Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Überbeschichtung von Lacken / Spannungsrisse

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Überbeschichtung von Lacken / Spannungsrisse

    Hallo

    Ich habe gerade dieses Video
    gefunden und gleich angeguckt. Da habe ich natürlich gleich wieder angst bekommen und mir die Frage gestellt, wie oft man denn ein Auto neu lackieren kann ohne sowas erleben zu müssen (Spannungsrisse) Und ob es was bringt, wenn man immer vom gleichen Hersteller Lack verwendet.
    Was mich auch noch interessiert, verhindert Epoxy-Grundierung soetwas?
    Spannungsrisse entstehen, weil der Lack in den Jahren immer trockner wird und somit Spröder, ja?

    ...und wieviel Zeit kann denn vergehen, bis ein Spannungsriss eintreten kann?

  • #2
    gutes video. der mann hat ahnung wovon er redet!
    Qualität ist kein Zufall sondern ein Ergebnis logischen Denkens

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Martininii Beitrag anzeigen
      Spannungsrisse entstehen, weil der Lack in den Jahren immer trockner wird und somit Spröder, ja?
      Ich glaube das hat eher was mit Kohäsions und Adhäsionskräften zu tun (hoffe ich hab das richtig geschriben).
      Was halt bedeutet das die Kraft die den Lack zusammen hält größer ist als die Kraft zwischen dem Lack und dem Untergrund. Vereinfacht ausgedrückt.

      Gruß Micha
      Carpe diem...!

      Kommentar


      • #4
        Die Vorstellung von dem Mann was er auf youtoube und auf seiner Homepage vorstellt sind prima gemacht. Alle ideal zum nachahmen, deshalb macht er das auch.

        Gruß Daniel
        Gruß Daniel

        Kommentar


        • #5
          Wer hat denn alles Spannungsrisse bisher mal persönlich erlebt?

          Kommentar


          • #6
            Kenne ich nur von Uralt-Lackierungen.

            Oder aufgrund schlechter Vorbereitung der Vorgänger.

            Kommentar


            • #7
              Schon mal gehabt, bei nem gecleanten und totgefüllerten Motorraum....
              RTFM!

              Kommentar


              • #8
                Zitat von b2b Beitrag anzeigen
                Kenne ich nur von Uralt-Lackierungen.

                Oder aufgrund schlechter Vorbereitung der Vorgänger.
                Dito

                Dazu kann man noch TPA Lackierungen nehmen, die einfach nur "Übergeduscht" wurden.

                Oder unterschiedliche Grund und Lacksysteme die unterschiedliche
                Elastizitäten haben.


                Gruß

                Holger

                Kommentar


                • #9
                  Dito oder Stoßfänger, die überstrapaziert wurden. Aber sonst nicht *auf holz klopf*

                  Naja, gibt ja auch den sogenannten Reiß-Lack, da ist es natürlich beabsichtigt

                  Kommentar

                  Unconfigured Ad Widget

                  Einklappen
                  Lädt...
                  X