Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hammerschlaglacke schützen?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hammerschlaglacke schützen?

    Hallo Leute!

    Ich bin neu hier im Forum und hoffe mal, dass ich das richtige Unterforum erwischt habe

    Also worum gehts?

    Ich bin dabei einen Golf 2 komplett neu aufzubauen.

    Dabei werden leider auch im Motorraum nen Haufen zu schweißen sein.

    Danach will ich dann zinnen, und anschließend mit 2K EP grundieren.

    Ich habe mich total in den dunkelblauen Hammerschlaglack von Hammerite verliebt.

    Mir ist schon klar dass das eigentlich nicht sooo der tolle Lack ist. Aber wie gesagt. Mir gefällt der halt sehr.

    Jetzt die Frage dazu:

    Ist das Zeugs ausreichend resistent im Motorraum?

    Wenn nicht - lässt sich das irgendwie überlackíeren mit Klarlack? Hatte da was gehört dass das nicht geht wegen irgendwelchen Silikonzusätzen.

    Ach ja - noch was - lässt sich der Lack einigermaßen putzen oder ist das nen Schmutzmagnet.

    Es geht wie gesagt nur um den Motorraum, der Rest wird gewöhnlich gelackt

    Grüße euch und danke
    reno

  • #2
    Moin.

    Ich kenne da eine Grundaussage aus einigen Foren zu Hammerite, von Leuten die mal beim Hersteller im Punkt Karosseriebereich nach gefragt haben, ob man diesen dafür verwenden kann.

    Die Antwort:
    Wird nicht Empfohlen, da eine Karosse starken Verwindungen aus gesetzt ist und die Hammerite Lacke zu Hart werden, damit diese den Untergrund gut Schützen können, für den Lackierbereich im Fahrzeugbereich ist der normale Hammerite Lack nicht geeignet.
    Nur die speziellen Produkte dafür sollte man verwenden.

    Zu den Silikon Zusätzen, kann ich Dir nur sagen das es so mal wahr, damit der Hammerschlag diese Struktur erhält, ein Anwendungstechniker meinte aber, dass mittlerweile auch andere Zusätze dafür genutzt werden.

    Ich würde Dir aber Raten einen anderen Lack zu verwenden, aber das mußt Du natürlich selber entscheiden.

    Gruß

    Holger

    Kommentar


    • #3
      Grüß dich Holger!

      Ich habe von Hammerite leider keine Rückmeldung bis jetzt erhalten.

      Sag mal, kann man den Lack nicht irgendwie weicher einstellen mit irgendwelchen Weichmachern oder so?

      Oder andersrum: Was für nen tauglichen Lack gibts denn so in dem Farbton?

      Grüße und danke dir
      reno

      Kommentar


      • #4
        @Reno1986

        Den Hammerite Lack wird doch ein RAL Farbton sein schau doch mal mit ner Farbkarte welche Farbe auf den Hammerite zudrifft. Sonst halt abtönen.

        Mfg Andi

        Kommentar


        • #5
          Moin.

          Für einen Weichmacher Zusatz ist der Hersteller zu ständig, aber dann ist der wohl nich so widerstandsfähig, wie die Werbung verspricht

          Der Tipp mit der Ralkarte (Ralton) ist gut, es sei denn es ist ein Metallic Hammerschlaglack, die "Fischaugen" bekommst Du mit Ral Tönen natürlich nicht.

          Gruß

          Holger

          Kommentar


          • #6
            also ich hab mal in nem autoforum gelesen dass die das hammerit zeug auf die Bremssättel klatschen.. es hält und es ist günstiger wie das zeug von foliatec..also hitzebeständig wär es dann wohl

            Kommentar


            • #7
              Ein Bremssattel gehört ja nicht zu Karosse

              Kommentar


              • #8
                ja ne is klar ich meinte nur wegen den vorherschenden Temperaturen im Motorraum (krümmer etc)

                Kommentar


                • #9
                  kann ich nur bestätigen mit den Bremssätteln. Auch ich habe das gemacht. Ein Jahr hatte ich sie blau, danach aber schwarz wegen dem Putzen.

                  Bremse vorne lackiert.JPG

                  Bremsen schwarz vorne.jpg

                  Gruß Daniel
                  Gruß Daniel

                  Kommentar


                  • #10
                    Fein fein!


                    Also, ich werde 2K Lack nehmen.

                    In Wagenfarbe, dann isses auch gut, denke ich mal.

                    Frage von euch: Welche Hersteller kommen in Frage, die mich finanziell nicht ruinieren?

                    Ich brauche Lack für ne Heckklappe, nen Motorraum, nen Kotflügel und hier und da nen paar Ausbesserungsarbeiten.

                    Wie viel Liter wären das dann so ca.?

                    Kosten über den Daumen gepeilt so ca?

                    Die Farbe ist Heliosblau metallic, wenn euch das was sagt. So nen hellblau das ein wenig violett schimmert.

                    Grüße und danke
                    reno

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Reno1986 Beitrag anzeigen
                      Fein fein!


                      Also, ich werde 2K Lack nehmen.



                      Die Farbe ist Heliosblau metallic, wenn euch das was sagt. So nen hellblau das ein wenig violett schimmert.

                      Grüße und danke
                      reno
                      Ist Heliosblau metallic ein 2K Lack das klingt doch eher nach ner Basis dann musst du 2-Schicht lackieren und nicht einfach Härter dazu.

                      Mfg Andi

                      Kommentar


                      • #12
                        Habe ich mich dann also vertan ?

                        Dachte 2K bedeutet 2 Komponenten. Sprich Lack und Härter.

                        Und dass darüber dann nen paar Schichten Klarlack kommt, ist mir klar.

                        Ist der denn nicht 2K, der Basislack?

                        Wäre ja doof, dann könnte ich den ja nur recht kurz lagern, oder?

                        grüße
                        reno

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Reno1986 Beitrag anzeigen
                          Dachte 2K bedeutet 2 Komponenten. Sprich Lack und Härter.
                          Das ist schon richtig.



                          Zitat von Reno1986 Beitrag anzeigen
                          Ist der denn nicht 2K, der Basislack?
                          Nein der Basis ist ein 1 K, dieser wird mit Verdünner (Lösemittelbasis) oder mit VE Wasser verdünnt. (Basislack auf Wasserbasis)
                          Darauf wird dann ein 2 K Klarlack gespritzt.

                          Aber ob das Opel Heliosblau als 2 Schicht, die Wärme aushält, weiß ich jetzt nicht.




                          Gruß

                          Holger

                          Kommentar


                          • #14
                            Grüß dich!

                            Ich kann nur sagen, dass es die Originalfarbe im Motorraum ist!

                            Hast du mir nen paar Tips zu meinen Fragen oben?

                            Danke und grüße
                            reno

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Reno1986 Beitrag anzeigen

                              Wäre ja doof, dann könnte ich den ja nur recht kurz lagern, oder?

                              grüße
                              reno
                              Gut verschlossen trocken und kein Frost,dann kannst Du den ewig lagern.


                              Gruß Matze

                              Kommentar

                              Unconfigured Ad Widget

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X