Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

welcher Lack für Kunststoff

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • welcher Lack für Kunststoff

    Hi zusammen,

    ich brauch mal Experten Rat :-)

    ich habe mir ein altes Quad gekauft
    Quad.jpg


    Die Farbe is allerdings so so hässlich, das sie nur die Mutter lieben kann.

    Sie ist nicht lackiert, sondern die Verkleidung hat dies Plastikfarbe.
    Jetzt würde ich die Verkleidung gerne lackieren um auf eine ganz neue Verkleidung zu sparen :-)

    Aber wie lackiere ich am besten Plastik, welches ja auch noch beweglich sein muss?? Es gibt doch da diese Stoßstangenlacke taugen die für sowas?

    Auch hab ich bei euch hier im Forum über diese Thermoplastische Acryllacke gelesen, die sich ja ein bischen selber ausbessern bei Steinschlägen etc. Wo bekommt man sowas her?? Bei uns mischt der ATE (Autoersatzteile) Lacke zusammen. Der vertreibt aber solche Lacke nicht :-(

    alternativ gibt es doch so Lackfolie welche auf den Bildern recht gut aussieht. Hat mir da von euch Profis vielleicht jemand eine Bezugsquelle?

    Das Ding muss am Anfang nicht perfekt sein. Aber so kann man es nicht lassen gg

    Gruß

    pesion

  • #2
    Hallo Pesion

    Schau mal hier.
    http://www.diespritzer.de/step-step-...ilen-t354.html
    und hier.
    http://www.diespritzer.de/die-kunsts...tung-t283.html

    Versuch mal mit Hilfe von dem 2ten link raus zubekommen um welchen Kunststoff es sich handelt
    und poste es hier.
    Stichwort: Kunststoffstempel

    Gruß

    Kommentar


    • #3
      hi,

      danke für den Link. Den Beitrag hatte ich schon gesehen. Mein Problem ist, das die Kunststoffteile extremer Belastung und auch Verzug ausgesetzt sind. Also nicht so wie die Mittelkonsole wo sich ja fast nicht bewegt.

      Ich schau jetzt mal nach der Kunststoffnummer :-) vielleicht hilft das ja

      Kommentar


      • #4
        heul heul

        die Verkleidung hat keine Nummer. Hab hier ne zerlegte Verkleidung orginal da ist nix drauf nix eingestempelt gar nix. Aber das Plastik lässt sich biegen in jede Richtung soviel man will

        Kommentar


        • #5
          Steht da nix ?
          Auch nicht in den Radläufen oder so ?

          Kommentar


          • #6
            ne net eine nummer nix gar nix nicht mal im ansatz. in dem Quad Forum weiß es auch keiner.

            shit

            kennst du ne gute Adresse für Lackfolie

            Kommentar


            • #7
              sind die Hersteller nicht verpflichtet das zu kennzeichnen? sprich um welchen Kunstoff es sich handelt?..oder bin ich da falsch informiert?
              Sicher wird aber schwer sein..dies auch als dauerhaft zu lackieren..weil der Kunstoff sehr elastisch ist..deswegen wird der ab Werk nicht lackiert..sondern nur durchgefärbt!
              Aber sicher läßt sich da was mit Elastifizierer machen.
              Würds allerdings erstmal nur an einem Teil ausprobieren...nicht das du nachher >Blätterlack< hast!
              mfg Ralf

              Kommentar


              • #8
                Also , das problem ist , dés gibt Kunststoffe die man nicht einfach lackieren kann.
                Wenn deine Teile schon Lack hätten , würde ich sagen , kein Problem.
                Aber die sind ja durchgefärbt , daher hätte (wir ) halt erstmal gerne geklärt was das für ein KS ist.
                Zwar gibt es wohl mittlerweile auch für die Problem KS ne Lösung
                aber auch da müsste man erstmal wissen welcher KS es ist.

                Wenn du nix findest , dann ruf mal bei Yamaha an und frage die , die müssten dir das sagen können.

                Oder dir ist das alles egal und du testet es.

                Anschleifen
                KS Haftvermittler drauf nebeln.
                Eventuell Füllern (dann auch mit Elastifizierer )
                Basislack
                Klarlack mit 15 - 20 % Elastifizierer .
                Oder nen 2k Lack mit Elastifizierer dann sparste dir den Klarlack.

                Das kann dir aber dann alles fliegen gehen wenn du Pech hast.

