Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

MS-Klarlack Härter und Verdünnung normal oder kurz?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Holger
    antwortet
    Diese Mengen lackiere ich natürlich nicht mit einer Becher Pistole.

    Eher mit einer Airmix.


    Ich nutze mehrere Spritztechniken.

    Becherpistole,hier Sata RP

    Airmix,hier Wagner Leopard. Mischung aus Airless und Becherpistole mit zwei Schläuchen. (Luft und Material)

    Und Airless. Das Material wird durch den Schlauch durch die Düse gepresst.(Hier Nitroklarlack auf Esche.)



    Gruß

    Holger

    Einen Kommentar schreiben:


  • Astra101
    antwortet
    Ok, jetzt hab ich's verstanden.
    Wow, kein wunder das der Materialverbrauch so groß ist.

    Gruß Daniel

    Einen Kommentar schreiben:


  • Holger
    antwortet
    Original von Astra101
    @Holger,

    was ist das für ein Bild??
    Guckst Du hier

    Gruß

    Holger =)

    Einen Kommentar schreiben:


  • Astra101
    antwortet
    @Holger,

    was ist das für ein Bild??

    @mrbrown,

    ja stimt, haste recht. Aber die kosten nicht viel.

    Hab heut gleich mal angefragt bei autolack21. Also normale Verdünnung kann man mit kurzen Härter nehmen, sowie auch umgekehrt.
    Das ganze verzögert sich nur um ca. 10-15min habe sie gesagt.
    Für alles große Teile ab größe Mittelkonsole gedacht.

    Gruß Daniel

    Einen Kommentar schreiben:


  • Holger
    antwortet
    Original von mrbrown

    @Holger:

    Wenn du das alles so schon probiert hast möchte ich ja nicht wissen, was du im Monat für Lack ausgibst.

    Ich,gar nichts aber mein Chef.

    Mein Tagesverbrauch an Lack liegt bei ca. 20 Liter mal mehr oder weniger.




    Gruß

    Holger

    Einen Kommentar schreiben:


  • mrbrown
    Ein Gast antwortete
    @Astra101:

    Merkst du was...es läuft wieder darauf hinaus, das man beides kaufen muss und probiert ^^

    @Holger:

    Wenn du das alles so schon probiert hast möchte ich ja nicht wissen, was du im Monat für Lack ausgibst.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Astra101
    antwortet
    @Holger,

    prima das wusste ich auch nicht das man auch diese Varianten nehmen kann.
    Hab direkt damals beim Hersteller/Vertreiber nachgefragt. Aber bisher hat's geklappt.

    Dan muß ich mal den kurzen Härter mit der normalen Verdünnung probieren.

    Gruß Daniel

    Einen Kommentar schreiben:


  • mrbrown
    Ein Gast antwortete
    Danke...denke jetzt hab ichs gerafft, dann teste ich das ganze demnächst mal...

    ist halt ein Spitzen Forum hier, freue mich immernoch, das ich das gefunden habe ^^

    Einen Kommentar schreiben:


  • Holger
    antwortet
    Mit dem Härter Regelt man die Trocknungszeit.

    Kurzer Härter,Kurzer Trocknungzeit. zb 4 Stunden bei 20 Grad
    Normaler Härter,Längere Trocknungzeit,zb 8 Stunden bei 20 Grad.

    Ich nutze zb. einen Härter der nach 2 Stunden schon Trocken ist bei kleinen Flächen.
    Nehme aber zum Spritzen eine Lange Verdünnung damit der Lack nicht so schnell anzieht,damt er etwas mehr Zeit hat um einen guten Verlauf zu bekommen. (Besonders an den Kannten)

    Würde ich auch einen Kurzen Verdünner nehmen,müsste ich eine Perfekte glatte Oberfläche spritzen,da der Lack nur sehr wenig Zeit hätte noch zu Verlaufen.


    Gruß

    Holger

    Einen Kommentar schreiben:


  • Astra101
    antwortet
    Hast pn

    Gruß Daniel

    Einen Kommentar schreiben:


  • mrbrown
    Ein Gast antwortete
    Die Normale Verdünnung sorgt dann dafür das der Lack auf der Fläche nicht so schnell an zieht wie mit einer Kurzen.
    Der Verlauf wird dann etwas Besser.
    ???


    Dann ist mir immernoch nicht klar wozu ich den kurzen Härter habe - dachte das ist dessen job...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Holger
    antwortet
    Original von mrbrown


    Muss beides immer gleich sein oder geht auch Härter kurz Verdünnung normal oder umgekehrt oder macht das gar keinen Sinn?
    Moin

    Mit der Verdünnung stellt man die Spritzviskosität ein und regelt den Verlauf des Lackes.
    Der Härter ist für die Trocknungs Zeit zuständig.

    Sicher kann man einen Kurzen Härter und normale Verdünnung nehmen.
    Die Normale Verdünnung sorgt dann dafür das der Lack auf der Fläche nicht so schnell an zieht wie mit einer Kurzen.
    Der Verlauf wird dann etwas Besser.

    Aber wie schon erwähnt Regelt man das auch nach der Temperatur die im Spritzraum oder auch in der Umgebung ist und nach der größe der zu spritzenden Fläche.

    Gruß

    Holger

    Einen Kommentar schreiben:


  • mrbrown
    Ein Gast antwortete
    OK, super...das sind so die Sachen die ich wissen wollte...also jetzt erstmal kurz und in 2 oder 3 Monaten dann normal - besten Dank

    Einen Kommentar schreiben:


  • Astra101
    antwortet
    Hi nochmal,

    also kurzer Härter auch kurze Verdünnung.

    Und noch was habe ich vergessen zu schreiben. Der "kurze" ist für kleine Sachen wie du schon erwähnt hast.

    Wenn du bei kleinen Sachen über den 25°C lackierst ist es so das nur Narben als Endergebnis nach dem lackieren erhältst.

    Gruß Daniel

    Einen Kommentar schreiben:


  • Thomas
    antwortet
    Zu dieser Jahreszeit und bei Motorradteilen würde ich immer kurzen Härter und kurze Verdünnung nehmen.

    Thomas

    Einen Kommentar schreiben:

Unconfigured Ad Widget

Einklappen
Lädt...
X