Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Antisilikon u. Lack

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Antisilikon u. Lack

    Haltet mich bitte nicht für blöde...
    Ich habe Antisilikon vor 20 Jahren das letzte mal gebraucht...
    Zum Fall...:
    Ich hatte heute eine LKWtür Lackiert und sah gleich das unten Silikon drauf war.Gesagt,getan habe ich Antisilikon in den Lack gemacht. Ca. 10 Ml auf 600 ml. Allerdings ist das zeugs Schätzungsweise 10 Jahre alt. ALs ich nochmal Lackierte sah die Fläche aus (und das Spritzbildd) als wäre Silikon im Lack,bzw. in der Pistole. Auch Trocknen hat nichts gebracht.
    Weiss wer Rat?
    Ein völlig Verzweifelter Lacker...

  • #2
    Wenn das Antisilikon mal so alt ist besteht es nur noch aus Silikonöl.

    Am längsten hält es in einem Glasfläschchen oder Metallbüchse.
    Aber nach 10 Jahren...

    Ich finde 10ml für 600gr schon viel zu viel.
    Kenne Antisilikon nur als 10 Tropfen auf einen Liter.

    Könnte sein, dass aufgrund Eindickung das Antisilikon völlig überdosiert war.

    Kommentar


    • #3
      Tausend dank dir.
      Habe jetzt Antisilikon von Sikkens bestellt. Der Händler meinte auf einen Liter 1-2 Verschlusskappen. Das wäre dann auch zu viel?

      Kommentar


      • #4
        Nee, wenn der Hersteller das so vorschreibt ist okay.

        Bei uns ist das im Glasfläschchen mit Pipette zum Eintröpfeln.

        Kommentar

        Unconfigured Ad Widget

        Einklappen
        Lädt...
        X