Körper würde das selbe passieren durch den osmotischen Druck der Zellen. So stand es in seinem Lehrbuch und in unseren Chemie Schulbüchern.
                  Heute, fast 15 Jahre später frag ich mich da schon, welche Mineralwasserunternehmen da wo Verbindungen zu welchem Verlag hat(te)...

                  Später in der Beruffschule hatte ich dann einen Chemie/Physiklehrer der uns verängstigen Jungens erstmal erklärt hat, dass das Destiliierte Wasser SOFORT schon bei Kontakt mit Speichel, aber spätestens beim Landen im Magen ionisiert wird und salze aus der Magen-Säure (SALZ-Säure) oder der Nahrung die noch im Magen liegt, aufnimmt uns SOFORT ungefährlich wird.

                  Übrigens gibt es in Tibet ein Volk was NUR Dampfdestilliertes Wasser trinkt und Kern gesund ist (da gibt es kein Krebs, Diabetes und Co. wie hier...)

                  Zur Frage warum ich (eher wir - Großfamilie) Osmosewasser trinken, ist einfach die Wasserqualität. Sog. Trinkwassser aus em Kran würde ich als Giftig auf dauer bezeichnen, und wenn ihr das Hintergrudwissen hättet das ich habe, oder gar jemanden kennen würdet aus einem Wasserwerk/Kläranlage der AHNUNG hat, würdet ihr mir zustimmen.
                  Dort gibt es hunderte Rückstände von Antidepressivas, der Pille und anderen mediakmenten die NICHT Herausgefiltert werden (können teilweise)

                  Die HEUTIGEN Mineralwasser, die es so zu kaufen gibt sind alles andere als Gesund. In der Natur sind ALLE natürlich Quellwässer (vor allem sog. Arteserquellen, also Qullen die Selbständig aus tiefstem Gestein sprudlen) die seit 1000 von Jahren genutzt wurden MINERALARM. TDS Werte liegen hier bei so niedirg wie 70 und so hoch wie 160 (das amximum bisher was ich gesehen habe). Mineralwasser mit Sprudel/ohe Sprudel liegt bei Teilweise bis zu 800TDS!!!!Mineralarme Mineralwässer immerhin noch bei 200-300.

                  Ich könnte/müsse noch viel viel weiter ausholen warum das so ist, aber da spiele ich mit Wissenschaftlichen behauptungen die von der westlichen Insutrie-Bezahlten und sogenannten "Etablierten Wissenschaft" als lächerlich abgetan wird. Zumindest hier im Westen....In Russland und anderen Ländern wie Japan sieht das schon anders aus.
                  Es geht hierbei um "Organisch oder Anorganische" Mineralien.

                  - Organisch sind sie dann wenn sie so klein sind, dass unsere Körperzellen sie aufnehmen können. Diese kommen NUR in der nahrunge, Pflanzen, Fleisch, Obst, Gemüse vor sich.

                  - Anorganisch wenn sie zu groß sind und den Körper dann nur unnötig belasten, so wie die Mineralien im Mineralwasser.

                  Du könntest zB. einen Latenten Eisenmangel stehen und kurz vor dem Tod stehen, du könntest einen nach dem anderen Rostigen EisenNagel ablecken wie du willst, du würdest trotzdem zu grunde gehen!

                  Schon mal Gefragt warum bei manchen Hochglanzpolituren dabei steht das man Mineralfreies wasser nehmen soll wegene feinen Mikrokratzern? Oder in der Edelstahpflege steht es bei uns groß drin nur Mineralfreies Wasser zu nehmen da die Mineralien KRATZER erzeugen könnnen... die sind also noch ganz schön grob!

