Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

1. Klarlack Spritzgang

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 1. Klarlack Spritzgang

    Frage--->Ich hab jetzte den Basislack aufgetragen und will nun zum Klarlack schreiten. Muss der Klarlack nach dem ersten Spritzgang bereits arschglatt sein oder reicht es, wenn das erst durch den 2ten oder 3ten Gang kommt????
    Ich verwende eine Dev. GTI Pro mit T2 1,3er Düse und einen konventionellen PPG Klarlack.
    Ich hab konstante 20°C im Lackraum und einen Arbeitsdurck von 2 Bar.


    Danke schonmal ...

  • #2
    Moin.

    Der erste Spritzgang ist sehr wichtig für den weiteren Verlauf des zweiten Spritzgang.

    Ist der erste zu Narbig und die Ablüftzeit dann zu lang, bekommt der zweite den gleichen Effekt wir der erste, also Narbig oder Orangenhaut.

    Also den ersten gut auf Verlauf spritzen, oder nur einen sehr Dünnen vorlegen und sofort einen auf Verlauf nach spritzen.

    Diesen Dünnen Spritzgang nennt man Klebegang oder unter Lackierern: Hasenfuss Spritzgang (Jedenfalls im Norden)

    Gruß

    Holger

    Kommentar


    • #3
      danke... ich werde deinen Rat befolgen...... ich hab nur immer Angst, dass wenn ich zuviel Material auftrage dieses gleich Nasen zieht.... desshalb diese frage

      Kommentar


      • #4
        Für Dich mußt Du da ein Mittelweg finden, die HS Klarlacke z.B. werden nicht mehr so satt gespritzt wie die MS Generation.

        Und ohne Übung wird das auch nur wenig, dass Gefühl dafür bekommt man beim spritzen.

        Probier doch mal an einem Alten Teil, senkrecht hinstellen und raus finden, Düse, spritzdruck, welche Geschwindigkeit, durch ziehen und auch Viskosität für Dich und dein gewähltes Material das beste ist.

        Pauschal ist es immer einfach, Satt spritzen, zu sagen, aber da jedes Lackmaterial oder Hersteller unterschiedlich ist, gibt es kein Allgemein Tipp.

        Nur Versuch und noch das Datenblatt Helfen da weiter.

        Und Angst, hatte ich auch mal, aber die geht irgend wann mal vorbei, nur nicht große Gedanken dabei machen, die führen eher zu Läufer, wie einem Lieb ist.

        Viel Erfolg.

        Gruß

        Holger

        Kommentar


        • #5
          ich dank dir.... werds das so probieren.... die GTI Pro hinterlässt ganz schöne Krater, wenn man zu wenig aufträgt.... vorher hatte ich "weil Anfänger" mit ner SRI gespritzt.... und da konnte man das schön dosieren... hat dafür alles ewig gedauert!

          Kommentar


          • #6
            erfahrungsgemäs ist es auch einfacher einen oder notfalls paar läufer zu beseitigen als orangenhaut aus ner ganzen karre zu polieren/schleifen

            Kommentar


            • #7
              das kann schon sein, aber wenn ich mir einige Fahrzeuge vom Werk angucke (z.B. Renault), die haben auch ne extreme Orangenhaut, besonders auf den Kunststoffteilen.

              Am schönsten isses aber, wenns danach auch ohne Schleifen geht

              Kommentar


              • #8
                welche Kappe hast du auf deiner Pro ?
                ..........der Weg ist das Ziel !

                Kommentar


                • #9
                  Transtech T2...

                  Kommentar

                  Unconfigured Ad Widget

                  Einklappen
                  Lädt...
                  X