Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mit welche Pistole kann man am Besten Struktur lackieren?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Holger
    antwortet
    Zitat von plasma1210 Beitrag anzeigen
    Das kann man, glaube ich, auf der Sata Seite gut nachlesen.

    Da gibt es Empfehlungen für einige Lackhersteller, welche Pistole und Düse.


    http://sata.com/Service/Lackdatenblaetter.jsp

    Gruß

    Holger

    Einen Kommentar schreiben:


  • plasma1210
    antwortet
    und weil ich heute schon mal am tippsen bin, lasse ich auch hierzu noch meinen Senf ab.

    Strukturlacke

    da gibt es welche, mit einem Anteil feinkörniger Substanzen, oft Quarze oder Glasperlen, diese ergeben dann eine rauhe Oberfläche.

    dann noch die selbstbildenden Strukturlacke (eher noch selten im Markt), hier entsteht eine feine Struktur bei der Trocknung des Lackes. Da sind Zusätze drin, die beim Trocknen zu einer Volumenzunahme führen, wodurch sich die Oberfläche verwirft.

    Strukturlacke, bei denen die Grobheit der Struktur sich durch Tröpfeltechnik erzielen lässt.
    Meist sehr hochviskose Materialien oder auch Standartlacke im Einsatz mit Strukturhärtern,
    welche ein Anti-Verlaufsmittel enthalten, so dass die an der Pistole eingestellte Tropfengröße in der lackierten Fläche nicht verläuft und das wilde Gesprenkel erhalten bleibt.
    Dies ist die üblichste Variante zum erzielen strukturierter Oberflächen. Stellt keine sonderlichen Ansprüche an die Pistole, der Idealfall bei großen Flächen ist dann die sogenannte Weithorn-Düsentechnik.
    Durch das Gesabber verdrecken schnell die Luftkappen , deshalb gibt es Luftkappen, bei denen die Hörner für die Luftzufuhr sehr weit auseinander liegen.
    Das kann man, glaube ich, auf der Sata Seite gut nachlesen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Holger
    antwortet
    Zitat von scoobydoo Beitrag anzeigen
    Ein Kollege meinte es ist egal mit welcher Pistole man Struktur lackiere und der andere meinte, dass seine HVLP (nebelreduzierte Pistole) dafür nicht geeignet sei,
    Pauschal stimmt weder das eine noch das andere.

    Mit einer HVLP muss man langsamer ziehen und bei großen Flächen wird der Arm noch länger, aber Grundsätzlich kann ich die "meisten" Strukturlacke auch mit einer HVLP spritzen.
    Die Düse sollte aber immer eine Nummer größer sein, wie bei einer
    RP oder Standard Pistole.

    Empfehlen würde ich für Struktur eher die alte Jet oder die Sata RP, Düsengröße kommt auf den zu verarbeiteten Strukturlack an.
    Generell, würde ich nicht unter einer 1,8er gehen.

    Beispiel:

    9006 Feinstruktur mit einer Sata Jet, 2,0er Düse.
    Nur 10-1 mit Härter
    In dem Video spritze ich einen Satten und einen Nebelgang.
    http://www.clipfish.de/video/1561867/lackierung/


    Der Lackhersteller hat den Lack aber in der Zwischenzeit etwas verändert.
    Um ein gleichmäßigeres Wolkenfreies Ergebniss zu bekommen,
    spritze ich jetzt mit einer Sata RP und einer 1,6er Düse.
    Zusätzlich Verdünne ich den Lack mit 10 % Verdünner oder bei größeren Flächen zusätzlich mit 10% Verzögerer.

    Damit Du verstehst was ich meine:
    Pauschal kann man nicht genau sagen, welche Pistole für Dich die Beste ist.
    Es kommt auf das Material und auf dein Können an, welche Pistole Dir besser in der Hand liegt.

    Zitat von scoobydoo Beitrag anzeigen
    da Struktur ja eigentlich aus Farbnebel besteht.

    Ich sage es eigentlich ungern.

    Aber diese Aussage ist absoluter Unsinn und kann nur von jemanden kommen der sich noch nicht richtig mit Strukturlacken beschäftigt hat.

    In Strukturlacken ist in der Regel ein Zusatz, der für die gewünschte Struktur zuständig ist.

