Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

SATA JET B MSB & Lesonal Basecoat WB

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • SATA JET B MSB & Lesonal Basecoat WB

    Tach da draussen!

    Habe sehr günstig zwei SATA JET B mit MSB und eine mit 1,5E-Düse bekommen. Beide top.
    Mit der MSB möchte ich mich an meinem ERSTEN Wasserlack versuchen, und das wird ein Lesonal Basecoat WB sein.

    Laut Sata sind Wumme und MSB-Düse bestens geeigent für Wasserbasislacke, aber ich möchte doch nochmal von euch wissen welche Erfahrungen ihr mit dieser Kombi gemacht habt bevor ich das teure Zeugs durch die Gegend spritze.

    Ich frage deshalb, weil wir ja alle immer wieder feststellen müssen, das Herstellerangaben nicht immer der Realität entsprechen.

    Bin für alle Tips und Erfahrungen sehr dankbar!!!

    Gruß von der Elbe.

    vec

  • #2
    Die 1,5er Düse ist eigentlich zu groß für den Lesonal Basis. Gefordert wird eigentlich ne 1,2er oder ne 1,3er. Bei ner 1,5er wirst du überbeschichten.
    Hier ist mal das Datenblatt des Lesonal WB:

    http://www.lesonal.de/img/produkte/pdf/td/td_138.pdf

    Kommentar


    • #3
      Sata schreibt doch das die MSB für Wasserbasis freigegeben ist.
      Also sollte das doch reichen.

      Gruß

      Kommentar


      • #4
        Sata B mit MSB---entspricht normalerweise Düsengröße 1,35

        Kommentar


        • #5
          @alexbs

          Datenblatt kann ich auswendig ... und die 1,5er ist natürlich NICHT für den WB gedacht - dafür nehm ich ja die MSB-Düse (1,35mm). Die 1,5er für den Klarlack.

          Hätte mich evtl klarer ausdrücken sollen...

          Aber Danke für die Info!

          @2er

          Du meinst ich soll Sata vertrauen... gut... aber genau da wollte ich ja ansetzen. Viele Hersteller schmeißen Infos raus, die im nachhinein oft nicht so hinhauen wie die sich das denken... das liest man in DIESEM Forum öfters und aus eigener Erfahrung kenne ich das auch...

          Vielleicht bin ich zu ängstlich... aber wie gesagt, ich wollte vorher nochmal Meinungen hören bevor ich ans Werk gehe... denn die Sata Jet B ist ja nun eine sehr gute aber auch eine etwas betagte Pistole, die nicht für Wasserlacke entwickelt wurde. Hätte ich ne aktuelle 3000er oder ne RP... dann hätte ich keine Bedenken.

          Aber auch dir ein DANKESCHÖN!

          Kommentar


          • #6
            Zitat von rene Beitrag anzeigen
            Sata B mit MSB---entspricht normalerweise Düsengröße 1,35
            1,35mm ist ja nun ein wenig größer als die von Lesonal geforderten 1,2 - 1,3mm für den Basecoat WB...

            ... ich werd´s aber mal probieren. Oder seht ihr das kritisch?

            Kommentar


            • #7
              Zitat von vector Beitrag anzeigen

              ... ich werd´s aber mal probieren. Oder seht ihr das kritisch?

              Nein , ist alles im grünen Bereich.
              Nimm die Jet mit der MBS und lackiere deine Teile.
              Alles wird gut.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von 2er Beitrag anzeigen
                Nein , ist alles im grünen Bereich.
                Nimm die Jet mit der MBS und lackiere deine Teile.
                Alles wird gut.
                Diese Antwort brauchte ich! Dann geh ich mal Lack organisieren!

                Danke!

                Kommentar


                • #9
                  Moin,

                  als Glasurit (1992) mit dem Wasserlack anfing, hatte ich zu der Zeit nur die Sata MSB.

                  Da ich auch damit MB und BMW Garantie Sachen lackiert habe,
                  kann man wohl davon ausgehen das die Pistole dafür geeignet ist.

                  Gruß

                  Holger

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Holger Beitrag anzeigen
                    Moin,

                    als Glasurit (1992) mit dem Wasserlack anfing, hatte ich zu der Zeit nur die Sata MSB.
                    So "alt" sind Wasserlacke schon? Also da musste ich mir wohl wirklich keinen Kopf machen.
                    Aber lieber einmal mehr fragen, als das teure Zeugs in den Äther blasen.

                    Danke Holger!

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von vector Beitrag anzeigen
                      So "alt" sind Wasserlacke schon?
                      Die ersten Fahrzeughersteller haben schon ein paar Jahre eher mit Wasserlack angefangen, ihre Karossen zu lackieren.

                      Die Reparatur fing so 92-93 dann damit an.

                      Zu der Zeit gab es Seminare und die Anwendungstechniker waren
                      öfters bei einem, um nach Problemen zu fragen.

                      Gruß

                      Holger

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Holger Beitrag anzeigen

                        Zu der Zeit gab es Seminare und die Anwendungstechniker waren
                        öfters bei einem, um nach Problemen zu fragen.
                        ... und heute? Musst du für Seminare bestimmt bezahlen und bekommst von denen höchtens ´ne Mail im Jahr?

                        Oder bin ich da ungerecht...

                        Kommentar


                        • #13
                          ja bist du
                          es sind

                          zwei mails

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von rene Beitrag anzeigen
                            ja bist du
                            es sind

                            zwei mails
                            ... ich gebe zu, ich war ungerecht.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von vector Beitrag anzeigen
                              ... und heute? Musst du für Seminare bestimmt bezahlen und bekommst von denen höchtens ´ne Mail im Jahr?

                              Oder bin ich da ungerecht...
                              Ehrlich, keine Ahnung.

                              Ich habe bei uns mal gefragt wie es aussieht mit nem Seminar zu Weiterbildung. Damit man mal die neuesten Techniken und Materialien kennenlernt.

                              Die Antwort kennste bestimmt?

                              Also suche ich mir Info im Netz und, oder hier.


                              Gruß

                              Holger

                              Kommentar

                              Unconfigured Ad Widget

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X