                Kommentar


                • #9
                  Hi zusammen,

                  muss das jetzt nochmals aufgreifen. Alsooooo ich bekomme es nicht raus, um welchen Kunstoff es sich handelt

                  Das mit der Folie hat sich auch als ziemlicher Müll rausgestellt :-(

                  Jetzt habe ich mir überlegt, ob ich sie nicht einfach in Bundeswehrfarben spritzen soll. Sie muss und soll ja nicht perfekt werden.

                  In der ebucht bietet einer Bundeswehrlack auf Kunstharzbasis an. Lt. seiner Aussage, ist dieser Lack extrem hart im nehmen und blättert wohl auch nicht so leicht ab. Was ist davon zu halten oder ist das halt auch einfach normaler Lack?

                  http://cgi.ebay.de/Bundeswehr-Tarnfa...1%7C240%3A1318

                  der müsste doch einiges abhaben können oder

                  gruss

                  pesion

                  Kommentar


                  • #10
                    Also ich habe Kunststoffteile mit Kunststofffüller vorbehandelt. Dieser beinhaltet schon n gewissen Anteil an Elastifizierer.
                    Danach normaler Autolack. Das hält.
                    Lack blättert eigentlich nur ab, wenn der Untergrund nicht passt. Materialunverträglichkeit, falscher Schliff, falsche Ablüftzeit oder nicht genug gereinigt.
                    Meiner erFahrung nach.

                    @2er: Nettes Avatar

                    Kommentar


                    • #11
                      Lack blättert eigentlich nur ab, wenn der Untergrund nicht passt.
                      Nicht ganz so richtig...den wenn der Kunstoff zu elastisch ist..dann hält der beste Lack nicht...soviel Elastifiezierer kann man da nich beimengen damit der Lack nicht reißt!
                      Deswegen wird bei Serienfertigung des Herstellers..der Kunstoff durchgefärbt! Sprich da ist keine Farbe drauf...sondern der ganze Kunstoff hat im Querschnitt gesehen den gleichen Farbton!
                      Bundeswehrfarbe..ist doch auch nichts anderes als normale Farbe!
                      Habe auch noch kein Bundeswehrfahrzeug aus Kunstoff gesehen!
                      Mein TIP. einfach mal veruschen zu lackieren..untergrung entsprechen vorbereiten..elastifiezierer beigeben..und dann nach den aushärten mal das Teil mechanisch beanspruchen..wenns beim biegen reißt..dann kannst es vergessen!
                      mfg Ralf

                      Kommentar


                      • #12
                        Hab ebenfalls ein Verkleidungskit aus diesem Durchgefärbten Kunststoff , gab jedoch keinerlei Probleme mit lackplatzern oder Unverträglichkeit.

                        Bis 400 geschliffen , gut entfettet , 2k füller und 2k lack ...alles einwandfrei gehalten.,

                        Kommentar


                        • #13
                          hmm aber wie ist das, wenn sich das Plastik biegt und ich meine jetzt net das das schwingt sondern wirklich biegt so um 10cm gerade bei Sprüngen

                          hat dieser Hartzlack den Vorteile gegenüber den normalen Lacken?? Weil Hartz ist ja eigentlich biegsam und sehr klebrig etc

                          gruss

                          Kommentar


                          • #14
                            @pesion,

                            hi, ich würd mich an meinen "How do" ausprobieren.
                            Schau mal hier der Link, die ersten beiden Fotos. Das ist ein Airbrush drauf und das hat es auch überlegt. Also zu lackieren kann man so ein Quad allemal. Wie gesagt, Kunststoffgrundierung/primer und im Klarlack oder im 2K-Lack den Elastifizierer rein.
                            Also meine Erfahrung zeigen in den letzten Jahren die ich die Teile lackiert habe dass sie locker ca.45°C im Auto aushalten. (Im Sommer im geschlossenen Auto normal)

                            http://images.google.de/images?um=1&...=Quad+Airbrush

                            Gruß Daniel
                            Gruß Daniel

                            Kommentar


                            • #15
                              Hi,

                              so nach langem hin und her

                              habe ich jetzt den lack gekauft

                              Kunstharzlack Fahrzeuglack RAL 6031 nato-oliv 1 kg

                              lt. der Beschreibung brauch der Lack nichtmal Härter

                              http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...ies%26_fvi%3D1

                              soll ich für den Lack noch Füller benutzen und wenn ja, kann mir jemand einen Tipp geben welchen?

                              ich bedanke mich für eure hilfe

                              gruss

                              pesion

                              Kommentar

                              Unconfigured Ad Widget

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X