Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Klarlack Frage

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • thdardaillon
    Ein Gast antwortete
    hey schnapadäus
    ich find den klarlack echt super und das er dickflüssig ist find ich auch gut halt wegen
    den läufern hast schon recht.
    aber man braucht auch weniger als bei den ms klarlacken finde ich.
    also dann doch auch billiger und der von profix hat ja bei e-blöd nur 20 euro unterschied
    und das kann man doch verkraften oder?
    ich kann ja mal ein paar bilder reinstellen vom ergebnis der ganzlackierung von neulich
    wenn ihr mir sagt wie ich das mache.
    was haltet ihr von dem bloodpearllack von lackgeneration wollte damit vielleicht meinen sharan komplett lackieren.
    mfg thomas

    Einen Kommentar schreiben:


  • Schnapadäus
    antwortet
    Ich selbst finde die HS-Klarlacke zu dickflüssig..man bekommt zwar nicht so schnell einen Läufer rein..aber mit ner 1.3er Düse ist man schnell am verhungern..grad wenn man ein Auto komplett lackiert!
    Mein TIP...spart das Geld und kauft den MS-Klarlack!
    Ihr arbeitet nicht mit dem Chef im Rücken auf akkord...somit kommts nicht darauf an..einen spritzgang mehr zu machen. Mein Lacker-Kumpel lackiert oft nur einen satten Gang HS-Klarlack..reicht aus um Neuwagen-Standard zu erfüllen!
    Sinn des HS-Krempels..Zeiteinsparen und Verdünner-sparen..der Umwelt zu liebe!
    Die meisten User lackieren aber weder in einer richtigen Lackierkabine wie ich..sondern anderweitig umwelttechnisch
    2.Rangig.
    Profix ist Standox ebenbürtig...lackiere selbst hauptsächlich Privat mit Profix...und als Lacker kann ich dir sagen..kannst nix falsch machen mit den Produkten.
    As nächsten werde ich mal meinen neu ersteigerten DuPont Klarlack austesten..soll ja ganz gut sein...5Liter für 270 Euros uvp-Preis!
    mfg Ralf

    Einen Kommentar schreiben:


  • plast-x
    Ein Gast antwortete
    Zitat von Malm Beitrag anzeigen
    wirklich verblüffend, was es alles schon gibt

    Und genau durch son Käse, werden andere User in die Irre geführt

    is klar! deswegen gibts ja user, wie du und ich und andere
    kompetente kollegen, die halt mal etwas genauer lesen...

    Einen Kommentar schreiben:


  • plasma1210
    antwortet
    ja tolle Wurst, wenn die Mipa AG mitbekommt , was mit ihrer Paste alles so geht heben die gleich den Preis um 500 % an.

    hier mal ein Auszug aus dem Datenblatt (ist übrigens ein Produkt für Otto Normalverbraucher ) kein Lackierer würde das Zeug proffessionell einsetzen.

    ......Mipa Schleif- und Polierpaste entfernt bei leichtem und mittlerem Abrieb Kratzer und andere Fehlstellen in Lackoberflächen und gibt diesen neuen Glanz.......

    Einen Kommentar schreiben:


  • Malm
    antwortet
    Zitat von plast-x Beitrag anzeigen
    GOIL!
    läufer einfach rauspolieren!
    wenn das technisch funktioniert:
    dann kann ich mir ja in zukunft das planschleufen mit klotz sparen!
    wirklich verblüffend, was es alles schon gibt

    Und genau durch son Käse, werden andere User in die Irre geführt

    Einen Kommentar schreiben:


  • plast-x
    Ein Gast antwortete
    Zitat von mrbrown Beitrag anzeigen
    Zur Behebung des Problems:

    ...Also habe ich eine günstige Schleifpaste von mipa genommen (sehr grob, normal um Läufer raus zu polieren, kostet unter 10euro bei Prosol)...

    GOIL!
    läufer einfach rauspolieren!
    wenn das technisch funktioniert:
    dann kann ich mir ja in zukunft das planschleufen mit klotz sparen!

    gruss jetz nä!

    Einen Kommentar schreiben:


  • thdardaillon
    Ein Gast antwortete
    hallo liebe lackiergemeinschaft

    ich will ja nun keine werbung machen aber ich muß sagen der klarlack ist der hammer.
    habe heute ne ganzlackierung gemacht bei einem vw taro und nach der ersten satten schicht
    klarlack hat der leck geglänzt wie hulle.
    und er ist hammer ergiebig habe nur 4 1/2 pistolen gebraucht für alle teile.
    bin also sehr zufrieden damit

    bis bald

    Einen Kommentar schreiben:


  • thdardaillon
    Ein Gast antwortete
    mh
    das könnte man ja mal ausprobieren.
    aber nur mit wasser nachpolieren das geht???
    das höre ich ja zum ersten mal aber wenn du das sagst.
    ich probier das mal aus .
    vielen dank schon mal für den tip
    mfg thomas

    Einen Kommentar schreiben:


  • mrbrown
    Ein Gast antwortete
    Also ich hab vorgestern unter freiem Himmel 2 Sachen die ich in einem Praktikum geschweißt habe mit Klarlack überzogen, damit die nicht rosten, waren 2 Würfel aus Eisen.

