Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Basislack auf alten Lack?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Basislack auf alten Lack?

    Grüß Gott zusammen,

    habe diesbezüglich nix gefunden in der SuFu...

    1.Kann man bei einer Komplett lackierung die Grundierung einfach weglassen? Den alten Lack einfach anrauen und mit 1000er Naßschleifen...

    Auch bei Lackierungen mit anderer Farbe als der alten Farbe?


    2.Und wenn man Grundierung spritz, sollte man das Fahrzeug dann nochmals neu abkleben?

    3. Was ist die Ursache dafür wenn sich die Grundierung mit Silikonentferner entfernen lässt? Zu wenig Härter in der Grundierung?

    Hoffe Ihr könnt mir weiter helfen

  • #2
    wenn du eine tragfähige altlackierung auf dem fahrzeug hast, dann kann man es anschleifen und drauf lackieren. ist dann eine verkaufslackierung. ist aber meistens nicht das perfekte ergebnis, weil beschädigungen sind ja meistens irgendwo immer vorhanden und die würde ich wenn man sich schon den aufwand macht, halt beseitigen. nach den grundieren und schleifen sollte man zumindest die randzonen, halt da wo der füller drauf ist, neu abkleben, damit beim lackieren nichts in den frischen lack fällt und man keine kanten von der grundierung hat. was für eine grundierung ist das, die sich anlöst?

    Kommentar


    • #3
      ein 2K Grundierfüller von Mipa

      EP.jpg
      Zuletzt geändert von Holger; 05.02.2009, 19:14. Grund: Bilder Regel verletzt

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Lackjoshi Beitrag anzeigen
        ist dann eine verkaufslackierung. ist aber meistens nicht das perfekte ergebnis,
        Warum?

        Woher willst Du wissen wie der Altlack aussieht?
        In der Beschreibung steht nix von dem Zustand nur die Frage ob es Möglich ist.


        Gruß

        Holger

        Kommentar


        • #5
          Zitat von CarPaint Beitrag anzeigen
          ein 2K Grundierfüller von Mipa
          Den hast Du nach Hersteller Angaben angerührt und Trocknen lassen?

          Und konntest ihn dann mit Silikonentferner abwischen?

          Gruß

          Holger

          Kommentar


          • #6
            is wohl besser immer zu grundieren, weil man die kleinen kratzer schwer zu erkennen sind.
            Sollte man auch lieber die Scheiben ausbauen beim Kompl. Lackieren?

            Kommentar


            • #7
              ja konnte ihn abwischen, war ein richtiges geschmiere...
              Hab mit nem Fahrzeuglackierer drübr geredet, der meint nachdem ich gesagt hab das ich das von ebay vom Autolack Hannover her hab, das die oft sehr schlechte qualität haben...

              Kommentar


              • #8
                es war von einer komplett lackierung die rede und da ist es sehr unwahrscheinlich das da nicht irgendwo mal ein steinschlag oder kratzer ist (neuwagen ausgenommen), und da hab ich nebenbei halt kurz angemerkt das das ergebnis,wenn man sowas überlackiert nicht so schön wird. grundsätzlich hab ich ja gesagt das es möglich ist wenn man die beschichtung anschleift, drauf zu lackieren.
                oder werde ich eines besseren belehrt?

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Lackjoshi Beitrag anzeigen
                  oder werde ich eines besseren belehrt?
                  Ne, aber ne Verkaufslackierung kann man nur Beurteilen wenn man diese sieht.

                  Und das ist wohl schlecht Online möglich, oder?

                  Gruß

                  Holger

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Holger Beitrag anzeigen
                    Ne, aber ne Verkaufslackierung kann man nur Beurteilen wenn man diese sieht.

                    Und das ist wohl schlecht Online möglich, oder?

                    Gruß

                    Holger
                    es ging hier nicht drum eine verkaufslackierung zu beurteilen. mich kann auch jemand anrufen oder ne email schreiben und sagen er bringt mir ein auto und es soll einfach nur eine verkaufslackierung werden, das heisst dann anschleifen und farbe drauf. CarPaint wollte wissen ob es geht, anschleifen und farbe drauf und nebenbei hab ich drauf hingewiesen das es nicht immer die schönste lösung ist, wenn es nicht grad ein neuwagen ist (ohne steinschläge,kratzer u.s.w.) weil diese sieht man genauso wie vorher.

