Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mipa Felgensilber besser als Spraydosenlack?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mipa Felgensilber besser als Spraydosenlack?

    Hi,

    ich würde gerne mal wissen in wie fern sich es lohnt den Mipa Felgensilber Lack zu kaufen, da kostet ja der Liter auch seine 17€. Im Baumarkt kriegt man schon recht gut aussehenden silber Spraydosenlack für 4,09€ die 500ml Dose von Auto-K (und der ist echt nicht übel).

    Ist der doppelt so hohe Preis gerechtfertigt? Mal abgesehen vom Komfort bei Auto-K einfach die Spraydose in die Hand zu nehmen und loszusprühen.

    lg PoWl

  • #2
    tag,

    ist das mipa-produkt 1k-basis oder 2k-einschichtlack?

    generell rate ich dir zu 2k-produkten bzw. 2-schicht-lackierungen,
    sprich 1k basis und dann mit 2k klarlack ablackieren.

    ...finger wech von dem dosenkram!

    gruss

    Kommentar


    • #3
      das Mipa Felgensilber ist ein Kunstharzprodukt. Für die preiswerte Lackierung von Stahlfelgen
      (Winterräder,LKW-Felgen etc.) hat es schon seine Berechtigung. Die Beständigkeit gegen Salzwasser und Steinschläge ist recht gut, vom Glanz her aber nicht so prickelnd.
      Für dich und deine Zwecke aber ganz sicher die falsche Übung.

      Um das preislich mal ins rechte Licht zu setzen, mit einem Liter machst du 7-8 m² bei einer Trockenschichtstärke von 30-40 micron. Wenn du das mit Sprayflasche schaffen wölltest,
      versenkst du gut 4-5 Flaschen bei schlechterer Lackqualität.
      ..........der Weg ist das Ziel !

      Kommentar


      • #4
        OK danke, nach was muss ich schauenwenn ich einen schön glänzenden silbernen Lack suche? Also nicht dass ich mit dem Sprühdosenzeug nicht zufrieden wäre. Selbst 5 Dosen kosten da immernoch gerademal 20,45€ allerdings mache ich mir um die Abriebfestigkeit sorgen. Wenn ich zuerst ne hochwertige Grundierung auflackiere, dann den silberenen Spraydosenlack und dann nochmal einen 2K-Klarlack? Ist das dann trotz der 1K zwischenschicht mechnisch ausreichend belastbar?

        Bei einer reinen Spraydosenlackierung ist es ja mitunter so dass der Lack an Verschraubungen einfach abplatzt, sich zumindest abreibt. Bei richtiger Lackierung mit hochwertigem Lack zerkratzt er an der Stelle zwar aber bleibt noch halbwegs intakt. Ist das richtig?

        Kommentar


        • #5
          Wir lackieren die felgen in normalen PKW wasser lack. Messen vorher den farbotn und lackieren dann genauso nach.

          Ganz oft haben wir Polarsilber von Ford, komischerweise ist dieser Farbton auf einigen Felgen sehr häufig vertreten. Klarlack drauf und das hält super.

          Unser firmenwagen mit stahlfelgen haben wir letztes Jahr auch in wasser lack-system lackiert. Hält bis heute, natürlich sind nach winter etc einige steinschläge drauf aber es sieht immernoch top aus

          Kommentar

          Unconfigured Ad Widget

          Einklappen
          Lädt...
          X