    Da ich sie schlecht aufhängen konnte und eh mehrere Teile nacheinander machen musste habe ich sie von 5 der 6 Seiten lackiert , alles trocknen lassen, dann rumgedreht, die 5 Seiten abgedeckt und die 6. Seite lackiert.

    Nach dem Trocknen ist genau der Effekt aufgetreten, den du beschrieben hast, der Lack wurde auf den 5 Seiten matt (auf der 6. nicht). Irgendwie hat es etwas Sprühnebel unter die Abdeckung geblasen... wurde richtig matt und sah fast aus, als hätte ich es nicht lackiert, aber ich hatte die 5 Seiten ja schonmal glänzend gesehen, als sie getrocknet waren und sie glänzten genial...

    Was jetzt kommt gehört vll eher in die Abteilung Finish:
    Zur Behebung des Problems:

    Ich wollte es mir einfach machen, weil das Ergebnis nicht perfekt sein sollte und nur den Rost abhalten musste.
    Also habe ich eine günstige Schleifpaste von mipa genommen (sehr grob, normal um Läufer raus zu polieren, kostet unter 10euro bei Prosol) und habe mit einem Lammfell-Polierteller erstmal grob vorpoliert. Dann habe ich das Fell nass gemacht und nur mit Wasser nachpoliert (den Teller dabei nicht heiß laufen lassen)...das wars... Ergebnis: Die Seiten glänzen wieder wie vorher... vielleicht kannst du das auchmal probieren, der Aufwand ist gering (dauert nicht so lange wie sonst polieren) und ich habe auch keine 40euro Politur dafür verbraucht...

    Klar geht auch professioneller , aber nur um das bischen Matt wegzubekommen langt das und es Funktioniert!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Holger
    antwortet
    Zitat von thdardaillon Beitrag anzeigen
    naß mache ich nur den Fußboden.

    Moin, Thomas.

    Der ist beim Trocknen dann noch Nass?
    (Das Kondenswasser legt sich auf den Trocknenden Lackfilm, dadurch wird er Matt)

    Getrocknet wird ohne Lüftung, sprich ohne Frischluft?
    (Die Lösemittel vom Trocknenden Lack legen sich .... )

    Oder sogar beides?


    Gruß

    Holger

    Einen Kommentar schreiben:


  • thdardaillon
    Ein Gast antwortete
    hey
    also ne orangenhaut habe ich nicht drauf.und der nebel wird auch abgesaugt
    zwar nur langsam aber ist nach 5 - 10 min aus dem raum.
    naß mache ich nur den fußboden.
    mh komisch
    mfg thomas

    Einen Kommentar schreiben:


  • mrbrown
    Ein Gast antwortete
    @thdardaillon:

    ist er richtig matt? Oder hast du sowas wie Orangenhaut oder Overspray?

    Bei Orangenhaut hast du Hubbel im Lack und das wirkt dann auch etwas matt...
    wenn der Sprühnebel, der sich ja bildet, nicht abgesaugt wird und sich aufs teil legt, dann hast du auch ne "matte oberfläche" und musst das erst etwas wegpolieren. Oder es könnte auch durch eine SEHR hohe Luftfeuchtigkeit kommen... ich hab das mit den Zeitungen nassmachen mal gemacht und wenn es dann im Sommer sehr warm war, dann hat das im Raum tropenfeeling gehabt und dann passierte das auch.

    Einen Kommentar schreiben:


  • rene
    Ein Gast antwortete
    Zitat von thdardaillon Beitrag anzeigen
    achso das geht auch???das wusste ich nicht.
    wie lange sollte man den bei wasserbasis warten auch wenn er trocken ist bis ich dann
    klarlack machen kann.
    mfg thomas
    http://www.lesonal.de/img/produkte/pdf/td/td_138.pdf

    Einen Kommentar schreiben:


  • thdardaillon
    Ein Gast antwortete
    achso das geht auch???das wusste ich nicht.
    wie lange sollte man den bei wasserbasis warten auch wenn er trocken ist bis ich dann
    klarlack machen kann.
    mfg thomas

    Einen Kommentar schreiben:


  • rene
    Ein Gast antwortete
    eventuell spritzt du den Basis eben zu fett, so daß er nicht richtig abgelüftet ist und die Lösemittelnach dem Austrocknen vom Klarlack noch rauskommen und somit der Klarlack mattschlägt.

    Einen Kommentar schreiben:

Unconfigured Ad Widget

Einklappen
Lädt...
X