    Das kann von feinem Sand, bis zu Zusätzen die, die Oberfläche des jeweiligen Lackes durch Veränderung der Oberflächenspannung verändern.

    Nebeln oder auch Tröpfeln (mit sehr wenig Druck, die Beschichtung spritzen) muss man nur bei sehr wenigen Strukturlacken.
    Die Mehrzahl wird in Satten, eng anliegenden Spritzgängen gespritzt.

    Das hat wenig mit Farbnebel zu tun.

    Gruß

    Holger

    Einen Kommentar schreiben:


  • plast-x
    Ein Gast antwortete
    moin,

    dicke pampe, dicke düse, wenig druck. das sollte mit fast allen pistolen funzen!

    aber um selbst sicher zu sein: teste doch mal!

    gruss

    Einen Kommentar schreiben:


  • rene
    Ein Gast antwortete
    Zitat von scoobydoo Beitrag anzeigen
    auf welche Aussage kann ich mich verlassen!!!
    auf keine !!!!!!!!!!!!


    du selbst mußt rausfinden, womit du was am Besten hinbekommst

    das heißt du solltest selbst testen !!!

    der eine zieht schneller, der andere zieht langsamer,
    der eine überlappt mehr derandere weniger


    und wie machst du es ????

    genauso mach ich es vielleicht nicht, daher kann ich dir keine Empfehlung geben

    es geht hier neigentlich um die sogenannte Apelsine---also diese Struktur
    wir reden hier nicht von Texture !!!!

    Einen Kommentar schreiben:


  • scoobydoo
    Ein Gast antwortete
    Bei meiner ersten Frage wegen der Struktur!

    Ich möchte wissen welcher Kollege die richtige Aussage getroffen hat. Bzw. was richtig ist. Ich bin in der Branche ein totaler Einsteiger habe aber nur mit Fachkräften zu tun und da ist es für mich wichtig mich möglichst viel Wissen in diesem Bereich anzueignen.

    Wie ich schon im ersten Beitrag schrieb, ist eine Aussage das eine HVLP-Pistole für Strukturlack nicht geeignet ist. Die andere Aussage eine es ist egal mir welcher Pistole der Strukturlack gespritzt wird.

    Ich weiß nicht welche Aussage richtig oder falsch ist bzw. auf welche Aussage kann ich mich verlassen!!!

    Einen Kommentar schreiben:


  • rene
    Ein Gast antwortete
    Zitat von scoobydoo Beitrag anzeigen

    Werden noch mehr Infos benötigt?
    ja bitte
    um was gehts denn eigentlich genaustens????

    Einen Kommentar schreiben:


  • scoobydoo
    Ein Gast antwortete
    Warum geschockt?

    Warum schockiert dir meine Frage?

    Einen Kommentar schreiben:


  • rene
    Ein Gast antwortete

    Einen Kommentar schreiben:


  • scoobydoo
    Ein Gast antwortete
    Das sind zwei unterschiedliche Fragen

    Die erste bezieht sich darauf, das Bauteil wird grundiert, mit Strukturlack lackiert und dann anschliessend mit dem selben Lack die Struktur gespritzt.

    Das zweite ist normales Pulver (Polyesterbasis) glattverlaufend und dann 2K-Lack!

    Werden noch mehr Infos benötigt?

    Einen Kommentar schreiben:


  • 2er
    antwortet
    Was für ne Struktur ?? Beim Klarlack ??

    Einen Kommentar schreiben:


  • scoobydoo
    Ein Gast erstellte das Thema Mit welche Pistole kann man am Besten Struktur lackieren?.

    Mit welche Pistole kann man am Besten Struktur lackieren?

    Ich habe neulich eine Diskussion mitbekommen und würde diese gerne aufklären. Ein Kollege meinte es ist egal mit welcher Pistole man Struktur lackiere und der andere meinte, dass seine HVLP (nebelreduzierte Pistole) dafür nicht geeignet sei, da Struktur ja eigentlich aus Farbnebel besteht.

    Ich hoffe mir kann hier jemand helfen. Das Forum wurde mir weiter empfohlen. Ich danke für die Antworten!!!!!!!
    Zuletzt geändert von Alexbs; 30.11.2008, 22:02. Grund: Verschoben ins richtige Forum (alexbs)

Unconfigured Ad Widget

Einklappen
Lädt...
X