Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

en paar kleine aber freine fragen eines neulings

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • en paar kleine aber freine fragen eines neulings

    hi wie ja jeder mitbekommen hat hab ich mit dem felgensilber usw mist gebaut...

    so folgendes habe ich jetzt vor...

    alles noch mal von grundauf neu.

    also geschliffen ist schon mit 800er und 1000er nass

    grundiert und gefüllert mit mipa und kompressor/pistole

    so da mein bekannter in nächster zeit keine zeit hat werde ich das selbst versuchen, das beste mir mögliche ergebniss zu erziehlen..

    der innenraum muss grundiert werden, leichte schrammen ausgeglichen werden. habe noch etwas grundierfüller übrig.

    so als lack muss es ein stoß kratz unempfindlicher sein.
    ich dachte an die farbe silber oder weiss, je nachdem was am günstigsten ist. (sponsor shop? günstigste und wieviel brauche ich ca.?

    klarlack glänzend

    aussenverkleidung wird in blood pearl red gelackt. (ca 1,5-1,8 liter da)

    klarlack glänzend.


    so gibts jetzt hier für mich einfache verständliche video tutorials womit ich es gut ersehen und lernen kann mit kompressor und pistole zu arbeiten?


    was für abstand zum gegenstand muss eingehalten werden?

    wieviele spritzvorgänge? trockungszeit zwischen gängen?

    nach was für ner zeit darf der klarlack aufgetragen werden? wieviel gänge?



    was benötige ich an verdünner, härter, elastik, und wo kommt wieviel rein?


    der blood pearl lack habe ich gebraucht gekauft ist ca 8-10 wochen alt, war gut verschlossen und luftdicht verpackt.

    sollte ich ihn ausgiebig schütteln und eventl verdünnen oder einmal durch ein sieb jagen?


    das ganze wird in einer alten garage gemacht. wenn möglich in geöffneten zustand


    ich hoffe meine fragen können einigermaßen beantwortet werden.

  • #2
    Zitat von djshooter Beitrag anzeigen

    was für abstand zum gegenstand muss eingehalten werden?

    wieviele spritzvorgänge? trockungszeit zwischen gängen?

    nach was für ner zeit darf der klarlack aufgetragen werden? wieviel gänge?



    was benötige ich an verdünner, härter, elastik, und wo kommt wieviel rein?


    der blood pearl lack habe ich gebraucht gekauft ist ca 8-10 wochen alt, war gut verschlossen und luftdicht verpackt.

    sollte ich ihn ausgiebig schütteln und eventl verdünnen oder einmal durch ein sieb jagen?


    15-20 cm.

    in der regel 2 gänge einen dünnen und einen satten bei metallic wird nochmal ausgenebelt. bei uni nicht nötig. bei klarlack ebenfalls einen klebegang dan einen auf verlauf.
    die abluftzeit ist abhängig von dem jeweiligen lackhersteller siehe tdb, meistens ca. 15 min. vor dem klarlackauftrag muss der basislack komplett abgelüftet sein(matt).

    die genauen mischungsverhältnisse entnimmst du ebenfalls dem tdb des lackherstellers.

    den lack nicht schütteln sondern gut mit nem rührstab mischen (rühren) und selbstverständlich durch ein sieb jagen. wenn der spritzfertig ist brauchst du nichts mehr hinzugeben sollte er es nit sein entnimmst du ebenfalls vom tdb material und mischungsverhältniss.
    Qualität ist kein Zufall sondern ein Ergebnis logischen Denkens

    Kommentar


    • #3
      das mit dem tdb ist so ne sache. der lack wurde von der post nicht sehr fleglich behandelt und der verkäufer war von privat und weiss nicx zum mischverhälltniss.

      habe ne spritze mit 1,5mm und wieviel bar brauche ich bei den einzelnen gängen?

      Kommentar


      • #4
        Zitat von djshooter Beitrag anzeigen
        hi wie ja jeder mitbekommen hat hab ich mit dem felgensilber usw mist gebaut...
        Moin.

        Den Kram solltest Du erstmal Komplett entfernen, entweder runter schleifen oder mit Verdünner ab Waschen.

        Dann fängst Du mal an im Forum zu Lesen, am besten mit dem Thema: Vorbereitung.

        Gerade diese Anfänger Fragen sind schon sehr gut und Oft beantwortet im Forum, nur Lesen und etwas Suchen, sollte man schon etwas.

        Wir wollen hier ja nicht wie im TV, andauernd Wiederholungen

        Gruß

        Holger

        Kommentar


        • #5
          jep werd das ganze wohl mal komplett so gut es geht entfernen mit papier, verdünner...

          kann ich da eigentlich mit ner bohrmaschine und aufsatz dran gehen? wenn ja wieviel umdrehungen ca und was fürn schmiergel kopf nehme ich dafür. wie fein und wo bekommt man ihn gut?


          werde meine komplette verkleidung nochmal abschleifen... würd mir egrne etwas arbeit ersparen deswegen die frage mit dem bohrmaschinen aufsatz


          mein vater hat noch ne schmiergel maschine in eckig von black&decker. wenn ich da 1000er papier drauf mache und die drehzal runter drehe könnte ich damit die grossen flächen runter ziehen und dann per hand noch mal kleine ecken nachschleifen?

          Kommentar


          • #6
            Moin.

            In ner Felge mit ner Bohrmaschine, dass wird nicht viel.

            Du kannst es zwar versuchen, dann mit nem Kunststoffreinigungsscheibe (Negerkeks ).