                  Ich habe auch so einige Bücher über die Mineralwasserindustire gelesen, und das läuft in den meisten Fällen so ab:
                  Wasser wird aus dem Boden/Grundwasser GEPUMPT (keine Natürlichen Quellen!!!), dann ist es so Keimbelastet/teilweise Faul das es NIEMALS die Lasche Deutsche Trinkwasserverordnung erfülen würde. Also wird es künslich mit Kohlensäure versetzt um die Keime zu töten und weil die Leute ja ihr spritziges Wassser "wollen". Dann ist es aber meistens viel zu sauer vom PH Wert her, also wird um es wieder etwas Basischen zu machen, Mineralien und hydrogencarbonate zugesetzt.
                  Dann wird manches noch mit Ozonisiert und gar bestrahlt und fertig ist das leckere NATÜRLICHE Mineralwasser...... Mit Natur hat das nichts mehr zu tun kann ich euch sagen.

                  Aber naja so wie überall, die Insutrie lebt davon Menschen hemmungslos zu belügen. und wenn man einmal das Außmas der Lüge begriffen hat, muss man sich selbst helfen - wir zumindest haben noch einen lebenswillen und Überlebensdrang und wollen nicht Krank werden, deshalb wird bei uns eigenes Wasser hergestellt - jawoll ja.
                  Noch Geiler wäre es wie bei einem bekannten bauern aus dem bayrischen Wald, der hat ne eigene Quelle mit einem so genial weichen Wasser!
                  Gruß, Christian

                  Kommentar


                  • #10
                    Moin.

                    Geil erklärt
                    Etwas Aufmüpfig, aber Geil


                    Irgendwo habe ich das auch schon gelesen beim Surfen.



                    Gruß

                    Holger

                    Kommentar


                    • #11
                      @ christian

                      zum beitrag: respekt
                      zum wasser: wers mag

                      ich trink bier

                      welches thema hatten wir hier doch gleich

                      Kommentar


                      • #12
                        Hi danke, ich musst einfach was dazu schreiben. Hatte auch schon 2 Eisgekühllte Weizen Intus bei der Hitze, deshalb die leichte Aufmüpfigkeit (entschuldigt bitte) und die vielen vielen Schreibfehler.
                        Ich bin da ja auhc schon vorbelastet, hatte mich bei Treffen schon Stundenlang mit Leuten gestritten die Wehement davon überzeugt waren das sie ihr Mineralwasser brauchen, sonst haben sie Mangelerscheinungen. Die Werbung im TV und Zeitungen hat das so gesagt, also muss es ja stimmen.....

                        Was ich noch vergessen hatte als weitere Vorteile zu erwähnen ist, keine Wasser-Kästen mehr schleppen, der Preis denn 1000L kosten ja nur ca. 3€ (mit Abwassergebühren/Kanalgebühren usw.) und das Gefühl unabhängig vom Supermarkt/Getränkemarkt und der dahinter stehenden Industrie zu sein.

                        Kleinere Vorteile sind das der Wasserkocher nicht mehr verkalkt und nach 3 jahren noch aussieht wie neu, beim Fenster-Putzen gibt es keine schlieren mehr und man kann es einfach trocknen lassen, im Autowischwasser gibt es keine Schlieren mehr auf der Scheibe, beim Autowaschen kipp ich immer 2x20L Eimer Osmosewasser drüber was das Abledern erspart, usw...


                        Das Thema war wohl welches Wasser man als Verdünnung für WBC Lacke nehmen kann.
                        Also Meine Meinung ist da einfach die vorgeschriebenen zu kaufen, da würde ich nichts riskieren mit Osmosewasser oder Destilliertes Wasser aus em Supermarkt.
                        Gruß, Christian

                        Kommentar


                        • #13
                          sehr schön erklärende Beiträge !!!!


                          den Erklärbären ham wa schon,
                          für dich bleibt aber noch ----der Osmosemann



                          sehr schöne plausible Beiträge

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von rene Beitrag anzeigen
                            den Erklärbären ham wa schon,
                            Echt, und was ist mit dem Berliner Jung

                            Gruß

                            Holger

                            Kommentar


                            • #15
                              der is zu alt für Jung

                              Kommentar

                              Unconfigured Ad Widget

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X