Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Probleme mit Farbnummer GM541 (Perlrot Metallic)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Probleme mit Farbnummer GM541 (Perlrot Metallic)

    Hallo,
    suche dringend Hilfe für folgendes Problem:
    Muss an einem Oldtimer eine LackReparatur vornehmen.
    Grossflächig!
    Die aktuelle Farbnummer war nicht zu ermitteln. Eine Farbanalyse ergab, dass die Farbe GM541 (Perlrot Metallic) entspricht.
    Für die Reparatur benötige ich einen 2K-Lack. GM541 gibt es aber offenbar nur als wasserlöslichen Lack. Kein Händler konnte mir hier helfen.
    Vielleicht kann es einer von Euch?
    Herzlichen Dank!
    [email protected]

  • #2
    Hallo,
    als 2K-Metallic wirst du diesen Farbton nicht bekommen. Nur als Basislack , wo dann der Klarlack noch drauf muss.
    ..........der Weg ist das Ziel !

    Kommentar


    • #3
      Hallo,
      Basislack ist prima. Kommt ohnehin nochmal Klarlack dazu. Gibt es aber den Metallicton auch in einer 2K-Version, eben nicht wasserlöslich?
      Danke für Deine Hilfe!

      Kommentar


      • #4
        Du meinst mit "2K-Version" sicher konventioneller (Lösungsmittel-)Basislack.

        Kommentar


        • #5
          Ja klar. Sorry, bin kein Profi. Aber ja, Lösungsmittel (nicht Wasser) Basislack.
          Hast Du einen Vorschlag, eine Idee?

          Kommentar


          • #6
            konventioneller (Lösungsmittel-)Basislack ist 1k nicht 2 k.

            Was spricht den gegen Wassserbasis??

            Kommentar


            • #7
              In der Tat suche ich einen lösungsmittel-(nicht Wasser)-basierten Einkomponentenlack mit vorgenanntem Farbcode.
              Warum nicht einfach auf Wasserbasis?
              2 Gründe:
              1. Ich habe keine hinreichend temperierte Kabine, möchte aber nicht bis zum Frühjahr warten.
              2. Ich möchte möglichst eine zeitgenössische Lackierung verwenden und der Wagen ist mehr als 40 Jahre alt.
              Vielen herzlichen Dank für Eure Hilfe. Vielleicht findet sich ja noch ein entsprechender Farbcode. Freue mich auf jeden Fall auf weitere Tips und Hinweise.
              RK

              Kommentar


              • #8
                es gibt schon die Möglichkeit dir das Material auf konventioneller Basis zu mischen.
                Da es sich bei dir wirlich um eine Oldtimerlackierung handelt, darfst du es auch einsetzen.
                Und mischbar ist GM541 eigentlich auf jeder konventionellen Anlage. Ist das gleiche wie Opel
                Opel 541 perlrot met. War von 89 bis 93 auf dem Astra drauf.
                ..........der Weg ist das Ziel !

                Kommentar


                • #9
                  Bedeutet das, dass ich den als wasserlöslich deklarierten Lack GM541 auch mit organischen Lösungsmitteln verdünnen kann? (wenn ja mit welchen?) oder muss man es mir mischen? Wenn letzteres, woher kann ich die Mischung beziehen?
                  Vielen Dank & Grüsse,
                  RK

                  Kommentar


                  • #10
                    NEIN ! ,
                    der geht doch als lösemittelhaltiger Basislack zu mischen (in der Farbmischanlage) und wird
                    nicht mit Wasser verdünnt.
                    ..........der Weg ist das Ziel !

                    Kommentar


                    • #11
                      OK, also GM541 einfach mit entsprechendem Lösungsmittel und nicht Wasser verarbeiten?
                      Das haben mir die Händler anders erklärt. Daher erst der ganze Thread. Wenn das so geht, dann ist es ja im Grunde simpel.
                      Vielen Dank nochmal.
                      RK

                      Kommentar


                      • #12
                        nochmal, geht nur mit lösemitteln zu verarbeiten , WENN er auch als lösemittelhaltiger Basislack gemischt wurde. Wenn die das nicht können und dir Wasserlack geben,
                        kannst du nicht einfach mit Lösemittel dran gehen.
                        ..........der Weg ist das Ziel !

                        Kommentar


                        • #13
                          OK, verstanden. Meine Händler bekommen tatsächlich nur den Wasserlack.
                          Bin dankbar für alle Ideen betr. wie man an die Substanz vor Lösung kommt.
                          Vielen Dank,
                          RK

                          Kommentar


                          • #14
                            Bin dankbar für alle Ideen betr. wie man an die Substanz vor Lösung kommt.
                            Vielen Dank,
                            Cooles Wort..die Substanz
                            Den Basislack gibts bei jedem Standox-Fachhändler......als herkömlichen Basislack ( zugabe von 50% Basislackverdünner)..und als Wasserbasis-Version (zugabe von VE-Wasser)
                            Wo liegt nun das Problem?
                            Beide Varianten auf der HP von Standox als Mischrezept zu sehen.
                            mfg Ralf

                            Kommentar


                            • #15
                              Hallo Ralf,
                              vielen Dank für den Hinweis. Auf der Standox-Seite habe ich es zwar nicht gefunden, werde jedoch gleich Montag dort nochmal anrufen und ermitteln. Melde mich dazu dann auch nochmal.
                              Gruss & Dank,
                              RK

                              Kommentar

                              Unconfigured Ad Widget

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X