Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Arbeitsplatte lackieren - mit welchem Lack???

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Arbeitsplatte lackieren - mit welchem Lack???

    Hallo, seit langem bin ich mal wieder hier im Forum und habe gleich ein Anliegen. Ich soll für jemanden eine Küchenarbeitsplatte in einem Ral-Farbton lackieren. Meine Frage nun, welchen speziellen Lack nimmt man dafür, denn er muß ja sehr kratzfest sein, weil ja auf so einer Oberfläche auch mit harten Gegenständen hantiert wird. Gibt es überhaupt so einen Lack, der genauso fest ist, wie die Originaloberfläche dieser Arbeitsplatten??
    Holger Du bist doch Möbellackierer, vielleicht weißt Du einen Rat.

    Gruß dipi

  • #2
    Hi dipi!
    Für diese Art Platten gibt es nur einen speziellen Lack: 2K-Möbellack - Im Farbenfachgeschäft erhältlich.

    Das ist ein spezieller 2K-Pur-Lack pigmentiert. Zusätzlich mit 2K-Möbelklarlack ablackiert zur Erreichung der Ring- und besseren Kratzfestigkeit.

    -Ist das eine kunststoffbeschichtete Arbeitsplatte? Je nach Hersteller reicht dir bloßes anschleifen mit P240 trocken.

    -Oder eine unbeschichtete MDF-Platte? Dafür benötigst du den kompletten MDF-Aufbau. Grundieren mit farblosem MDF-Grund, schleifen, füllern, planschleifen und anschließend lackieren.

    Für beanspruchte Arbeitsplatten empfiehlt sich noch der Feinstrukturzusatz im Klarlack. Damit sind die Oberflächen weniger heikel und leichte Kratzer nicht gleich sichtbar.
    Empfehlung Glanzgrad G30 oder G50.

    Christian

    Kommentar


    • #3
      Hallo b2b,
      danke für die schnelle Reaktion.
      Es handelt sich um eine Küchenarbeitsplatte, wie sie im Baumarkt auch erhältlich sind. Eine (MDF)-Platte, die mit einer hellen Kunststoffschicht beklebt ist.
      Welche Hersteller liefern solchen speziellen Möbellack?
      Habe was von Zweihorn gelesen...taugt der was??

      Gruß dipi

      Kommentar


      • #4
        Ja, das ist so ne Kunststoffbeschichtung wie MAX oder dergleichen, oder sogar ne Grundierfolie (ziemlich weiß, glatt und matt, oft etwas schwach durchschimmernd) - die beste Voraussetzung überhaupt.

        Zweihorn ist ein geläufiger Möbellack, ich denke dass der in Ordnung ist. Selbst habe ich nur mit Adler oder Feyco gearbeitet.

        Müßte noch geklärt werden ob Zweihorn auch direkt auf angeschliffenen Kunststofffolien, ohne spezieller Haftgrund, verwendet werden kann. Das dürfte der Verkäufer wissen.
        Bei Grundierfolie gibts kein Problem.

        Christian

        Kommentar


        • #5
          Zitat von dipi Beitrag anzeigen
          Gibt es überhaupt so einen Lack, der genauso fest ist, wie die Originaloberfläche dieser Arbeitsplatten??
          Holger Du bist doch Möbellackierer, vielleicht weißt Du einen Rat.

          Moin,

          da muss ich dich etwas enttäuschen, so einen Lack gibt es nicht so richtig.

          Die Küchenplatten sind mit einer Speziellen Kunststoffbeschichtung beschichtet, ich würde für eine Arbeitsplatte immer so eine empfehlen.

          Wir haben noch einen speziellen Klarlack, der sich Diamant nennt, dieser ist sehr Kratzfest, aber für eine Arbeitsplatte ?

          Du kannst natürlich die Platte normal lackieren und beim Glaser eine Sicherheitsglasplatte mit geschliffenen Kannten holen, und diese auf die Arbeitsplatte auf legen. (gibt es schon ab 2 mm Stärke)

          Das machen Wir für Hochglanz Abdeckplatten.

          Gruß

          Holger

          Kommentar


          • #6
            Hallo, die ganze Sache wird für den Kunden zu teuer,daher hat sich das Thema Arbeitsplatte nun erledigt.
            @holger...das mit der Glasplatte hab ich schon mal gehört,aber in Bezug auf den "Fliesenspiegel" in der Küche. Ein Bekannter aus Österreich meinte,das dies dort viel gemacht wird. Allerdings wird dabei das Glas von hinten mit einem spezielle Lack beschichtet und die Glasscheibe dann mit der lackierten Seite zur Wand montiert. Wo ich schon beim nächtsen Thema bin;-)
            Wie lackiert man Glasoberflächen? Geht da auch 22-K-Lack aus dem KfZ Bereich??

            Gruß dipi

            Kommentar


            • #7
              Holger hat ein schönes Video gemacht:
              Glas hinterlackieren

              Braucht einen ganz speziellen Lack. 2K-Autolack würde ich nicht nehmen. Wir haben schon viel Gläser mit 2K-Standocryl lackiert. Aber trotzdem gibt es Jahre später Probleme mit ganz feinen Bläschen und dergleichen.

              Dafür geeignet ist nur spezieller 2K-Lack für Gläser. Wir arbeiten mit Feyco.

              Holger ist da Profi.

              Christian

              Kommentar


              • #8
                Moin

                Wir nutzen von unserem Lackhersteller einen speziellen Glashärter, so können wir "jeden" Farbton auf Glas lackieren.

                Hier der Beitrag dazu.

                Gruß

                Holger

                Kommentar

                Unconfigured Ad Widget

                Einklappen
                Lädt...
                X