Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Teillackierung einer Motorradverkleidung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Teillackierung einer Motorradverkleidung

    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier im Forum und hoffe, dass ihr mir weiterhelfen koennt.

    Da meine Motorradverkleidung nach einem Unfall etwas gelitten hat, moechte ich die beschaedigten Lackstellen mit einer Airbrushpistole neu lackieren, d.h. ausbessern ohne das ganze Teil neu zu lackieren.

    Den entsprechenden Lack auf wasserbasis habe ich mir bereits anmischen lassen. Jetzt bin ich noch auf der Suche nach einem entsprechenden 2K-Klarlack. Die Auswahl ist doch etwas unuebersichtlich, so dass ich nicht weiss, welchen ich waehlen soll.

    - soll ich einen MS oder HS Klarlack nehmen ?
    z.B. MIPA 2K HS Klarlack CC4

    - Reicht es, wenn ich nur Klarlack+Haerter+Verduennung nehme oder brauche ich noch einen Weichmacher

    - Funktioniert das ganze mit einer Airbrush-Duesengroesse von 1mm ?

    Danke im Voraus fuer eure Hilfe.

    Gruss
    Stefan

  • #2
    mit ner airbrushpistole kann man nit lackieren wenn dann mit ner z.b. sata minijet den ne airbrushpistole ist für mich z.b. die evolution......

    nimm einen hs-klarlack

    ein weichmacher ist nit unbedingt nötig da die motorradteile ziemlich steif sind und nit so verwindungsfähig verwende bei nacktem ks einen haftvermittler am besten

    1,0mm zum beilackieren is ok
    Qualität ist kein Zufall sondern ein Ergebnis logischen Denkens

    Kommentar


    • #3
      alles klar. Danke fuer die Infos.

      Gruss
      Stefan

      Kommentar

      Unconfigured Ad Widget

      Einklappen
      Lädt...
      X