            Auf Kunststoff soltest Du da aber nicht mit rauf, die Temperatur wird sehr schnell zu hoch und verformt oder weicht den Kunststoff auf.

            Auf nem Deltaschleifer mit 1000er wird wohl nix, ab 120er kann man von Abtrag reden.

            Gruß

            Holger

            Kommentar


            • #7
              also MUSS ich alles zwangsläufig von hand machen? oder was hab ich sonst noch für möglichkeiten, bzw gängige haus elektro maschinen, ???

              das könnte verdammt lange und mühselig sein von hand, selbst wenn ich 400er papier nehmen würde :(


              die felgen bleiben original, da mache ich nix dran

              Kommentar


              • #8
                Zitat von djshooter Beitrag anzeigen
                die felgen bleiben original, da mache ich nix dran
                ...und deswegen ist dies in einer lackiererei auch nicht mal
                eben fürn fuffi zun machen - so wie einige mitbürger denken!

                Kommentar


                • #9
                  n kleiner tip: komm ja nit auf die idee durch irgendwelche verzweiflungsversuche abbeizer auf ks-teile zu schmieren.
                  Qualität ist kein Zufall sondern ein Ergebnis logischen Denkens

                  Kommentar


                  • #10
                    wäre toll wenn ihr bitte auf meine fragen eingehen könntet

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von djshooter Beitrag anzeigen
                      hi wie ja jeder mitbekommen hat hab ich mit dem felgensilber usw mist gebaut...

                      so folgendes habe ich jetzt vor...

                      alles noch mal von grundauf neu.

                      also geschliffen ist schon mit 800er und 1000er nass

                      grundiert und gefüllert mit mipa und kompressor/pistole
                      noch vor oder schon grundiert und soweit geschliffen um basislack zu applizieren. oder muss der alte lack noch runter?
                      Qualität ist kein Zufall sondern ein Ergebnis logischen Denkens

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von djshooter Beitrag anzeigen
                        hi wie ja jeder mitbekommen hat hab ich mit dem felgensilber usw mist gebaut...

                        so folgendes habe ich jetzt vor...

                        alles noch mal von grundauf neu.

                        also geschliffen ist schon mit 800er und 1000er nass

                        grundiert und gefüllert mit mipa und kompressor/pistole

                        so da mein bekannter in nächster zeit keine zeit hat werde ich das selbst versuchen, das beste mir mögliche ergebniss zu erziehlen..

                        der innenraum muss grundiert werden, leichte schrammen ausgeglichen werden. habe noch etwas grundierfüller übrig.

                        so als lack muss es ein stoß kratz unempfindlicher sein.
                        ich dachte an die farbe silber oder weiss, je nachdem was am günstigsten ist. (sponsor shop? günstigste und wieviel brauche ich ca.?

                        klarlack glänzend

                        aussenverkleidung wird in blood pearl red gelackt. (ca 1,5-1,8 liter da)

                        klarlack glänzend.


                        so gibts jetzt hier für mich einfache verständliche video tutorials womit ich es gut ersehen und lernen kann mit kompressor und pistole zu arbeiten?


                        was für abstand zum gegenstand muss eingehalten werden?

                        wieviele spritzvorgänge? trockungszeit zwischen gängen?

                        nach was für ner zeit darf der klarlack aufgetragen werden? wieviel gänge?



                        was benötige ich an verdünner, härter, elastik, und wo kommt wieviel rein?


                        der blood pearl lack habe ich gebraucht gekauft ist ca 8-10 wochen alt, war gut verschlossen und luftdicht verpackt.

                        sollte ich ihn ausgiebig schütteln und eventl verdünnen oder einmal durch ein sieb jagen?


                        das ganze wird in einer alten garage gemacht. wenn möglich in geöffneten zustand


                        ich hoffe meine fragen können einigermaßen beantwortet werden.

                        mmh, liest sich irgendwie unverständlich!

                        ich bahnhof!

                        kannst du mal ne short-version lesbar draus machen?

                        dann werden sie ja vielleicht auch geholfen...

                        Kommentar


                        • #13
                          es ist schon alles lackiert, klarlack und co. aber da ist was schief gelaufen so dass weder der basis lack noch der klarlack zu 100% austrocknen. wenn die sone drauf knallt ist es fast schon breiig. vermutung war das die grundierung zu dick, und der klarlack zu viel elastik drin hatte. bzw falscher druck und mischverhältniss nicht gestimmt haben. das ist seit gut 5 wochen so :(



                          so da ich es jetzt nochmal selbst probieren will müssen jetzt sämtliche schichten wieder runter. deswegen meine frage ob ich da elektrische hilfsmittel einsetzen kann.
                          papier in sämtlichen stärken wäre da, nen elektro schleifer in flex ausführung und als typisch black&decker schleifer wären da.

                          ich wollte jetzt gerne wissen obs auch bohrmaschinen aufsätze gibt und wenn ja wie das genau heißt und auf welche stärke ich zurückgreifen kann.

                          mit der hand runter schleifen würde ewig dauern :(

                          Kommentar


                          • #14
                            wieviel fläche hast du denn?

                            Kommentar


                            • #15
                              bitte? auf laiendeutsch bitte... was meist du genau mit "wieviel fläche hast du?"

                              die komplette verkleidung alles ist schon zerlegt, inkl lüfterkasten,tacho innenraum und co.

                              ein foto wie er generell aussehen sollte in ori zustand

                              Roller.jpg
                              Zuletzt geändert von Holger; 29.07.2009, 20:33. Grund: Bilderregel.

                              Kommentar

                              Unconfigured Ad Widget

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X