Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Feuerverzinktes Fahrgestell streichen!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Feuerverzinktes Fahrgestell streichen!

    Schönen guten Tag wünsche ich allen! : )

    Undzwar wollte ich euch mal fragen, wie ich bei einem feuerverzinkten Fahrgestell vorgehen soll, wenn ich es mit nem neuen Anstrich versehen will? : )

    Es ist noch super in Schuss... Rostfrei, aber schon an die 24 Jahre alt!

    Ich habe mal im Baumarkt gefragt, dort wurde mir gesagt, das ich einfach entfetten solle und ab abdafür!

    ICh werde das mit Rolle & Pinsel machen! : )

    Was kann ich ausm Baumarkt nehmen? : )

    Soo vielen Dank schonmal im Vorraus!!

    LG Chris

  • #2
    Hallo Chris,

    Dann frag doch mal im Baumarkt nach...!

    Neee,neee...!? Rolle, Pinsel, dann lass es lieber wie es ist, das Fahrgestell wird dich überleben.

    Jetzt mal im ernst, warum willst du denn ein feuerverzinktes Fahrgestell lackieren? Um was für ein Fahrgestell handelt es sich denn? Ist es den überhaupt sichtbar?

    Klar, kann man verzinktes Material lackieren, ist aber nicht mal mit entfetten und Farbe drüber getan,wenn es dann auch noch halten soll!!!

    Liebe Lackierkollegen korrigiert mich bitte wenn es ein neues Verfahren gibt.

    - entfetten und mit grobem Schleifvließ anschlefen (in einem Arbeitsgang)

    - z.B. Standox 2K Universal-Füllprimer

    - DecklacK

    Hier ein link zu den Standox Techn. Datenblättern/Verarbeitungshinweisen:

    http://www.standox.de/portal/de?page=2.0_Products

    Gruß Manni

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Fighter-2 Beitrag anzeigen

      Was kann ich ausm Baumarkt nehmen? : )
      Sind wir hier bei OBI? Musste halt da nachfragen.

      Du kannst nicht erwarten hier einen fachlichen korrekten Rat zu bekommen, der sich auf Baumarktpampe bezieht.

      Thomas
      RTFM!

      Kommentar


      • #4
        Nein ich meinte das nicht so... ahh da habe ich mich falsch ausgedrückt! :(

        Ich meinte ob ich auch was ausm Baumarkt nehmen kann oder sollte... aber wie ich höre nicht!

        Gut zu wissen... sorry mein Fehler!

        LG Chris

        Kommentar


        • #5
          pulver

          lass es pulverbeschichten, das wäre dann der optimale Schutz, das ganze nennt sich Duplex-Verfahren (also erst verzinken dann pulvern).

          Mfg daniel

          Kommentar


          • #6
            lass es pulverbeschichten, das wäre dann der optimale Schutz, das ganze nennt sich Duplex-Verfahren (also erst verzinken dann pulvern).
            Der Gedankengang bzw. der Tipp ist fachlich gesehen schon in Ordnung, doch hierbei kommt es auf die Größe des Objektes an.

            Hier wurde nicht beschrieben wie groß das Fahrgestell ist.

            Da ich persönlich, etwas Erfahrung mit Industrieelen Pulveranlagen (habe mal als Industrielackierer gearbeitet) habe, ist die Größe des Objektes hierbei von enormer Wichtigkeit.

            Die Anlage, mit der ich so einigermaßen vertraut war, nahm maximal Objekte von 2m Länge x 1,50 Hohe x 0,50 Tiefe, auf.

            Es gibt aber auch Anlagen, in der größere Objekte gepulvert werden können, diese sind jedoch nicht die Regel und man muß schon danach suchen.

            Dein Tipp ist jedoch wie gesagt Fachlich gesehen absolut korrekt!!!

            Gruß Manni

            Kommentar


            • #7
              Es handelt sich um das Fahrgestell eines Anhängers.. also etwas zugroß!


              Also soll ich so vorgehen?

              - mit nem Schleiffließ entfetten und auch vorschleifen / womit entfetten??

              - dannach nicht mehr anschleifen und ne Metallgrundierung auftragen

              - dannach einfach normalen Lack aufpinseln.. den es im Dachgeschäften zukaufen gibt


              Wegen Steinschlägen wollte ich diese Kunstharzlacke nehmen! Was meint ihr?

              Und wie sieht es mit den Temperaturen aus? Der Anhänger steht in einer Halle, also trocken aber sehr kalt!

              LG Chris

              Kommentar


              • #8
                Das geht schief: Auf abgewittertem verzinktem Untergrund 1K-Grund und KH-Lack, der Systemfehler der letzten Jahre überhaupt. Blättert wie Sau.

                Richtig ist nach der Reinigung ein 2K-EP-Grund etwas verdünnen, damit er zum Streichen geht. 2mal grundieren, damit etwas Schicht zusammenkommt. Dann könntest du 2mal KH draufstreichen, da du ja unbedingt streichen willst.

                Unter 15°C bekommst du mächtige Schwierigkeiten mit Trockung, Verlauf, KH-Lack runzelt usw.
                - kann ich dir nur abraten

                Christian

                Kommentar


                • #9
                  Hey... okay werde ich so machen!

                  Dann werde ich noch etwas abwarten bis es wieder wärmer wird!

                  Ja Streichen ist die einzigste Möglichkeit... weil Sprühen... habe zwar alles dafür da.. aber dann sprühe ich ja den Holzunterboden mit!

                  Also Reinigen, mit dem Fleiß, dannach halt den UNtergrund auftragen und dann nach einfach den Hauptlack! Dazwischen brauche ich nicht mehr anschleifen?


                  Ich bedanke mich !!

                  LG Chris

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Fighter-2 Beitrag anzeigen
                    Ja Streichen ist die einzigste Möglichkeit... weil Sprühen... habe zwar alles dafür da.. aber dann sprühe ich ja den Holzunterboden mit!
                    Schon mal was von Abkleben gehört?

                    Gruß

                    Holger

                    Kommentar

                    Unconfigured Ad Widget

                    Einklappen
                    Lädt...
                    X