                    Kommentar


                    • #11
                      also das der EP-Grundierfüller von der Mipa nicht funktioniert, kann ich nicht bestätigen,
                      Wir haben den auch schon viele Jahre im Programm und einige dutzend Lackierereien
                      kaufen dieses Material regelmässig bei uns. Irgendwas ist da schief gegangen.
                      Welchen Härter haben sie dir gegeben E10 oder E25 ? Schau mal auf den Dosenboden. Da findest du die Chargennummer und das Verfallsdatum. Überlagert ?
                      Hast du das Material noch verdünnt ? Mit welcher Verdünnung ? EP-Verdünnung ?
                      Eine andere verträgt sich nicht.
                      Bei welcher Temperaturhast du den EP verarbeitet ? Der braucht mind. 10 Grad. Wenn die Temperatur beim Trocken unter 10 Grad fällt, bleibt die chemische Reaktion stehen und kommt auch bei Erwärmung nicht wieder in Gang. Dann hast du Pampe, die wieder komplett runter muss.
                      ..........der Weg ist das Ziel !

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Lackjoshi Beitrag anzeigen
                        mich kann auch jemand anrufen oder ne email schreiben und sagen er bringt mir ein auto und es soll einfach nur eine verkaufslackierung werden,
                        Davon wahr aber nichts im Beitrag von CarPaint zu Lesen, bis Du damit angefangen bist.
                        Die Frage wahr:
                        Kann man bei einer Komplett lackierung die Grundierung einfach weglassen? Den alten Lack einfach anrauen und mit 1000er Naßschleifen...

                        Auch bei Lackierungen mit anderer Farbe als der alten Farbe?
                        Bei einem Farbangleich wird der Altlack auch nur an geschliffen, dass ist dann auch eine Verkaufslackierung?

                        Ich will Dich nicht belehren, aber der Ausruck Verkaufslackierung, steht für eine sehr günstige Lackierung, zum Teil sogar mit Sealer ohne jegliche große Schleifarbeit, bis auf das nötigste beschränkt.

                        Darüber solltest Du mal mit anderen Lackierern reden, ich kenne einige und die sehen es auch so Ähnlich.

                        Die finden auch nicht jede Anmerkung, als Bedrohung ihrer Kenntnisse.

                        Gruß

                        Holger

                        Kommentar


                        • #13
                          Hallöchen, der begriff >Verkaufslackierung< ist mir irgendwie unangenehm aufgestossen.
                          Bezüglich der Frage..ob eine tragfähige Altlackierung der Grundstein für eine >Neulackierung< sein kann? Klares Ja! Grundieren ist demnach nicht zwingend notwendig!
                          Das Steinschläge, Dellen..Beulen..Kratzer vor dem Lackieren zu beseitigen ist...sehe ich mal als >Selbstverständlich <
                          Zur Frage..müßen die Scheiben beim Komplett-Lack raus?...klares Nein!
                          Kann man abkleben...für geklebte Scheibeneinfassungen gibts sogenanntes Lift-Tape...oder auch Stego-Band genannt. Damit werden Dichtgummus angehoben und somit kann der >Neulack< auch unter den Gummi lackiert werden. Leicht demontierbare Anbauteile sollte man allerdings vor dem Lackieren abschrauben.
                          Fall weitere Fragen zu klären sind..einfach >Fragen!
                          mfg Ralf

                          Kommentar


                          • #14
                            noch was bezügl. dem Polieren...

                            Ich habe letztens mein Auto Poliert, war Rot und natürlich total ausgebleicht...
                            Danach sah die Karre 10 Jahre jünger aus :-).

                            Nur das Problem ist...die schwarzen plastik Teile am Fahrzeug sind total rot verfärbt...

                            Blöde frage aber...da stellt sich doch die frage ob man beim Polieren bestimmte Teile auch abmontieren/abkleben sollte.

                            Klar das man vill. nich grad voll über Blastik zierleiste am Auto fegen sollte, doch ist das wohl beim Polieren ab und zu unvermeidlich...

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von CarPaint Beitrag anzeigen

                              Klar das man vill. nich grad voll über Blastik zierleiste am Auto fegen sollte, doch ist das wohl beim Polieren ab und zu unvermeidlich...
                              rischtisch,
                              Blastik teile sollte man abgleben
                              oder man siht sisch vor

                              Kommentar

                              Unconfigured Ad Widget

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X