Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Felge teillackieren?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Felge teillackieren?

    Ich wollte die beschädigten Felgen lackieren.
    - 2k Füller, Basis- und Klarlack

    Normalerweise schleife ich den Füller nochmal. Nass in Nass wäre aber auch möglich oder ist das eher suboptimal da direkt in einem Arbeitsgang das abzuschließen?

    Ist eine Teillackierung sinnvoll, also 60% der Felge abdecken und vom Schaden her ca. 10cm zur weichen Kante auslaufen lassen?

    Ansonsten hätte ich Füller und Basis nur im beschädigten Bereich aufgetragen und im Anschluss die komplette Felge mit Klarlack gemacht, dafür muss ich dann aber auch die Felge komplett anschleifen - 600/800, 1000/1500 oder 2500?

    Bei Felgen ist das nicht ganz so unproblematisch mit dem Felgenhorn, da beim Aufziehen der Reifen da doch erhebliche Kräfte aufkommen. Ist mir zumindest bei dem billigen HS Klarlack (Ludwiglacke) einmal passiert das er gerissen ist.
    Nimmt daher bei Felgen HS Lack oder besser VHS (habe da noch eine Dose von PROFIX CP 2016), den VHS habe ich allerdings noch nie angewendet.

  • #2
    Teillackierung bei Felgen kann man machen wird man aber unter Umständen erkennen.
    Sinnvoll ist eine Ganzlackierung, da du ja sowieso die ganze Felge für den Klarlack schleifen musst.

    Normalerweise reicht ein HS Klarlack der forciert getrocknet wurde und vor allem vorher gute Vorarbeit geleistet wurde.

    Besser finde ich jedoch Felgen zu pulvern da doch noch widerstandsfähiger. Originalfelgen sind meistens gepulvert.

    Schleifen von Hand für Basis 400-500 trocken, nass 800-1000 (Altlack oder Füller). Für den Klarlack 800-1200 trocken oder nass ~ 1500er Körnung (nur Altlack nicht auf dem frischen Basislack rumschleifen der wird Nass in Nass gespritzt).

    2500 ist zu fein.

    Kommentar


    • #3
      Danke Dir! Grundsätzlich bin ich mir da nicht so sicher wann der Klarlack sauber auf dem Altuntergrund hält. Im Prinzip kann man es so fein wie möglich machen - bis 1500er Körnung in nass... Basis hält auf dem Altuntergrund auch bei der feinen Schleifkörnung - Übergangsbereich oder falls man es komplett mit der Farbe leicht deckt.

      Nur wegen dem Füllern: Macht man das eher nicht, alles Nass in Nass in einem Arbeitsgang.
      Schleifen beim Blechteil ist schnell gemacht. Bei der Felge dauert alles immer 3x so lange. Habe allerdings bislang den Füller immer trocknen lassen und dann den nochmal sauber angeschliffen.

      Kommentar

      Unconfigured Ad Widget

      Einklappen
      Lädt...
      X